Targobank veröffentlicht Bezahl-App für Android

Nutzer der Targobank bekommen eine eigene (weitere) App für Android. Für iOS gibt es ja bereits eine schlecht bewertete. Hinter der App steht Euro Information, die bereits zahlreiche Apps für den Banking-Bereich realisierten. Neben Targobank Mobile Banking gibt es nun auch die Targobank Bezahl-App, mit der man, der Name verrät es, bezahlen kann. Um die App zu nutzen, muss man natürlich ein entsprechendes Smartphone mit NFC haben. Ebenso gehört der Besitz einer Targobank Debitkarte (girocard) zu den Voraussetzungen. Falls ihr die App nutzt, könnt ihr ja mal einen Kommentar hinterlassen, ob sie sich so „modern“ anfühlt, wie die Screenshots aussehen.

TARGOBANK Bezahl-App
TARGOBANK Bezahl-App
Entwickler: Euro Information
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. „Im Handumdrehen kontaktlos bezahlen.“
    – App auf Homescreen suchen, App starten, autorisiert einloggen, je nach Gestaltung der App Menüpunkt auswählen… Das ist für mich nicht im Handumdrehen. Da biste ja mit der Plastikkarte schneller.

  2. Deswegen bin ich auch bei dieser komischen Bank weg. Da ist alles… im Handumdrehen… nicht.

  3. Immerhin wird diese App kostenlos angeboten im Gegensatz zu der Mobiles Bezahlen App der Sparkassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.