Telekom beschleunigt im Breitbandausbau 212.000 Haushalte

Die Telekom schreibt sich laut Pressemitteilung mal wieder auf die Fahnen die Internetgeschwindigkeiten in Deutschland erweitert zu haben: Im Rahmen des Breitbandausbaus sollen nun 212.000 Haushalte potenziell schneller surfen. In der Praxis greift das natürlich nur, wenn auch ein entsprechender Tarif gebucht wird.

34,2 Millionen Haushalte können laut Telekom nun einen Tarif mit bis zu 100 MBit/s oder mehr buchen. Bei 26,0 Millionen Haushalten seien es bis zu 250 MBit/s oder mehr. Schließlich steige die Zahl der FTTH-Haushalte auf 2,5 Millionen an. Die Zahl der Haushalte, die einen reinen Glasfaser-Anschluss erhalten können, stieg somit im Juni 2021 um 117.000 an. Da wirbt die Telekom ja auch extrem aggressiv – bei mir klingelten studentische Mitarbeiter, trotz wiederholtem und vehementem Bekunden von Desinteresse, bereits viermal an der Tür, um mich zu überreden.

Wer sich für einen schnellen Anschluss interessiere, könne laut Unternehmen auf www.telekom.de/schneller recherchieren, ob der eigene Anschluss bereits von dem höheren Tempo profitiert.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. „Da wirbt die Telekom ja auch extrem aggressiv – bei mir klingelten studentische Mitarbeiter, trotz wiederholtem und vehementem Bekunden von Desinteresse, bereits viermal an der Tür, um mich zu überreden.“

    Man kann bei der Telekom hinterlegen, das keiner von den Rangern oder wie es die Callcenter Frau meinte Power Ranger bei einem an die Tür klopfen soll.

  2. Das so etwas noch eine News Wert sein muss 2021/22 auf Vectoring zu setzen.
    Die Leute die jetzt zig Jahre am KVz nur 16Mbit & Co hatten, hätten jetzt auch die Zeit 12-24 Monate warten können für FTTH/B Ausbau mMn. Also ganz ehrlich, dafür noch Geld ausgeben für Aktive Technik im MFG ( MSAN, Strom ).

    • Der Vectoring Ausbau iSd. Planung ist seit Monaten abgeschlossen und man setzt bereits nur noch auf FTTx.
      Was jetzt und in den kommenden Monaten noch an Zahlen veröffentlicht wird sind zu Ende geführte Maßnahmen.

      Und „Die Leute die jetzt zig Jahre am KVz nur 16Mbit & Co hatten, hätten jetzt auch die Zeit 12-24 Monate warten können für FTTH/B Ausbau mMn. “ wirkt arrogant, da werden betroffene Haushalte anders denken,

  3. Haushalte in DE: ca. 41 mio
    Glasfaser FTTH verfügbar: 2,5 mio
    Zubau pro Monat: 117.000
    => Zeit bis zur Versorgung des Landes: 329 Monate / 27 Jahre.

    Wow liebe Telekom, bei solchen Aussichten verstehe ich eine stolze Pressemitteilung. Nicht.
    Bei Euch läuft was grundlegend falsch.

    • Was hindert die Wettbewerber der Telekom gleich richtig Gas beim Gf-Ausbau zu geben? btw – baut die Telekom ja nun auch nicht nur allein aus, so dass Deine Rechnung ohnehin nicht im Ansatz stimmt.

    • Düsentrieb says:

      Die Telekom hat angekündigt bis Ende 2025 über 10 Mio Haushalte an Glasfaser anzuschließen.
      Die Wettbewerber haben 60% Marktanteil, wenn die mitziehen, dann haben wir bis Ende 2025 rund 25 Mio (10 Mio Telekom + 15 Mio Wettbewerb) Glasfaseranschlüsse.

  4. RedHedYellow says:

    Bei uns in der Straße gibt es von der Telekom nur 16 MBit/s oder 50 MBit/s.
    Seit einem Jahr haben wir Vodafone Kabel mit 1GBit/s. Der Vodafone Tarif ist so teuer wie der Telekom Tarif mit 50 Mbit/s.
    Dennoch überlege ich zu wechseln. Vodafone Kabel ist bei uns extrem störungsanfällig.

    Es ist so ein Armutszeugnis….

  5. Also ich hab mich selbst und die halbe Straße schon bei http://www.telekom.de/schneller für neues Glass Angemeldet.
    Es will mir bisher keiner Glass anbieten. VDSL mit 280M/Bit hab ich ja. Brauche aber mehr Upload Speed.
    Wie oft muss man sich da registrieren? Ist das immer Wöchentlich wie die Lottoziehung?

    • Wenn mehr Upload benötigt wird, kann entweder mit Hybrid LTE auf 50Mbit Upload aufgestockt werden.
      Oder selbst Glasfaser beauftragen, die Telekom hat dazu ein Programm. Wenn andere in ihrer Straße mitmachen, dann könnt euch euch die Kosten teilen.

    • Ich würde dir auch kein Glas anbieten.

      Aber es steht dir ja frei den Ausbau selber zu bezahlen, wenn du mehr Upload willst.

  6. VDSL250 – sehr witzig. Habe ich 1 Jahr gehabt, ab da ging es nur noch mit Verbindungsabrüchen durch das Netz. Nach dem 5. Technikertermin (lt. Telekom ein Speziallist) sagte mir der gute Mann, da hat wohl jemand Powerline in der Nachbarschaft – können wir aber nicht orten und somit die Probleme nicht beheben. Somit wurde ich auf DSL100 runtergestuft – München Zentrum. Die Kundenbeschwerden stiegen rasant meinte er. Sie hätten den Entscheidern schon gesagt, dass VDSL, gerade in Ballungsgebieten Mist ist – aber diese glänzen mit Ignoranz.

    • Das ist dann ein Fall für die Bundesnetzagentur, die kann den Übeltäter aufspüren. In Großbritannien war es mal ein alter Fernseher, der ein ganzes Dorf gestört hat.
      Ein Provider hat nicht die Erlaubnis fremde Grundstücke zu betreten um dort zu messen.

      • Auch die Telekom hat eine entsprechende Abteilung, die schon einiges machen kann und dann an die BNA übergeben kann.

  7. Bei uns wurde erst Kupfer ausgebaut und danach dann direkt das Glasfaser wieder eingebaut. Viel schneller jetzt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.