Synology Disk Station: 5.0-4493 Update 1 schließt schwere Sicherheitslücken

Heute schon im Backend eures Synology NAS gewesen? Wer sein Network Attached Storage auf aktuellem Stand wissen will, der sollte dies aber tun, denn Synology verteilt aktuell das Update auf den DiskStation Manager 5.0-4493 Update 1. Die aktuelle Version des Synology DiskStation Managers schließt dieses Mal mehrere, erneut aufgetauchte Bugs im OpenSSL-Bereich, OpenSSL wird dann auf eurem NAS auf die aktuelle Version  1.0.1h aktualisiert.Bildschirmfoto 2014-06-11 um 20.56.51Die genauen Schwachstellen lassen sich  auf der verlinkten Webseite unter CVE-2014-0224, CVE-2014-0221, CVE-2014-0195, CVE-2014-0198, CVE-2010-5298 und CVE-2014-3470 finden. Die Aktualisierung kann sofort angeworfen werden, zu finden ab sofort im euren Systemeinstellungen des Synology NAS. (danke Hans-Dieter!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Schon wieder? :/

  2. so ein schrott. bei anderen NAS muss man nicht so oft Updates machen

  3. Hans-Dieter says:

    @Lonlon: Von wegen Schrott: OpenSSL ist derjenige der hier Mist gebaut hat und Synology zieht jetzt deren Fixes schnellstmöglich nach!

    • Stimmt schon. Und außerdem kann ein Synology auch mehr als so manch andere NAS. Ein ausgewachsener Server hat eben auch mehr potentielle Schwachstellen als eine einfache Netzwerkfestplatte. 😉

  4. Na mal gucken ob das pat File kompatibel zu den Xpenology Bootloadern ist. Ansonsten ist mein N54L halt ein paar Tage outdated.

  5. @Scav:
    Kannst ja mal vermelden ob es geklappt hat. Würde mich interessieren 🙂

  6. cool, Dank Dir!