Telegram: Russland fordert Entschlüsselung von Inhalten

Der Messenger Telegram hat weltweit viele Nutzer. Auch in Russland ist der Dienst populär, soll annähernd 10 Millionen Nutzer haben. Wie das manchmal so ist in nicht ganz demokratischen Ländern, wollen Regierungen gerne Zugriff auf Inhalte haben. So auch auf solche bei Telegram.

Im Rahmen der neuen Anti-Terror-Gesetze hat man Telegram bereits 2016 in Russland vor Gericht gezogen und verlangt, dass man Verschlüsselungsschlüssel offenzulegen habe.

Telegram ist gegen das ältere Urteil vorgegangen, die Berufung hat aber nichts gebracht. Theoretisch müsste Telegram nun die Schlüssel an den Föderalen Sicherheitsdienst (FSB) abgeben, will man nicht mit Geldstrafen oder Dienstesperrung rechnen. Die russische Regierung hat schon vor längerer Zeit die staatliche Kontrolle über das Internet verschärft, führt immer wieder mögliche Anschläge und den Kampf gegen den Terrorismus an.

Telegram kündigte an, sich weiter zur Wehr zu setzen. „Drohungen, Telegram zu blockieren, wenn man keine privaten Daten seiner Nutzer preisgibt, werden keine Früchte tragen. Telegramm steht für Freiheit und Privatsphäre.“.

Wer mag, der kann das Ganze auch bei uns diskutieren – in der offenen Telegram-Gruppe.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

34 Kommentare

  1. NetzKobold says:

    Das ist ein weiterer Grund, weshalb man Telegram nicht verwenden sollte. Bei wirklich sicheren Diensten, wie zum Beispiel Threema, verfügen nur die Nutzer über ihre Schlüssel. Russland müsste da jeden einzelnen „fragen“.

    • Genau wie bei Telegram, diesen „All-Key“ gibt es nicht, das hat Durov auch mehrmals gesagt. Was da verlangt wird ist technisch nicht möglich.

      • Also bei https://de.wikipedia.org/wiki/Telegram_Messenger#Nachrichtenmodi steht was anderes. Außer es handelt sich um eine Geheime Nachricht, da hast du dann wohl recht. Die meisten Nachrichten werden aber wohl eher keine geheimen Nachrichten sein, weil da einfach viele Abstriche gemacht werden müssen, und so ist der Dienst für die meisten User wohl auch kein wirklich besseres WhatsApp was die Sicherheit angeht. Wenn man wirklich nur geheime Nachrichten schreibt, sieht es eventuell anders aus.

    • Threema ist Closed Source, was die da wirklich machen wissen nur die Entwickler und wenn die Schweizer Behörden etwas rechtskräftig verlangen muss auch Threema Einblick liefern, falls das möglich ist. Im Grunde vertraust du aber auf ihre Werbeversprechen. Wirklich sicher ist Signal und Wire.

  2. Deswegen XMPP!

    • Servus @Norbert!

      Stimmt:

      SSL/TLS, OTR und OTR, echt super!

      Öhm, wart mal, da war doch was!?!

      Ach ja, der gute alte IRC, der kann das nämlich auch. Dann kann ich mein ChatZilla beruhigt weiter verwenden, zusammen mit BitlBee als Gateway habe ich dann einen guten Multimessenger und sogar überall die gleiche Bedienung! 😉

      Leider geht damit allerdings kein Voice- oder gar Video-Chat, aber gerade das will ja vor allem die heutige Jugend inklusive meines Sohnes. 🙁

      Zum Glück gehöre ich mit meinen 52 Jährchen irgendwie nicht mehr so ganz zur Jugend, folglich kann ich völlig unbesorgt auch weiterhin meinen SeaMonkey mit ChatZilla und BitlBee unter Linux verwenden, TOR sei dank! 😉 😀

  3. Na zum Glück gibt es so schlaue Menschen wie dich, die diese bösen Verschwörungen durchschaut haben.

    Ich lese das was du in diesen Text hineininterpretierst übrigens nicht. Weder Obama noch Trump kommen darin vor 😉

    • Thomas hat schon recht. Schön Attribuierung betreiben… Außerdem ist Telegram nicht verschlüsselt, außer man aktiviert es…

    • Mainstream ist also eine Verschwörung, spannend was ich durch dich alles lernen kann. Zum Glück gibt es schlaue Menschen wie dich, die so gut analysieren können!

