Surveillance Station 8.0 ab sofort verfügbar

Bereits seit Ende Oktober ist die Surveillance Station 8.0 als Beta im Test gewesen, nun meldet Synology final Vollzug, die Surveillance Station 8.0 ist da. Hierbei handelt es sich um ein Modul auf dem Synology NAS, mit dem man IP-Kameras ansprechen kann. Synology liefert hier zwei Lizenzen mit, wer mehr möchte, muss diese Lizenzen käuflich erwerben. Weiterhin will man hier Menschen ansprechen, die halbwegs professionell Areale überwachen wollen – oder alle privaten Nutzer, die sich nicht auf den neuen Trend der Cloud-Connected-Cams einlassen wollen, wie sie beispielsweise Canary, Nest oder auch Netgear Arlo bieten.

Nun aber zu den Neuerungen der Surveillance Station 8.0. Zusätzlich zur Live-Ansicht und Verwaltung der Kanäle im Browser, kann der Anwender nun auch den Surveillance Station Client auf seinem Computer installieren und über die App alles einsehen. Die Surveillance Station 8.0 unterstützt laut Synology nun auch eine automatische und manuelle Anpassung der Bildauflösung anhand der Größe des Live-Ansichts-Fensters oder Events. Dies soll Bandbreite sparen, wenn man mehrere Kanäle überwacht.

Hier einmal die Beschreibung von Synology, sofern ihr wissen wollt, was noch neu ist:

Erweiterte Aktionsregeln: Fortgeschrittene Aktionsregeln und Ereignisse sorgen fu?r einen verbesserten Grad der Automatisierung innerhalb der Surveillance Station. Durch die flexible Nutzung von logischen Operationen und verschiedenen Ereignissen, werden Aktionen ausgelo?st, wenn eine oder sa?mtliche vordefinierten Kriterien erfu?llt sind.

Automatische Ausfallsicherung: Mithilfe des neuen Synology CMS ko?nnen Benutzer der Surveillance Station 8.0 einen oder mehrere Reserveserver einrichten. Dies ermo?glicht eine intakte U?berwachungsstruktur mit minimierten Ausfallzeiten, reduzierter Serverleistung sowie geringeren Kosten.

Neue Codecs: Dank H.265-Unterstu?tzung haben Nutzer eine noch gro?ßere Kameraauswahl und ein Ersparnis von 25% der Bandbreite2 bei Live-Ansichten, Aufnahmen und gleichzeitig schnelleren Streaming-Erlebnissen. Zusa?tzlich unterstu?tzt werden der von Hikvision® optimierte H.264+ Codec sowie der Smart Stream von ZAVIO.

VS360HD Upgrade: Durch die Aktualisierung der Firmware der VisualStation VS360HD wird, dank Unterstu?tzung des Synology-Verbindungsdiensts QuickConnect und HTTPs Verbindungen, ein problemloser Zugriff auf die Surveillance Station von u?berall ermo?glicht. Nutzer ko?nnen sich nun frei mit dem NAS-Server verbinden und daru?ber nahezu alle Anwendungen der Surveillance Station steuern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Wie verhält sich das wenn man bisher Lizenzen für weitere Cams gekauft hat? Bleiben die gültig?

  2. Dr. Husten says:

    Würde es gerne mit meinem Syn nutzen, leider steh ich auf Strom sparen und lasse das nas nach 2 Std immer schlummern. Vermute Mal mit dem Modul hier wird das Teil nie schlafen gehen. 🙁

  3. Deanna Troi says:

    Ich hoffe, dass die endlichen diesen elenden npapi-Plugin durch was vernünftiges ersetzt haben. Auf einem sicheren System dieses Plugin für die Live-Ansicht irgendwie zum laufen zu kriegen, ist ja ein Krampf!

  4. Lizenzen bleiben erhalten
    Die Desktop App für Win ist sehr gut. Kein Zwang zu diesem Plugin mehr. Mac App soll folgen.

  5. Ich finde das Bild oben super… Mitarbeiterüberwachung wird bei Synology wohl groß geschrieben. 🙂

  6. Deanna Troi says:

    Also bei mir läuft das ganze immer noch nicht in Chrome wegen dem NPAPI MIst.

  7. Harald Bootz says:

    hat jemand eine Empfehlung für eine IP Cam so bis max 60/70,- Euro / WLAN / indoor? Bei Amazon bekommt man ja Fantastillionen und irgendwie haben sie alle doch Haken 🙂