Synology DiskStation Manager: 6.1.3-15152-1 schließt Samba-Lücke

Solltet ihr ein NAS von Synology einsetzen, dieses vielleicht auch im Netz erreichbar haben, dann spielt auf jeden Fall das aktuell erschienene Update 6.1.3-15152-1 des DiskStation Managers ein. Die Schuld liegt hier im Modul Samba, hier wurde eine Sicherheitslücke geschlossen. Das große Problem ist immer: Viele Hersteller setzen auf Open-Source-Lösungen und -Module, aktualisieren sie diese aber oftmals nicht.

Von daher solltet ihr, falls ihr ein NAS eines anderen Herstellers nutzt, da auf jeden Fall auch einmal nach Aktualisierungen schauen. Gerade das Samba-Modul musste in der nahen Vergangenheit ja einige Male gepatcht werden. Die Sicherheitslücke CVE-2017-11103 hat nichts mit SambaCry zu tun, denn diese wurde ja bereits gepatcht (wobei der Hersteller TrendMicro momentan noch warnt, da es wohl noch einige ungepatchte Systeme gibt…)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Gibt es auch für DSM 6.0.3

    Nur so als Hinweis für die, die noch nicht auf 6.1 aktualisiert haben.

  2. Immerhin verhält Synology sich noch recht vorbildlich, was die Pflege von älteren Systemen angeht.

  3. Jupp. Bin mit sowohl bei Synology als auch bei AVM bei den Updates mehr als zufrieden. Heutzutage leider nicht mehr selbstverständlich dass Updates kommen wenn Nachfolger draußen sind

  4. Oli Moser says:

    Ich kann meine NAS im Büro seit diesem Update nicht mehr erreichen.
    Wo ist das Problem?

  5. @Oli: Fernzugriff? Oder im selben Netz? Falls intern: Feste IP? Fehlermeldung? Wo ist die Fehlerbeschreibung genauer Art?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.