      Ich lese das was du in seinen Kommentar hinein interpretierst übrigens nicht.

  4. Habe mich sowieso schon gefragt warum das erst jetzt kommt. Während alle wichtigen Geheimdienste schon längst uns vor „Terror“ in Telegram schützen dürfen.

  5. Heisenberg says:

    Also sind die da drüben noch nicht ganz so weit wie das Merkel Regime?

  6. „Wie das manchmal so ist in nicht ganz demokratischen Ländern, wollen Regierungen gerne Zugriff auf Inhalte haben.“

    Beispiele: USA, Deutschland, …

    • @mpi
      Allerdings! Welche vermeintlich ach so vorbildliche, demokratische Regierungen wollen denn NICHT Zugriff darauf haben? Im übrigen vermute ich ganz stark, daß die Russen bei der Präsidentschaftswahl ihre Finger im Spiel hatten (Achtung: Ironie)!

      • Hallo @Morgoth, vergiß mal ganz schnell deine Ironie und lies dir lieber meinen folgenden schon etwas älteren Artikel (2014) in aller Ruhe durch:

        http://tmowizard.square7.ch/wordpress/2014/07/25/writinghelps-nsa-usa-bnd-brd-campact-ein-bett-fuer-snowden/

        Du kannst auch gerne den darin enthaltenen Links folgen, die habe ich immerhin zur Bestätigung eingefügt.

        Übrigens ist das mit dem „nicht ganz so demokratischen Länder“ ein Zitat aus dem Artikel von Caschy das ist dir wohl entgangen! In meinem gerade verlinkten Artikel und natürlich den dortigen Links zu beispielsweise Heise.de kannst Du auch genau nachlesen, daß @mpi mit den USA und der BRD hier vollkommen richtig liegt. Das mag dir zwar nicht passen, aber das ist nun einmal die Wahrheit und nichts anderes!

        Hast Du eventuell die Veröffentlichungen von Edward Joseph „Ed“ Snowden verpaßt oder schon wieder vergessen? Auch durch seine Dokumente steht ohne Zweifel fest, daß uns die NSA zusammen mit dem Rest der „Five Eyes“ und der „liebenswürdigen“ und umfangreichen Hilfe unserer eigenen Regierung fast vollständig überwacht werden.

        Es kommt also auf den einen oder anderen Messenger mehr auch nicht mehr an, wobei man gerade den Telegram durch entsprechende Maßnahmen tatsächlich besser abdichten kann wie z. B. Signal oder Threema, an WhatsApp denke ich da besser nicht! Näheres bei meiner Antwort zu @hase hoppel bzw. meinem dort verlinkten Tutorial.

        Außerdem solltest Du immer an folgenden Spruch denken:

        Ein zu 100% sicheres System gibt es nicht!

        Grüße nun aus TmoWizard’s Castle zu Augsburg

        Mike, TmoWizard

  7. Du meinst mit „Wie das manchmal so ist in nicht ganz demokratischen Ländern, wollen Regierungen gerne Zugriff auf Inhalte haben.“ sicherlich die Quellen TKÜ oder den Bundestrojaner, richtig?

    • Allgemeine Kontrolle gegen gezielte Überwachung bei Straftaten. Die Polizei und Gerichte können wir ja abschaffen.

    • Hallo Wladi! (Nun hätte ich doch echt beinahe „Waldi“ geschrieben, *peinlich*)

      „Du meinst … sicherlich die Quellen TKÜ oder den Bundestrojaner, richtig?“

      Ach wenn es doch nur solche Lappalien wären, das könnte man dann ja schon als Paradies betiteln!

