TCL MoveAudio S200: True-Wireless-Kopfhörer für 99 Euro

TCL hat neue True-Wireless-Kopfhörer vorgestellt, die ab Ende dieses Monats für 99 Euro zu haben sein sollen. Die MoveAudio S200 verwenden Bluetooth 5.0 und sind nach Schutzklasse IP54 gegen Staub und Wasser resistent.

Ihr könnt die MoveAudio S200 auch aus dem Ohr nehmen und sie pausieren die Wiedergabe dann automatisch. Wandern sie wieder ins Ohr, läuft die Musik automatisch da weiter, wo sie zuletzt angehalten wurde. Die Touch-Bedienung erlaubt es ebenfalls, Songs zu pausieren oder zu skippen, Anrufe anzunehmen und die Lautstärke zu regeln. Kompatibel sind die Kopfhörer auch zum Google Assistant und Apple Siri – beide aufrufbar über einen langen Druck der Oberfläche.

Als Akkulaufzeit nennt TCL bis zu 3,5 Stunden. Rechnet man die Ladeschale mit ein, dann vergehen bis zu 23 Stunden bis ihr wieder eine Steckdose aufsuchen müsst, da das Case auch als Powerbank dient. Die TCL MoveAudio S200 bekommt ihr wie eingangs erwähnt ab Ende September für 99 Euro im Handel. Unten findet ihr die technischen Eckdaten.

TCL MoveAudio S200

  • TWS-Kopfhörer, In-Ear
  • 12-mm-Treiber
  • Bluetooth 5.0
  • Laufzeit: ca. 3,5 Stunden
  • Farben: Classic White, Aqua Blue, Jet Black
  • Maße Earbuds: 17,61 x 17,61 x 40 mm
  • Maße Charging Case: 47,8 x 58,8 x 26,5 mm
  • Kompatibel zu Android und iOS
  • AutoPlay und -Pause
  • Google Fast Pair 2.0
  • Touch-Control, Voice-Assistant-Control
  • Schutzklasse IP54
  • 4 MEMS-Beamforming-Mikrofone
  • Akku Earbuds: 30 mAh
  • Akku Charging Case: 520 mAh
  • Aufladung: USB-Typ-C (Charging Case)
  • Lieferumfang: Earbuds, Charging Case, Kurzanleitung, Kabel für USB-C
  • Preis 99 Euro

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Schön. Endlich mal wieder keine In-ears.

  2. da sollten wir einen anderen deutschen Ausdruck nehmen, Ear=Ohr, da ist alles im Ohr… Und man muss eh nicht immer alles von den Amis übernehmen!

  3. Sollten wir wirklich nicht….
    Denn sie hießen auch schon Kopfhörer, als sie im Ohr waren. Somit sind sie irgendwo am Kopf zu finden ;D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.