Swiftly switch Pro für Android vorübergehend kostenlos erhältlich

Der Entwickler der App Swiftly switch hat verlauten lassen, die Pro-Version seiner App für einen kurzen Zeitraum kostenlos anbieten zu wollen. Dies tue er zum einen zur Feier seines aktuellsten Updates, zum anderen aber auch, um das neue Feature des Play Stores auszuprobieren, welches Bezahl-Apps statt nur reduziert nun auch für lau anbieten lässt. Aber was genau ist und kann Switfly switch eigentlich?

Die App ist ein sogenannter Zusatz-Launcher für Android und wurde euch an dieser Stelle schon einmal von Caschy vorgestellt.

Man legt sich einen eigenen Bereich am Bildschirmrand fest, über welchen man den Launcher in jedem Screen erreichen kann und erreicht ab sofort von dort aus sämtliche zuletzt geöffneten (Recent) Apps, aber eben auch seine eigenen vorher festgelegten Favoriten-Apps oder auch Einstellungen und Kontakte.

Das aktuellste Update der App – Version 3.0 – beinhaltet Material Design, Schnellaktionen, bessere Performance und einige weitere Verbesserungen und Problembehebungen:

„Recently the app got the biggest update after months of developing. The V3.0 includes Material design, separate settings for each edge, instant quick actions, more option to customize, backup/restore via Google Drive, ability to keep content stay on screen, improve performance, resolve the „screen overlay detected“ problem and other small improvements.“

Swiftly Switch – Seitenleisten
Swiftly Switch – Seitenleisten
Entwickler: de-studio
Preis: 4,99 €
  • Swiftly Switch – Seitenleisten Screenshot
  • Swiftly Switch – Seitenleisten Screenshot
  • Swiftly Switch – Seitenleisten Screenshot
  • Swiftly Switch – Seitenleisten Screenshot
  • Swiftly Switch – Seitenleisten Screenshot
  • Swiftly Switch – Seitenleisten Screenshot
  • Swiftly Switch – Seitenleisten Screenshot
  • Swiftly Switch – Seitenleisten Screenshot
  • Swiftly Switch – Seitenleisten Screenshot
  • Swiftly Switch – Seitenleisten Screenshot
  • Swiftly Switch – Seitenleisten Screenshot
  • Swiftly Switch – Seitenleisten Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

11 Kommentare

  1. Da gibt’s ja sehr viele solcher Apps im Play Store.

    Leider haben alle das Problem, dass sie gerne immer wieder mal von Android aus dem Speicher gekickt werden und dann bei Bedarf nicht mehr zur Verfüging stehen.

    Oder kann Swiftly Switch das besser hinbekommen? (Hab ich noch nicht getestet)

  2. @Olaf
    Sobald die Apps eine Benachrichtigung absetzen, sollten sie nicht mehr vom Android System beendet werden. Swiftly switch hat so eine dauerhafte Benachrichtigung.

  3. Kauft man dann wirklich eine Lizenz oder ist die Lizenz bei einem Handy Wechsel verloren?

  4. Im Titel steht „Swiftly“, im ersten Absatz aber „Swifty“. Ansonsten schöner Artikel, danke!

  5. @mGuest Ja danke, das machen einige Apps so. Da hab ich leider gar keine Lust zu, noch eine weitere permanente Benachrichtigung zu haben.

    Tatsächlich soll es auch andere Wege geben (kenne ich mich leider nicht mit aus, nur gelesen von anderen Entwicklern).

    Dann bringt die App für mich nix. Danke für die Info, das erspart das Testen.

  6. Beim S7 kann ich nicht „Sicherer Start“ und die App parallel verwenden, nur entweder oder. Schade.

  7. Was die permanente Benachrichtigung betrifft: Die kann man vom System ja ausblenden lassen. Funktioniert die App dann trotzdem noch permanent?

  8. @Volker
    Wirklich? Wie kann ich vom System eine permanente Benachrichtigung „ausblenden“ lassen? Das wäre mir neu. Bitte mehr Info dazu.

    Du meinst hoffentlich nicht das Verbieten der Benachrichtigungen der App, das hat ja nichts mit „Ausblenden“ zu tun. Und wird hier dann auch nicht den Zweck erfüllen.

  9. @Olaf: Doch, das meinte ich. Ich fragte mich, ob die App von der Speicherverwaltung dann trotzdem noch bevorzugt behandelt wird. Also ob es mehr ein „Ausblenden“ oder mehr ein „Verbieten“ ist.

    Eine Alternative wäre noch der „Bitte nicht stören“ Modus von Android 7.

  10. Ich lese das erste Mal davon, dass der App-Store von Google nun vorübergehen kostenlose Apps zulässt. Das ist für mich die eigentliche Sensation. 🙂

    Die App muss ich aber auch mal ausprobieren, hatte vor gefühlt Jahren eine App, die aber, wie Olaf beschrieb, gelegentlich aus dem Speicher gekickt wurde, und genau dann, wenn man sie am dringendsten brauchte, nicht da war.

    Swiftly switch Pro bekommt eine Chance, danke für den Tipp!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.