  8. Ich sag auch nur Sttatstrojaner den haben die Italies entwickelt wegen dem kampf gegen die Mafia und der BKa nutz den auch.. Aber lieber so mit Telgramm, so das ich weis das ich mit „bösen Nachrichten“ ei haufen von der BKa binde. Da weiß man wenigstens wo man als Steurzahler sein Geld läßt. Im Gegensatz zudem was Whatsapp und FCB machen

    • Wieder mal ein Beitrag von dir, den man kaum oder nur mit größter Mühe entschlüsseln kann. Du (und meine unbelehrbare Neugier) klauen mir soviel Lebenszeit. Bitte geb dir doch mal ein wenig mehr Mühe mit Satzbau, Rechtschreibung und Interpunktion, ich wäre dir dankbar!

    • hase hoppel says:

      @ TmoWizard
      Dein Link bringt bei mir…

      Proxy Saechsisches Verwaltungsnetz 2.0

      Access Denied (content_filter_denied)

      Your request was denied because of its content categorization: „Web Hosting;Suspicious;pending“

      For assistance, contact your network support team.

      Du bist ja ´n ganz böser….. 😉

    • Ich weiß natürlich nicht ob das stimmt, aber deine Webseite sieht wie das Paradebeispiel für einen Aluhutträger aus. 😉 Nicht böse gemeint..

  9. Ich benutze Telegram nicht wegen der Verschlüsselung; Das ist nur eine Floskel zum Überreden zum wechseln; Telegram ist einfach das bessere Whatsapp von den Funktionen!

    • Hie @Sean Köllewood!

      „Ich benutze Telegram nicht wegen der Verschlüsselung; Das ist nur eine Floskel zum Überreden zum wechseln; Telegram ist einfach das bessere Whatsapp von den Funktionen!“

      Ja wat denn nu, Telegram oder nicht? Oder meinst Du damit, daß Du den Telegram zwar verwendest, aber *nicht* wegen der Verschlüsselung? Zu WhatsApp schreibe ich jetzt nichts, sonst kommt mir nur mein Frühs….*würg*

  10. hase hoppel says:

    at TmoWizard Dein link bringt bei mir…

    Proxy Saechsisches Verwaltungsnetz 2.0

    Access Denied (content_filter_denied)

    Your request was denied because of its content categorization: „Web Hosting;Suspicious;pending“

    For assistance, contact your network support team.

    Du bist ´n ganz böser 😉

    • Hallo @hase hoppel,

      das ist aber äußerst merkwürdig! Ich habe das gerade mit allen mir zur Verfügung stehenden Browsern überprüft, funktioniert bei mir alles ohne Probleme!

      Zudem hat heute früh um 7:40 Uhr (also kurz *vor* deinem Kommentar hier) jemand genau bei dem verlinkten Tutorial einen Kommentar hinterlassen, da scheint also etwas bei dir nicht richtig zu funktionieren, nämlich folgendes:

      „Proxy Saechsisches Verwaltungsnetz 2.0“

      Da „darfst“ Du dich wohl bei deinem Admin bedanken, sag ihm schöne Grüße von Mike, „TmoWizard“ aus Augsburg! 😉 😛

      EDIT: Oh, ganz vergessen! Da wird leider Werbung von meinem Hoster eingeblendet, könnte also eventuell daran liegen! :-O

  11. Ich verwende primär Signal. Open Source & für die meisten Systeme verfügbar. Threema ist allerdings optisch / funktional noch weiter vorne.

    • Hallöchen @Moony!

      „Ich verwende primär Signal. Open Source & für die meisten Systeme verfügbar.“

      Hm…

      „Benötigt Zugriff auf das Adreßbuch“

      Na herzlichen Dank aber auch!

      „Threema ist allerdings optisch / funktional noch weiter vorne.“

      Ähm… was?

      „Quellcode nicht frei zugänglich!“

      und

      „Abgleich der Kontakte standardmäßig aktiviert.“

      Verzeihung, aber dann kann ich auch gleich WhatsApp verwenden!

