Telefónica Deutschland: Datenrekord im O2-Mobilfunknetz

Laut Telefónica Deutschland habe sich in den letzten 6 Monaten ein Datenrekord im Mobilfunknetz von O2 ergeben: 1 Milliarde Gigabyte seien in den letzten 6 Monaten an Daten im Netz aufgelaufen. Man bemerke also eine verstärkte Nutzung durch seine 44 Mio. Kunden. Natürlich wird das auch an der steigenden Beliebtheit von Musik- und Videostreaming gelegen haben.

Jedenfalls protzt Telefónica Deutschland damit, dass sich die Datennutzung im O2-Netz in einem Zeitraum von zwei Jahren verdoppelt habe. Der Trend zu einer immer größeren Datennutzung setzt sich seit Jahren konsequent fort. Im Gesamtjahr 2015 transportierte das O2-Netz etwa noch 178 Millionen Gigabyte – ein Wert, den das Netz heutzutage beinahe pro Monat verbuche.

Klar, heute sind natürlich auch mehr Anwender mit 4G LTE unterwegs als damals und 5G wird schrittweise breiter verfügbar. Bis Jahresende 2021 wolle O2 über 30 Prozent der deutschen Bevölkerung mit 5G versorgen, bis 2025 ganz Deutschland. Heißt aber so aus dem Kontext gerissen wenig, denn da spricht man nur von der Bevölkerung, aber nicht von der Fläche. Wie es da etwa an Bahnstrecken aussieht, musste ich selbst am Wochenende bei der Zugfahrt von Kiel nach Hamburg feststellen: Da gibt es im O2-Netz nur sporadisch stabilen LTE-Empfang.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Jonas Wagner says:

    Wenn ich richtig rechne, sind das im Schnitt 3,8GB pro Kunde und Monat. Ist jetzt nicht soo viel.
    Mich würde interessieren, was die durchschnittlichen Pakete beinhalten würde, für die die Kunden bezahlen.

    • Christian says:

      Das dürfte der Netzanbieter ja nicht wissen. Wenn ja, dann stimmt da in Sachen Datenschutz massiv was nicht

      • Jonas Wagner says:

        Falls das unklar war: ich meine nicht Inhalt der Daten sondern wie groß das inkludierte Datenvolumen ist. Also zB: Im schnitt 10GB aber gebraucht werden nur 3.8 im Schnitt.

  2. 24 GB davon habe ich im letzten Monat mit der ersten Test-SIM verursacht.
    Die zweite Test-SIM habe erst gestern aktiviert.
    Vom o2-Netz bin ich positiv überrascht.
    Vor ca. 4 Jahren habe ich einen laufenden O2-Vertrag in der Familie verschenkt und selbst zu Vodafone gewechselt, weil das o2-Netz sehr sehr schlecht war.
    Nun kann ich nicht meckern. Mit o2 habe ich sogar dort noch LTE, wo ich mit D1 und D2 nur noch Edge habe.
    Habe die Test-Karte als eSIM im iPhone und vergleiche das Netz immer wieder mit dem der Telekom. Bisher gewinnt o2. Ist zwar nocht so schnell, wie Vodafone (da hatte ich auch ab und zu 800 Mbps), aber 80-180 Mbps reichen mir vollkommen aus, auch bei Netflix gucken.
    Noch vor zwei Monaten habe ich o2-Bashing betrieben 🙂

    • mir geht es auch so…..ich hab in meiner Region das Netz getestet und mal war die Telekom besser mal O2…einen echten Gewinner hätte ich nicht ausmachen können. Bei mir in Schwerin mußte ich mich um bei Congstar LTE Empfang auf Arbeit zu haben in die Nähe des Fensters setzen…bei O2 kann ich auch mal in meiner Ecke in Ruhe bei ner Pause einen Kaffee trinken
      aber das ist von Region zu Region ein wenig unterschiedlich…irre finde ich den Preisunterschied….ich hab bei Congstar für 20GB (LTE 50) 33€ bezahlt und bei O2 für 40GB (LTE 225) nur 17,49 mit Priority Vorteil. Das heißt ich hatte bereits DSL bei o2……sollte man sich mal ansehen

  3. Ich habe gegenteilige Erfahrungen gemacht – arbeite bei einem Pflegedienst im LK Bamberg und bin täglich in mehreren Orten unterwegs.

