Synology Photos: Update bringt neue Funktionen

Das Modul „Synology Photos“ ist für manche Synology-NAS-Besitzer ab und an Streitthema. Manche mögen es, andere wiederum wünschen sich mehr Funktionen. Die ersten gibt’s nun mit einem heute veröffentlichten Update. So gibt’s Unterstützung für das ARW-Format der Sony-Alpha-1-Kameras, aber viel interessanter: Es können jetzt Foto-Anfragen erstellt werden. Nutzer können also andere Nutzer oder Gäste einladen, direkt Fotos hochzuladen – das klappt auch mit Custom-Domain-Namen. Erstellt ein NAS-Besitzer einen Link, so kann er diesen teilen. Der Eingeladene kann dann Fotos auf das NAS hochladen – mit den voreingestellten Kriterien, wie in unserem Screenshot ersichtlich.

Angebot
Synology DS220+ 2 Bay Desktop NAS - Netzwerkspeicher Gehäuse (2GB RAM)
  • 2-Core 2,0 GHz Prozessor, Turbo bis zu 2,9 GHz - Beschleunigt rechenintensive Anwendungen um durchschnittlich 15 %
  • Greifen Sie mit Audio Station, Moments und Video Station jederzeit und überall über eine benutzerfreundliche Weboberfläche auf...

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. der objektive Fotograf says:

    Ich finde Synology Photos super. Lediglich eine Archiv Funktion, so wie sie Google Photos bietet, vermisse ich schmerzlich.

    • Wozu benutzt Du diese Funktion? Mir scheint das Archiv in Google auch nichts anderes zu sein, als ein Ordner, in den ich selten genutzte Fotos verschiebe.

  2. Erst kürzlich hatte ich mir in Gedanken dieses Feature gewünscht 🙂
    Super, dass die Anwendung so langsam rund(er) wird – wird gleich mal getestet!

    • Nachtrag: Auch die Navigation innerhalb der App ist etwas übersichtlicher/einfacher:
      Man kann in der iOS-Version wie aus der nativen Fotos-App gewohnt zwischen Jahr, Monat oder Tagesansicht umschalten. Außerdem in der Navigation im unteren Bereich „Ordner“ zum Wechsel zur Ordneransicht.

  3. Gibt es da etwas, was ähnlich gut wie Apples Fotoverwaltung ist und in Docker betrieben werden kann?

  4. Würde mir sowas simples wünschen, wie eine Benachrichtigung per Mail, wenn jemand bei geteilten Alben neue Fotos hochgeladen hat. Oder kennt jemand zufällig eine Möglichkeit?

  5. Alter Wein in neuen Schläuchen. Funktionalität an sich gibt es schon ewig, nennt sich „Dateianforderungen“.
    https://kb.synology.com/de-de/DSM/help/FileStation/file_request?version=7
    Für Parties / Hochzeiten durchaus eine Variante. Dateianforderungslink erstellen mit einem Passwort, dann die URL in einen QR Code packen, diesen x-Mal ausdrucken und auf dem Gelände aufhängen. QR Codes werden immer gescannt.

  6. Bin mittlerweile von meiner ganzen Synology-Software weg und auf Docker Container umgestiegen.

    Zertifikate / Proxy -> NGINX Proxy Manager
    Synology Drive -> Filerun + OpenOffice + Resilio Sync
    Synology Notes -> Trilium Notes
    Synology Chat -> Matrix Server
    Synology Photo -> Photoprism

    Gerade Photoprism ist nur zu empfehlen.
    Neue Photos von Android landen via FolderSnyc direkt im WebDav-Import-Folder und werden sofort indiziert.
    Die Objekterkennung (inkl. Gesichter) ist deutlich zuverlässiger.
    Ich liebe die Map-View, die hier auch im Webfunktioniert.
    Deutlich mehr Möglichkeit Meta-Daten anzupassen und Photos zu kategorisieren.

    Synology wird nur noch für rsync, CIFS und Snapshots genutzt.

    • Besonders intelligent scheint die AI von Photoprism aber nicht zu sein. „Kirsche“ findet das System z.B. nicht, obwohl sie abgebildet ist.

    • Ich benutze Traefik als proxy und Nextcloud als Cloud Drive. Bin äusserst zufrieden und hab es sogar schnell hinbekommen. Mittlerweile habe ich so an die 15 Services im Docker Container laufen.

  7. Fehlt nur die Option noch umgekehrt. Fotos mit Freunden teilen die auf dem NAS liegen einfach per Link… Aber ohne REchte zum Löschen usw.

    • Die gibt es doch. Ordnerberechtigung auf „jeder mit dem Link kann anzeigen“ und Link verteilen. Oder meinst du etwas anderes?

  8. Gummibando says:

    Interessanterweise gibt es in den Download-Verzeichnissen auch seit 12. Juli die Version 1.3 des Synology Photos Pakets fürs NAS. Aber es wird bis jetzt nicht als Update im Paketzentrum angezeigt.

  9. Die Funktion nun integriert in Photos ist auf jeden Fall super, per Dateianforderung war es über IOS immer etwas umständlich….
    Leider kriege ich meine DSM 220 + nicht geupdatet auf Update 3 und deshalb wird mir auch nicht das Update für Synology Photos angezeigt…. Hat jemand einen Tipp?

    • Gummibando says:

      Bei mir war Update 3 erst letze Woche im DSM Kontrollpanel verfügbar.
      Aber auch nach dem Update wird Photos 1.2 als aktuellste Version im Paketzentrum angezeigt.
      Ich habe es dann manuell installiert.

      Manuelles DSM Update (.pat Datei) geht nicht?

      • Leider nein, da das Update für die DS220+ nicht verfügbar ist.

        • Heute kam das Update auf Version 3 endlich und anschließend konnte ich Manuel Photos Updaten. Die Funktion in Photos klappt gut, würde mir noch wünschen dass man ein Passwort hinterlegen kann das him Hochladen verwendet werden muss

  10. Größtes Nerv Thema für mich ist, dass photos einen falschen Share Link generiert, wenn man eine custom (sub) Domain verwendet. Ich muss jeden Link händisch korrigieren. Das Thema geistert auch seit Jahren durch die Synology Foren und wird einfach nicht angegangen.

    • Was heißt händisch korrigieren? Meine Links funktionieren nämlich nicht und frage mich gerade woran das liegt. Vielleicht ist das die Lösung dann für mich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.