      • Mit dem feinen Unterschied, dass nicht Facebook hinter Signal hängt. Prüfe nochmal Deine Quellen. 🙂

        Die Frage ist doch: welchen Tod willst Du sterben? Den, dass Du einen Messenger verwendest, der super sicher ist, aber niemand nutzt – oder einer, der sowohl in der Handhabung, als auch optisch so ansprechend ist, dass ihn genügend Leute nutzen, zum Nachteil hat, dass die „Einfachheit“ (man könnte auch „Bequemlichkeit“ sagen) durch – interne! – Freigabe des Adressbuches erkauft wird.

        Am besten gar keinen Messenger nutzen, dann wieder mehr persönliche Kontakte. Ist sicher auch gut, aber nicht praktischer.

        • Hi @Moony,

          ich habe nicht geschrieben, daß ich WhatsApp verwende! 😉 Das würde auf meinem ALCATEL mit Firefox OS auch gar nicht funktionieren, da es WhatsApp dafür seit einiger Zeit gar nicht mehr gibt.

          Ich verwende hier auf dem PC ChatZilla zusammen mit BitlBee als Multimessenger, auf dem Smartphone wegen der kleinen Tastatur allerdings gar keinen Messenger.

          Die meiste Kommunikation läuft bei mir in dieser in dieser Konstruktion über die Protokolle Telegram (telegram), Skype (skypeweb) und ICQ (OSCAR, das gibt’s wirklich noch!), da ich dort fast meine komplette Verwandtschaft und auch den größten Teil meiner Freunde/Bekannten erreiche! Der Rest wie z. B. Google Talk/Hangouts geht dann über Jabber/XMPP, also dank BitlBee ebenfalls mit ChatZilla und natürlich den guten alten IRC.

          Wenn ich am Rechner sitze läuft eh fast ständig die SeaMonkey-Suite, somit ist das für mich die beste Lösung und ich spare mir die ganzen einzelnen Messenger. „Einer für alle und alle für einen“ wie bei den Musketieren!

          Bequemlichkeit ist hier zwar irgendwie nicht gegeben, ChatZilla ist eben eigentlich nur ein IRC-Client. Dank SSL/TLS, PFS, OTR und DCC dürfte das Ganze aber wenigstens ziemlich sicher sein und ich könnte damit zudem bei bestimmten Chats ja auch noch über TOR als Proxy chatten! Letzteres habe ich allerdings noch nicht testen können, da in meinem Umfeld soweit mir bekannt leider niemand den TOR verwendet.

          Ich habe hier also einen relativ gut gesicherten Multimessenger, mit welchem ich fast alle meine Kontakte erreichen und der auch noch sein Adreßbuch nicht weiter gibt. Persönlichen Kontakt habe ich entweder über das Festnetz, dann mein altes einfaches Handy (nein, wirklich *nicht* das Smartphone!) oder eben wenn die Möglichkeit gegeben ist durch gegenseitige Besuche.

          Letzteres ist aber gerade im Kreis meiner Verwandtschaft fast unmöglich, da hier in Augsburg und Umgebung nur meine Brüder mit Familie und eben ich selbst leben, der Rest ist im wahrsten Sinne des Wortes weltweit verstreut!

          Eine Möglichkeit bestünde noch über den Facebook-Chat, da dort wirklich fast alle vertreten sind. Den habe ich aber aus persönlichen Gründen schon vor längerer Zeit deaktiviert, da mich das Teil einfach nur genervt hat.

          Wer sich mit mir unterhalten möchte, der muß das eben unter den von mir vorgegebenen Bedingungen machen. Die können ja alle dazu ihre verschiedenen Messenger verwenden, solange es nicht Facebook oder WhatsApp sind! Das ich wie oben erwähnt Skype (Microsoft) und Google Talk/Hangouts ebenfalls verwenden muß ist für mich schon Strafe genug, auf WhatsApp/Facebook verzichte ich da liebend gerne.

    • Ich nutze nur WhatsApp aus Mangel an anderen Benutzern in den guten Messengern. Favoriten sind hier für mich Signal und Wire, weil letztere auch Open-Source werden und einen tollen Funktionsumfang bieten.

      Für Threema fehlt mir das Vertrauen, was ja leider notwendig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.