    Habe gleichzeitig, in meinem Dual-Sim Handy, eine Sim von Aldi Talk (O2) und eine Sim von Penny Mobil (Telekom) getestet.
    Fazit: Das Telekom Netz ist dem Netz von O2, nach wie vor, turmhoch überlegen.
    Im O2 Netz habe ich vieler Orts keinen und nur sehr schlechten Empfang. Erstaunlicherweise bezahlt man für das Telekom Netz bei Penny Mobil, den gleichen Preis wie bei Aldi Talk.

  4. Ähnliche Erfahrung auch hier Nähe Zella-Mehlis. Bin von Aldi Talk im o2 Netz auf Norma Connect im Telekom Netz umgestiegen und hab das keine Sekunde bereut, ganz im Gegenteil.
    Im Telekom Netz habe ich eine wesentlich bessere Netzabdeckung, hab jetzt in Gegenden top LTE Netz, wo mit o2 rein gar nichts ging.

  5. Gut also ich bin da wohl mit mehr als 3tb sicher auch nicht ganz unbeteiligt. Mit meinem Homespot spreng ich konstant die 500gb pro Monat.

    5G fehlt aber noch. Und zum Netz: hier unten im Schwarzwald hast an vielen Stellen gar kein Netz mit allen Anbietern. In der regio Bahn auch nicht.

    • Ist bei uns ähnlich. Die 3 TB schaffen wir aber nicht. Wir haben uns letztes Jahr einen der Homespots andrehen lassen. Unlimitiertes Datenvolumen und 4G. Leider ist auch das Netz hier am Rand von Berlin nicht so gut ausgebaut, sodass wir „nur“ 16 bis 50 Mbit/s bekommen (Tages und Tageszeit abhängig; das weiß ich so genau, weil wir alle 10 Minuten automatisiert einen Speedtest machen lassen und die Ergebnisse entsprechend aufzeichnen). Aber immer noch besser als die 3 bis 4 Mbit/s, die wir durch das Kabel drücken können. Ich habe noch die leise Hoffnung, dass das Mobikfunknetz für O2 irgendwann so teuer wird, dass es einfach wäre endlich mal in Glasfaser zu investieren. Denn das ist was wir brauchen und nicht noch mehr Last an den Sendemasten…

  6. Ich bin viel unterwegs, in der Stadt und auf dem Land. So gut wie immer, wenn ich mein Privathandy mit einer O2 SIM aus der Tasche hohle, habe ich guten Empfang. Während der Autofahrten telefoniere ich viel. Da gibt es mit dem Diensthandy (Vodafone) zahlreiche Empfangsprobleme.

    • Mit Vodafone hab ich hier im Ruhrgebiet auch massive Probleme – und das in einem eher größere Stadtzentrum. Deren „Abdeckungskarte“ ist meilenweit von der Realität entfernt (4G & 5G mit hohen Datenraten versprochen, in der Realität 0-1 Balken LTE wenn man sich aus dem Fenster lehnt). Mittlerweile ist Vodafone für mich ganz klar auf Rang 3…hinter Telekom und O2.
      Wobei solche Erfahrungen natürlich immer sehr von der jeweiligen Stadt abhängig sind. Umso mehr begrüße ich Testkarten wie sie derzeit O2 vertreibt.

  7. Mit dem schlechten Netz von O2 habe ich mich viel zu lange herumgeärgert. Die günstigen Preise und zahllosen Versprechen, jetzt aber wirklich das Netz auszubauen, sind verlockend aber sowohl die Abdeckung als auch die Leistungsfähigkeit des Backbones haben mich immer wieder enttäuscht und mich wohl dauerhaft von O2 abgebracht.

  8. bin im Oldenburger Stadtsüden von der Telekom weg und nun mal wieder bei O2 gelandet. Und ja, es hat sich gelohnt. O2 deutlich besser als Telekom im Bereich Bümmerstede/Kreyenbrück. Jetzt kann ich tatsächlich wieder im Edeka Harreweg telefonieren. Hat jahrelang bei der Telekom nicht funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.