Telekom baut an 5.300 Mobilfunk-Standorten aus

Die Telekom erweitert die Kapazität laut eigenen Aussagen an 5.300 Mobilfunkstandorten. So wurden 82 komplett neue Standorte aufgebaut. Knapp 5.300 wurden eben im LTE-Bereich erweitert – 4.700 davon um 5G. All diese Angaben beziehen sich auf das zweite Quartal 2020. Im Schnitt habe die Telekom an rund 60 Standorten pro Tag gearbeitet.

Die Abdeckung der Bevölkerung mit LTE liege laut Telekom im eigenen Netz nun bei 98,4 Prozent. Da muss man natürlich anmerken, dass solche Aussagen immer mit Vorsicht zu genießen sind, da eigentlich die abgedeckte Fläche spannender wäre. Wie der Netzausbau so läuft, könnt ihr im Übrigen bei der Telekom immer auch auf dieser Seite erkennen.

Am meisten hat die Telekom in Bayern gewerkelt, da kam man auf insgesamt 1.760 Standorte, an denen gebastelt wurde. Dann folgt Nordrhein-Westfalen mit 909 Standorten. Auf Platz drei und vier folgen Hessen mit 638 und Baden-Württemberg mit 637 Standorten / Erweiterungen. Profitiert da zufällig jemand aus unserem Leserkreis von dem Ausbau? Oder schwingt die Telekom hier eher schöne Reden, die Effekte sind aber deutschlandweit gesehen dezent?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Seit einiger Zeit habe ich bei mir Zuhause auch durchgehend LTE, wo ich vorher entweder Edge hatte oder gar kein Netz.

    Der Ausbau könnte schneller gehen, aber es liegt halt nicht immer an der Telekom.

  2. Wenn man die Karte anschaut ist es ja doch schon einiges an Gebiet, was mit 5G versorgt ist. Wenn es weiter so vorangeht kann man gar nicht mal so sehr meckern.

  3. Telekom und Vodafone sind beide ganz gut in der LTE-Abdeckung, leider fällt O2 mit einer Abdeckung von ca. 80% total ab. Die sollten sich mal anstrengen (und wären eigentlich auch dazu verpflichtet, aber da vernachlässigt der Staat wieder mal seine Aufsichtspflicht). Ich hab mir da leider den falschen Vertragspartner ausgesucht.

  4. Wir liegen hier im Tal und haben wunderbaren Edge Empfang…
    Schaut man sich den 5G Empfang im Ort an sieht man das maximal 40-50% der mit 4G abgedeckten Bereiche versorgt werden.
    Ohne neuen Masten wird das wohl nix und der wird hier in Bayern innerorts wohl nie kommen 🙁

  5. Wenn die Karte mit der Netzabdeckung tatsächlich die Netzabdeckung anzeigen würde, wäre das eine total praktische Sache. Da sie das allerdings nicht tut, entlocken mir solche Meldungen nur ein sanftes Seufzen. Denn ich kenne alleine zwei größere Stadtgebiete in meiner Umgebung, die auf der Karte durchgehend mit 4G gekennzeichnet sind, man aber als Telekom-Kunde dort gar keinen Mobildaten-Empfang hat. Übrigens seit über 10 Jahren schon.

    • Ist doch das gleiche wie bei DSL.
      Da ist die Karte auch nur ein Schätzeisen

      • Vielleicht was die mögliche Geschwindigkeit angeht, ja. Aber wenn seit Jahren „zuverlässig“ gar kein Mobildaten-Empfang existiert, könnte man das ja einfach eintragen. Da muss nichts geschätzt werden.

  6. Die Karte ist so was fürn Ar…
    Bei mir zu hause angeblich LTE Empfang aber ganz real hat hier in der nähe niemand auch nur den fitzel von LTE Empfang

  7. Ich bin vor ca. 10 Monaten von O2 zu Telekom gewechselt. War ein positiver Schock. LTE endlich…

  8. Mir treiben solche Meldungen nur noch den Blutdruck hoch.
    Habe weder ein gutes DSL (16.000/1024 Kbits/s), noch einen guten LTE Durchsatz. Empfange bei voller Signalstärke 2000-4000 KBit/s. Aber LTE haben wir, das zählt in der Statistik. Alles Telekom, die anderen Anbieter sind noch schlechter.

