Taskmanager als Excel-Tabelle

Muss man mal drauf kommen: Didier hat aus Excel und VBA ein kleines Script gebaut, welches die laufenden Prozesse eines Windows-Systems anzeigen kann. Aus der Excel-Tabelle heraus können Tasks angehalten, wieder gestartet oder ganz abgeschossen werden. Warum der Aufwand? Didier wollte an einem System, auf dem er nicht auf den Taskmanager zugreifen konnte, diesen benutzen. Dies kann zum Beispiel bei mit Malware infizierten Geräten der Fall sein.

Ob es auch bei Systemen möglich ist, die durch Gruppenrichtlinien eines Administrators dahingehend gesperrt sind, konnte ich nicht erlesen – einfach mal ausprobieren 😉 Vielen Dank Simon für den Tipp per Mail!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

11 Kommentare

  1. Sehr schön !
    Jetzt nur noch eine Spalte mit dem „Ort der Datei“ und das Ding wär der hammer.

  2. Blöd nur wenn der Excel Prozess hängt 😉

  3. phantomaniac says:

    Wow… auf die Idee muss man erstmal kommen, und dann auch noch entsprechend umzusetzen…

    Muss ich heut abend mal testen….

  4. Aye aye aye.. was ein Aufwand für so ein bisschen Spielerei. Wieso nicht einfach den Kommandozeilen-Befehl „tasklist /?“ und anschließend zum abschießen „taskkill /?“ benutzen? Sind Windows-Boardmittel und können auch bequem in eine Batch gepackt werden?

    Aber auf jeden Fall ein netter Zeitvertreib sowas in VBA nachzubauen 😀

    Nutzt aber nichts wenn statt des Taskmanagers, die Windows internen Befehle gehooked worden, dann laufen die auch ins Leere.

  5. Sehr gute Idee, das Teil wird gleich gesichert.

  6. abgefahren…

  7. Ich mags *thumbs up*

  8. Nette Idee 🙂
    PS: Wenn man mal nicht an den Taskmanager wegen Malware drankommt, einfach im abgesicherten Modus starten. Dann kann man meistens den TM wieder starten.
    Nun entweder mit Regedit den Autostart entmisten und/oder Malwarebytes Antimalware drüberlaufen lassen.
    Ebenfalls im abgesicherten Modus, da im normalen Modus manche Malware so fies ist und behauptet regedit.exe und auch andere .exe Dateien wären infiziert und so nicht gestartet werden können.

  9. es funktioniert bei Systemen wo der Admin per Gruppenrichtlinie den Taskmanager deaktiviert hat:)

  10. Ich krieg nen Fehler wegen 64bit. Ist aber auch egal, brauch ich nicht, wollts mir nur mal angucken. http://img196.imageshack.us/img196/2235/taskmanagerxls.png

  11. Ich frage mich nur, warum er nicht einfach eine Alternative zum TM benutzt hat, ich nutze überwiegend den Process Explorer und der lauuft auch auf durch den Administrator eingeschraenkten Konten. Und sollte dieser im Falle von Malware blockiert sein, bastel ich mir selbst so ein Programm. Ist die API gehookt, fuehrt eh kein Weg mehr dran vorbei.