Synology: Chat, Office und Kalender sind aus der Beta

Artikel_SynologyIm Oktober startete Synology für sein NAS-Betriebssystem DiskStation Manager einen Betatest für einige Module. Mittlerweile ist das Ganze ja mehr als nur ein System zur Verwaltung des NAS, einige Module eignen sich ja für die direkte Arbeit auf dem NAS. So fand man in der Beta beispielsweise einen Chat, einen Kalender oder aber auch ein Office vor. Den Chat nutzt man sinnvollerweise sicherlich mit mehreren Personen, aber auch das Office ist nicht zwingend auf Einzelnutzer ausgelegt. Synology bietet hier Grundfunktionen an, es lassen sich Textdokumente oder Tabellen erstellen, auf Wunsch auch verschlüsselt.

bildschirmfoto-2016-11-25-um-10-55-27

Mitarbeiter können auch kommentieren, die Arbeit findet auf dem NAS statt, wie auch die Speicherung der Inhalte. Ein Export ist aber möglich. Will man Nutzer einladen, so kann man DSM-Konten angeben, aber auch die Mitarbeit über einen Link ist möglich, hier hat man wie bei Google Docs einen Freigabelink, über diesen kommt man zur Mitarbeit oder zur Ansicht – je nach Freigabe.

bildschirmfoto-2016-11-25-um-10-55-49

Wer das Ganze ausprobieren will, der findet die entsprechenden Pakete im Paketzentrum, namentlich Office, Kalender und Chat.

(danke Mattu!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Leider sind nicht alle DS fähig diese Pakete zu installieren. Synology listet die bevorzugten Modelle unter https://www.synology.com/de-de/beta/2017_Office/ReleaseNotes/#Office auf.

  2. @Andreas
    Das liegt am fehlenden Power bei älteren kleineren DSen.

  3. Hatte mich auch schon gewundert, ein Office auf meinem 216j? Ist ja klar, dass das kaum funzt;)

  4. kann man diesen Kalendar per iPhone Kalendar auch synchronisieren.
    Habe da etwas von CalDav gelesen, aber nicht hinbekommen, da was einzurichten.
    Falls das ginge wäre eine Anleitung wirklich super.

  5. @martin: Einfach mal googlen, es gibt zig Anleitungen, sogar bei Synology selbst.

  6. Wenn man die Office Funktion nutzen möchte, über welchen Port läuft das ganze dann? 5001? Oder besteht die Möglichkeit einen https Port zu nutzen?

  7. @Fraggle 5001 ist bei Synology der Standard-Port für https Verbindungen (http: 5000). Die Office-Apps laufen auch über die beiden Ports.

    @smk Für die DS216j gibt es offizielle Pakete für die Office-Apps…

  8. Danke, dann muß ich also 5001 im Router weiterleiten.

  9. Wohooo, muss ich mir direkt mal installieren!

  10. Was den Kalender angeht sollte man unterscheiden ob die DS als verteilsystem oder direkt zur Bearbeitung der Beiträge dienen soll. Ich nutze baikal als Server auf meine DS und verteilen zu MS Outlook und Android, IOS ist natürlich genauso machbar wie zu thunderbird usw.

    Baikal läuft meiner Meinung stabiler das das original carddav oder caldav von synology.

    Für chat bin ich immer noch beim überlegen ob Jänner/xmpp mit den passenden Clients nicht besser ist, dank open source. Das größte Problem sehe ich bei chat an den client, der scheint momentan noch unbrauchbar zu sein.

  11. @ottto. So ein Kommentar ist natürlich immer sehr hilfreich

  12. @Martin Stimmt. Wozu sollte man auch mal selbst googeln, wenn es ja auch andere für einen tun können.

  13. Wo werden die Office Dateien im Synology gespeichert? Konnte die Dateien nicht finden in meinen Ordnern

  14. @Ted: Meines Wissens nach gibt es keinen per File Station erreichbaren Ordner, sondern die Datenhaltung erfolgt analog DS Note. Hierzu sollte man also auch bei der Datensicherung die Applikation „Office“ mitsichern lassen.

    Ich hatte gehofft, dass das Office sich transparent auf den Cloud Station Ordner legt und ich die dort gehaltenen Dokumente bearbeiten kann und gleichzeitig von anderen Geräten und Anwendungen darauf Zugriff habe (ähnlich Google Docs). Im Kontextmenü einer Office Datei innerhalb des File Explorers lässt sie sich in „Office“ auch nur als „neue Datei“ öffnen.

    Alles in allem bringt mich das Produkt in der Art und Weise nicht weiter und ich habe es wieder deinstalliert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.