System Version H: Google kündigt Update mit Neuerungen für Wear OS an

Ende August gab es ein größeres Update für Wear OS, Googles Betriebssystem für Smartwatches, früher auch mal als Android Wear bekannt. Die Ankündigung eines weiteren Updates erfolgt nun relativ versteckt im Support-Bereich für Wear OS, hat aber durchaus Nettigkeiten im Gepäck. Weniger nett ist sicher, dass sich die Verteilung über die nächsten Monate erstrecken wird, Ihr braucht also eher nicht sofort nach einem Update suchen.

Vier Details werden angegangen, angefangen beim Batteriesparmodus. Dieser zeigt künftig nur noch die Uhrzeit an, wenn der Akkustand unter 10 Prozent fällt, was die Uhr (die dann logischerweise auch nicht mehr smart ist) dann noch einmal länger durchhalten lässt.

Auch die Akkulaufzeit beim Nichttragen der Uhr wird erhöht. Erkennt die Smartwatch, dass sie nicht getragen wird, geht sie nach 30 Minuten in den Tiefschlaf, das sorgt ebenfalls dafür, dass sich der Akku nicht so schnell entlädt.

Smart App Resume sorgt hingegen dafür, dass alle Apps auf der Smartwatch wieder da starten, wo man sie verlassen hat. Das kann natürlich nervige Wartezeit bei der Nutzung einer App sparen, da man eben direkt dort weitermacht, wo man zuletzt war. Gilt mit dem Update für alle Apps.

Neu ist auch das Ausschalten der Smartwatch in zwei Schritten. Man hält den Power-Button gedrückt bis die Auswahl kommt, die Ihr auszuschalten oder neu zu starten. Wie auf dem Smartphone quasi.

Das Update wird in den nächsten Monaten verteilt und wird sich als System Version H auf der Smartwatch zeigen. Ebenso verweist Google darauf, dass eventuell nicht alle Smartwatch-Modelle auch alle Funktionen erhalten werden. Checkt die nächsten Tage / Wochen also einfach einmal, ob Euch die neue Version schon angeboten wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Wäre schön, wenn Wear OS mal einen schönen Kalender bekäme. Das kann Apple klar besser.

  2. Der Text ist mehr als unklar.
    Es gab (Präteritum) ein Update im August.
    Jetzt erfolgt (Präsens) die Ankündigung. Die Überschrift sagt hingegen etwas von einer neuen Version. Wieso sollte man jetzt etwas ankündigen, das seit August bereits da ist? Was ist nun mit der neuen Version?

  3. Es wäre noch viel schöner, wenn das Update ausschließlich über WLAN geladen werden könnte. Jetzt sind mal eben 300MB meines Datenvolumens aufgebraucht. Möchte schon gerne selbt bestimmen, wann das Update geladen und installiert wird. Morgens, auf dem Weg zur Arbeit, ist es nicht notwendig. Saugt einen nur den Akku leer und eben auch das Datenvolumen. Bin mal gespannt, was das Update sonst so kann. Mit WearOS 2.1 ist der Akkuverbrauch eh etwas gestiegen. Aber er lädt ja noch, bis gleich der Akku wohl leer sein wird. 68%, echt prima. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.