  9. Im Magenta Prepaid M wird bei mir jetzt auch LTE in der Anzeige bei einem Anruf angezeigt. Also VoLTE scheint freigeschaltet zu sein.

  10. Weiß jemand wie diese „Nerd“-Seite heißt, auf der man eine Karte mit allen Details einsehen kann? Also welche Frequenzen die Funkanlagen in welche Richtung abstrahlen und ich glaube auch, dass dort zu sehen war, warum einzelne Bauprojekte für Funktürme auf sich warten lassen.

    • @HO : https://www.cellmapper.net/ meintest du?

      Ja, definitiv viel besser da es die einzelnen Antenne anzeigt und die Vektoren anzeigt in welchem man sich befindet, Bzw befinden sollte.
      Da kann man schön sehen wie die Theorie (Karte) mit der Wirklichkeit (per App nachschauen welche Zell ID) auseinander geht 🙂

  11. Laut Telekom Seite gibts bei uns 5G. Nur funktioniert es nicht und selber mit LTE habe ich nur 6-8 MBit!
    O2 ist noch viel, viel schlimmer. Da gehts nicht schneller als 200-300 kbit.

    • Lt. Speedtest bekomme ich je nach Position in der Stadt Werte zwischen ca. 16/50/80/100 MBit und teilweise sogar noch viel mehr.

      In der normalen Nutzung ist da aber kein Unterschied spürbar.

  12. Es müsste einfach baurechtlich unmöglich gemacht werden gegen der Allgemeinheit dienende infrastruktur zu klagen , es sei denn es wird eine wirkliche und unmittelbare gesundheitliche Beeinträchtigung von menschen z. B. durch giftausstoß nachgewiesen . All die Elektrosmoghysterie , aber auch keine windräder wegen entweder infraschall oder Fledermäusen die angeblich darin hängenbleiben sind ein Luxusproblem von dem wir uns befreien sollten . Hier werden partikularinteressen von Öko-Freaks und leuten die ihre Luxusruhe haben wollen – kein windrad in meinem ach so grünen Umfeld – über das Wohl der Allgemeinheit – die kann sich oft Wohnen im Biotop nicht leisten – gestellt. Dann hätten wir vielleicht schon mehr Basisstationen , zu geringeren Verwaltungskosten und auch mehr Windräder oder Energieleitungen. So ökologisieren wir uns langsam aber sicher ins krötenschöne Abseits. Erst wenn man hier mal das Bau- und Umweltrecht entrümpelt hat kann man von den TK-unternehmen auch fordern sich mehr anzustrengen. ihre aufgabe ist nämlich Anlagen bauen und nicht Rechtsstreitigkeiten mit verzogenen Öko-Söhnchen und -töchterleins zu bewältigen.

  13. LOL, bei mir daheim gibts 4G mit 150Mbit und 5G mit 75Mbit , es lebe der Fortschritt 😉

    • Ich befinde mich auch im 5G Ausbaugebiet, also 5G ist laut Karte bei mir am Ort verfügbar. In den letzten Monaten hieß es doch immer das für 5G das 3G Netz abgeschaltet werden müsse. Aber 3G ist immer noch verfügbar.

      Wie kann das denn sein? Oder ist das jetzt nur ein pseudo 5G Netz, das eigentlich nur ein LTE+ ist?

  14. mit bayrisch zuständigem Minister, wird auch in Bayern am meisten gewerkelt.
    Bekannt von Rad- und motorisierten Fahrzeugwegen.

  15. In der Hamburger Innenstadt seit mehr als einem Jahr fast immer weder 3g noch 4g, ohne WLAN-Call wäre ich gar nicht erreichbar – soviel zum tollen Netz der Telekom. Ausgerechnet bei o2 funktioniert hier alles einwandfrei.

  16. Im eigenen Netz. Und insgesamt in DE nur 60-70%. Zähl mal all die Weißen Flecken der Telekom

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.