Synology DSM 5.1-5022 Update 3 veröffentlicht

Kurz notiert: solltet ihr ein Synology-NAS im Einsatz haben, so empfiehlt sich baldmöglichst ein Update auf die Version 5.1-5022 Update 3 des DiskStation Managers. DSM 5.1-5022 Update 3 schließt eine Sicherheitslücke im Samba-Modul (CVE-2015-0240), die jüngst bekannt wurde. Ein speziell konfigurierter Samba-Client kann spezielle netlogon-Pakete senden, die dazu führen könnten, dass der Angreifer beliebigen Code ausführen kann.

SynologyLogo_enu_no_slogan_for_web

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. abwarten 😉

  2. Es handelt sich übrigens um eine grundsätzliche Lücke in Samba, die z. B. auch Server betrifft.

  3. .

  4. Mal ne Frage an alle Synology-Nutzer:
    Hat von Euch schonmal jemand das Phänomen gehabt, daß sich das Admin-PW zurücksetzt (also auf leer)? Ist mir nun schon zweimal passiert und ich finde das merkwürdig.
    Alle anderen Einstellungen bleiben erhalten.

  5. Noch nie gehabt

  6. Danke!
    Ist Merkwürdig…
    Der Support erzählt was von zur Neige gehender Mainboard-Batterie.
    Mal testen…

  7. Felix, wie alt ist denn Dein NAS?

  8. Ist eine DS414, noch keine 1 1/2 Jahre alt.

  9. Hat mir meine Diskstation schon heute höchst persönlich per Email mitgeteilt. 😉

  10. Updates wie diese bestätigen mich im Nachhinein, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Vor etwas über 1 1/2 Jahren habe ich satte 500€ für ein DS213j mit 2x4TB ausgegeben und es bis heute nicht bereut.

    Das Ding mag in der Weboberfläche kein Porsche sein, aber rennt dafür mit fast 100MB/s im Netz, stürzt nie ab, dient drei Rechnern als Backup und stellt mir überdies noch Musik, Fotos und Videos ins Netz. Wählerisch ist das Ding auch nicht. Ob OS X, Windows 8.1, Android oder iOS, es gibt fast überall Unterstützung.

    Dazu gibt es kaum einen einfacheren Weg für eine private Cloud.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.