Technics SL-1200M7L: Jubiläums-Modelle des Plattenspielers erscheinen

Technics hat den SL-1200M7L vorgestellt, eine Jubiläums-Edition der Reihe SL-1200. Dabei handelt es sich um Plattenspieler für DJs. Die Geräte kommen nur in limitiertet Stückzahl als exklusive Sonderedition auf den Markt – in sieben Farben. Letztere seht ihr ja schon auf dem Artikelbild.

Dieses Jubiläumsmodell basiert auf dem 2019 erschienenen SL-1200MK7. Der in goldenem Farbton eloxierte Tonarm des SL-1200M7L trägt auf seiner Oberseite eine spezielle Plakette mit eingravierter Seriennummer, um die limitierte Auflage zu kennzeichnen. Als Zubehör gehören eine Slipmat mit goldfarbenem Technics-Logo sowie ein 50-Jahre-Jubiläums-Sticker zum Lieferumfang. Weltweit wird es nur 12.000 Einheiten dieses Jubiläumsmodell zum 50. Jahrestag der SL-1200-Serie geben.

Die Plattenspieler verwenden einen Direktantriebsmotor ohne Eisenkern für ruckelfreien Antrieb und konstantes Drehmoment. Technics spricht von einem empfindlichen, aber robusten Tonarm mit hoher innerer Dämpfung. Es kommt ein doppellagiger Plattenteller mit verbesserter Resonanz-Dämpfung zum Einsatz. Auch die Konstruktion und die Schwingungs-Isolatoren seien besonders robust, um Vibrationen selbst unter rauen Bedingungen fernzuhalten.

Start-Drehmoment und Abbremsgeschwindigkeit sind einstellbar. Ebenfalls an Bord: Die Pitch-Control-Funktion erlaubt die präzise Einstellung und konstante Regelung der Drehzahl. Zusätzlich gibt es eine Reverse-Play-Funktion und eine Nadelbeleuchtung per LED. Solltet ihr nun Interesse entwickeln: Die Technics SL-1200M7L sind als limitierte Sonderauflage in Deutschland ab Mai 2022 für 999 Euro (UVP) verfügbar. Als Vergleich: Die regulären Technics SL-1200MK7 wechseln für 899 Euro den Besitzer, sind also 100 Euro günstiger.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Wow 999 das habe ich vor 30 Jahren auch bezahlt 🙂
    Das waren noch Zeiten.

    • 999 DM im Jahr 1992 entsprechen heute ungefähr 830 Euro. Inklusive dem Jubiläumsaufschlag sind sie also fast nicht teurer geworden. 🙂

  2. Unzerstörbar. Meine beiden 1210MKII laufen immer noch und wurden 93 gekauft. Immer wieder mal ein paar neue Ortofon Nadeln dran und weiter gehts.

  3. Schick, sehr schick.

    Hab meine 1210 damals vom ersten Zivi-Gehalt gekauft, noch zu DM Zeiten.
    Hach .. Erinnerungen. Die laufen immer noch.

  4. Ein Freund von mir hat sich die neuauflage besorgt und damit einen einfacheren Thorens mit Riemenantrieb abgelöst. Mittelklasse Ortofon-System drauf . Und man hört den Klangunterschjied zu dem anderen Gerät, höhere Laufruhe vor allen Dingen und dadurch bessere Detailwiedergabe gerade im Stereobild. Denke auch nochmal nach meinen in die Jahre gekommenen Dual CS 5000 zu ersetzen smile .

  5. Jens Marchand says:

    Hi,
    Wenn die verfügbar sind, stell noch Mal einen

    Link hier rein, dann bekommst du die Provision!

  6. Ja ja limitiert…wer es glaubt….hat technics damals beim sl 1200 gae auch gesagt und aufgrund der hohen Nachfrage haben sie die Produktion wieder aufgenommen….das limitiert würde ich mir schriftlich geben lassen

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.