Telegram: Geschützte Inhalte, Löschen nach Datum, Geräteverwaltung und mehr

Telegram hat ein paar Neuheiten bzw. frische Funktionen auf Lager. Beispielsweise wird es über sogenannte „geschützte Inhalte“ möglich, zu verhindern, dass bestimmte Inhalte aus Gruppen und Kanälen gespeichert werden. Das können jeweils die Admins / Inhaber von Gruppen und Kanälen so einrichten. Das soll dann auch die Screenshot-Funktion blockieren. Auch eine Weiterleitung lässt sich so verhindern.

Neu ist auch die Möglichkeit aus Einzelchats nun Chatverläufe eines bestimmten Tages gezielt zu löschen. Das macht ihr, indem ihr einfach über den Kalender den richtigen Tag auswählt. Das klappt aber nur in Einzel- nicht aber in Gruppenchats. Auch gibt es inzwischen im Menü für eure Geräte eine neue Schaltfläche, mit der sich schnell Desktop-Geräte verbinden, aber auch inaktive Geräte automatisch nach einiger Zeit abmelden lassen.

Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, in öffentlichen Gruppen und Kanälen selbst als Kanal zu erscheinen, insofern ihr einen betreibt. So können Kanalbetreiber dann in öffentlichen Gruppen anstatt über ihr persönliches Konto stellvertretend über ihren Kanal posten und die Anonymität des privaten Accounts wahren. Es gibt auch weitere, kleinere Neuerungen: Wer den Beitritt zu einer Gruppe beantragt und von Inhaber oder Admin eine Nachricht erhält, sieht oben im Chat, aus welcher Gruppe die Person stammt. Das gilt sowohl für menschliche als auch für Bot-Admins. Mit den neuen Updates der Telegram-Bot-API werden Bots somit zu einem wichtigen Werkzeug für die Verwaltung von Beitrittsanfragen.

Ab heute wird zusätzlich auf einigen mobilen Geräten die Möglichkeit angeboten, einen Anruf von Telegram zu empfangen und dann einige Ziffern der Telefonnummer, die angerufen hat, einzugeben. So erhält man nicht mehr zwingend Codes als Textnachricht. Auch halten nun acht neue Farbthemen unter Android Einzug, die mit dem vorherigen Update schon für iOS eingeführt worden sind. Auf Geräten ab iOS 13 ist wiederum jetzt die Texterkennung für Fotos in Chats aktiviert. Dadurch lässt sich schnell auswählen, kopieren und suchen, ohne die Tastatur anfassen zu müssen. Diese Erkennung wird vollständig lokal auf dem Gerät durchgeführt.

Jetzt könnt ihr zudem unter iOS alle Textformatierungsoptionen auch für Medienbeschriftungen verwenden, inkl. Links. Unter Android ging dies bereits vorher. Letzte Neuerung: Kontakte, Gruppen und Kanäle haben Infoseiten mit einer neuen Optik im iOS 15-Design, wenn ihr an einem entsprechenden Endgerät hantiert.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Nachdem Telegram von Schwurbler, Scam und Bots geflutet wird, und man solche Kanäle meldet ohne das jemals was geschieht hab ich vor paar Wochen mein Konto gelöscht. Schade um die Caschy-Gruppe in der ich somit auch nicht mehr sein kann.

    Meinungsfreiheit und Co auf Telegram schön und gut, aber Telegram schaut bei extremen einfach nur zu und lässt die Bubble des Bösen von Tag zu Tag nur noch mehr wachsen

    • Aus selbigem Grund habe ich mein Telegram Konto gelöscht.

    • Hans Senpai says:

      Aha. So wie überall und in jedem Netzwerk, tummeln sich auch bedenkliche Menschen. Aber vielleicht tröstet es dich, dass es Telegram egal ist, dass du nicht mehr da bist. Ich hingegen habe alle meine anderen Accounts gelöscht und bin nun nur noch auf Telegram, diese Funktionsvielfalt ist einfach unerreicht.

      • Ganz schön blöd.. auf einen Messenger ohne echte E2E Verschlüsselung zusetzen.
        Alle deine Chats liegen im Klartext auf irgendwelchen Servern..

        Super Idee..

    • Na ich hoffe Du hast dann auch keinen YouTube Kanal und bist auch nicht auf YouTube unterwegs.
      Dort ist diese Szene nicht viel kleiner und die Videos werden auch viel zu langsam offline genommen von YouTube.
      Sonst schau Dir mal auf YouTube „Ich habe ganz YouTube Deutschland ausgewertet und analysiert“ von Ultralativ an.

    • Naja, du wirst niemals wissen ob das „echt“ ist oder nur ein Kampf zwischen den Messengern. Ob es bewusst so betrieben wird von den Entwicklern. Genauso, wie Fake Bewertungen bei Amazon und Fake Usern bei dating Apps, um den anderen zu schaden, damit die Kunden zum „besseren“ wechseln. Wer immer nur schwarz sieht wird auch das Licht nicht wahrnehmen.

    • Ausnahmslos JEDE Plattform, die keine Zensur ausübt, wird immer auch von den Falschen verwendet werden, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Daraus folgt jedoch nicht, dass Zensur eine gute Sache ist. Dass heutzutage viele Leute das scheinbar anders sehen, ist ein besorgniserregender Trend. Eine gefestigte Demokratie hält auch ein paar Schwurbler aus.

  2. Ich bekomme täglich einige Telegram-Nachrichten von meinen Fenstern, Heizungsthermostaten etc. Die Bot-Möglichkeiten bei einer Homematic CCU sind schon sehr praktisch…

    …aber wenn die auch irgendwann anfangen zu schwurbeln bihc ich da auch raus 🙂

  3. On Telegram gibt es im übrigen auch mehr Anti Schwurbler Gruppen. Denn wie im wahren leben, sind die bekloppten in der Minderheit.

    Telegram hätte vermutlich auch nicht das Personal in allen Sprachen auf der Welt, um das zu unterbinden

    Aber es ist der mit Abstand umfangreichste Messenger auf dem Markt. Ich betreibe selbst mit anderen zusammen einen Technik Hilfe Kanal dort und das funktioniert wunderbar und harmonisch.
    Bin auch seit 2014 bei Telegram und in vielen Themengruppen mit den gleichen Leuten.
    Das bietet leider kein anderer Messenger in der Form. Nicht nur caschysblog, sodern auch ganz viele andere tolle Kanäle gibt es dort.

    Hey, ich war vor den Schwurblern da, soll ich denen jetzt auch noch meinen lieblingsmessenger überlassen?
    Verkaufe ich mein Auto, weil jemand anderes mit dem gleichen Modell einen Unfall hatte?

    Immer das p2p gejaule. WhatsApp hat das, ist der wirklich deswegen seriöser?
    Bei Telegram war schon immer Priorität die Multidevice, und das kann es seit 2013 wie kein anderer Messenger.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.