Technische Konsumgüter waren 2021 Bestseller vor Weihnachten

Unsere Leser wird es wohl nicht überraschen, aber laut der gfu (Gesellschaft zur Förderung der Unterhaltungselektronik) erwiesen sich technische Konsumgüter auch 2021 vor Weihnachten als Bestseller. Vor allem Wearables, Wäschetrockner und Tablets erlebten ein großes Wachstum. Allerdings wurde der Black Friday bzw. die Black Week in diesem Jahr zu einer schwächeren Shopping-Zeit als noch 2020.

Der Black Friday findet immer am vierten Freitag im November, einen Tag nach dem amerikanischen Erntedankfest Thanksgiving, statt. 1,4 Milliarden Euro Umsatz mit technischen Konsumgütern wurden in der Black Week innerhalb einer Woche erzielt. 2020 waren es allerdings sogar 1,54 Mrd. Euro. Vielleicht sank der Umsatz, da viele Händler schon Anfang November damit begannen Deals abzufeiern. So wurde eigentlich eher der gesamte November zum Deal-Monat.


Laut gfu zählen Produkte der Home-Electronics-Branche traditionell zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken. Das verwundert nun wenig, schließlich braucht im Grunde jeder da mindestens einige Gerätschaften. Die Organisation gibt aber zu Protokoll, dass man vorab keine akkuraten Prognosen für das Weihnachtsgeschäft habe abgeben können, da der Markt aufgrund der Pandemie unberechenbarer sei als in den Vorjahren. Dazu trugen auch Lieferengpässe in vielen Produktbereichen sowie eingeschränkte Einkaufsmöglichkeiten vor Ort bei.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Black Friday ist mittlerweile eher uninteressant. Die Leute sind nicht blöd. Man kauft an den Tagen und bezahlt im Dezember nochmal weniger und ärgert sich hinterher. Bf wird auch gerne von dem Händlern benutzt um Ramsch und Ladenhüter los zu werden. Auch nervig, erst kam Black Friday, dann Cyber Monday, dann Cyberweekend, dann Cyberweek, jetzt geht das schon bald Wochen davor los. Das Besondere ist einfach weg. Also mich wundert das nicht das Black Friday unbeliebt geworden ist.

    Thema Tablets, ich hatte noch Glück 2 iPads zu bekommen, die waren extrem rar an Weihnachten. Teilweise hatte ich welche im Warenkorb bei denen ich die Bestellung nicht beenden konnte. Farbauswahl gab es sowieso nicht. Auch wenn man jetzt zum Beispiel bei Amazon schaut, beim iPad Air 4, ist keine Farbe verfügbar und es gibt auch keinen Liefertermin.

    • Ich finde BF super.
      Bei amazon finde ich immer etwas und es ist noch nicht ausverkauft. Nach dem BF ist vor Weihnachten oft schon vieles nicht mehr lieferbar.

    • „Bf wird auch gerne von dem Händlern benutzt um Ramsch und Ladenhüter los zu werden.“

      das ist genau der ursprungsgedanke des ganzen

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.