Surface Pro 9 vorgestellt: Neue Intel-Modelle und ARM-Modell mit 5G

Neue Hardware aus dem Hause Microsoft: Surface Pro 9, Surface Laptop 5, Surface Studio 2+ sowie umfangreiches Zubehör. Mit dem Surface Pro 9 läutet Microsoft eine neue Generation der klassischen Surface-Geräte ein. Für mich, nach wie vor, eines meiner liebsten Windows-Geräte. Wenn man sich Geräte anderer Hersteller anschaut, dann hat man in puncto 2-in-1-Formfaktor durch die Kombination aus Tablet und „Laptop-Ersatz“ durch den Kickstand da durchaus Einfluss ausgeübt. Im vergangenen Jahr war der Sprung größer, in diesem Jahr gibt es eher Produkt-Pflege. Zudem: Das Pro X wird in die normale Pro-Reihe mit 5G-Konnektivität eingebunden. Beide Modelle sind bis auf einige Ausstattungsmodelle abseits der SoC-Architektur gleich ausgestattet.

Microsoft setzt wieder auf ein Aluminium-Gehäuse, welches ein 13 Zoll (ca. 33 cm) großes Display beherbergt. Jenes löst mit 2880 x 1920 Pixeln auf und bietet eine variable Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz. Bei einem Surface-Modell darf die Stift-Unterstützung nicht fehlen.

Das Surface Pro X geht wohl in der normalen Pro-Serie auf. Ihr habt die Wahl zwischen Intel-Prozessoren der 12. Generation (i5 oder i7), im 5G-Modell setzt man auf den ARM-Chip Microsoft SQ3 mitsamt NPU in Zusammenarbeit mit Qualcomm Snapdragon. Wobei, anders als in den USA, kein Mmwave-5G dabei ist. Die Auswahl der 5G/ARM-Variante hat auch etwas Einfluss auf diverse Ausstattungsmerkmale (Speicherplatz, Akkulaufzeit, USB-C-Spezifikationen, etc.). Während es das reguläre Modell in vier Farben gibt: Platinum, Graphite, Sapphire sowie Forest ist das 5G-Modell nur in Platinum zu haben.

In Sachen Arbeitsspeicher geht es ab 8 GB los. Beim Intel-Modell sind 32 GB möglich, beim SQ3 sind 16 GB das höchste der Gefühle. Beim Speicherplatz bleibt es bei 128 GB in der Basisausstattung, maximal möglich sind 1 TB bzw. 512 GB (ARM-Modell). Während das Intel-Modell mit Thunderbolt 4 (eGPU-Unterstützung, etc.) kommt, muss man sich beim ARM-Modell mit USB 3.2 begnügen – beide Male stehen zwei USB-C-Anschlüsse nebst magnetischem Microsoft Connect zur Verfügung.

Sonstige Informationen? Man setzt nun auf einen G6-Chip, um das Schreiben auf dem Gerät mittels taktilen Signalen natürlicher zu machen. In einem Nebensatz kündigt man auch an, dass GoodNotes als Windows-11-App debütieren wird. Da wird auch die neue Funktion Ink Fokus direkt mit dabei sein, alternativ auch nutzbar in OneNote.

  • Display: 13” PixelSense Flow, 2880 x 1920 (267 PPI), dynamische Refreshrate mit bis zu 120 Hz, Seitenverhältnis: 3:2, Dolby Vision IQ, Gorilla Glass 5, 10-Point Multi-Touch
  • Prozessor: 
    12th Gen Intel Core i5-1235U
    12th Gen Intel Core i7-1255U
    Microsoft SQ 3, NPU (5G-Modell)
  • Grafikkarte:
    Intel Iris Xe
    Adreno 8CX Gen 3 (5G-Modell)
  • Arbeitsspeicher:
    8 GB, 16 GB, 32 GB (LPDDR5)
    8 GB, 16 GB (LPDDR4x, 5G-Modell)
  • Speicherplatz: austauschbar
    128 GB, 256 GB, 512 GB, 1 TB (SSD)
    128 GB, 256 GB, 512 GB, (SSD, 5G-Modell)
  • Konnektivität: Wi-Fi 6E, Bluetooth 5.1
    zusätzlich beim 5G-Modell: eSIM & nanoSIM, GPS, 5G
  • Akkulaufzeit: 15.5 Stunden
    beim 5G-Modell: 19 Stunden
  • Sonstiges:
    Sicherheitschip (TPM 2.0 bzw. Microsoft Pluton beim 5G-Modell)
    Windows Hello Gesichtsentsperrung
    10 Megapixel Kamera mit Autofokus, Frontkamera mit 4K-Video (Beim 5G-Modell zusätzlich: Windows Studio Effects: Portrait Blur, Automatic Framing, Eye Contact)
  • Anschlüsse: Surface Connect, Surface Keyboard
    Surface Pro 9: 2x USB-C USB 4.0/Thunderbolt 4.0
    Surface Pro 5G: 2x USB-C 3.2
  • Abmessungen & Gewicht:
    28,7 cm x 20,83 Zentimeter x 9,4 Millimeter
    879 Gramm (883 Gramm mit 5G)
  • Farben: Platinum, Wi-Fi only: Graphite, Sapphire, Forest

Eine Vorbestellung des neuen Surface Pro 9 ist bereits ab heute möglich.

Für Privatkunden ist das Surface Pro 9 mit dem Intel Prozessor ab 1.299,00 Euro (UVP, inkl. MwSt.) und für Unternehmenskunden ab 1.399,00 Euro (UVP, inkl. MwSt.) erhältlich. Die Variante mit dem Microsoft SQ3 Prozessor startet für Privatkunden bei 1.659,00 Euro (UVP, inkl. MwSt.) in der Konfiguration mit 8 GB RAM und 256 GB Arbeitsspeicher. Für Unternehmenskunden startet die Einstiegskonfiguration mit 8 GB RAM und 128 GB Arbeitsspeicher bei 1.649,00 Euro (UVP, inkl. MwSt.).

 

Apple iPhone 14 (512 GB) - Blau
Apple iPhone 14 (512 GB) - Blau
6,1" Super Retina XDR Display; Fortschrittliches Kamera System für bessere Fotos bei jedem Licht
1.355,99 EUR
Apple Watch Ultra (GPS + Cellular, 49mm) Smartwatch - Titangehäuse,...
Apple Watch Ultra (GPS + Cellular, 49mm) Smartwatch - Titangehäuse,...
Das größte und hellste Apple Watch Display für bessere Lesbarkeit bei allen Bedingungen
999,00 EUR
Angebot
Apple Watch Series 8 (GPS, 41mm) Smartwatch - Aluminiumgehäuse Product(RED),...
Apple Watch Series 8 (GPS, 41mm) Smartwatch - Aluminiumgehäuse Product(RED),...
Miss den Sauerstoffgehalt in deinem Blut mit einem leistungsstarken Sensor und einer App; Mach ein EKG – jederzeit,...
−13,02 EUR 485,98 EUR
Angebot
Apple AirPods Pro (2. Generation) ​​​​​​​mit MagSafe Ladecase...
Apple AirPods Pro (2. Generation) ​​​​​​​mit MagSafe Ladecase...
Die Aktive Geräuschunterdrückung reduziert unerwünschte Hintergrundgeräusche; Verschiedene Silikontips (XS, S, M, L)
−27,55 EUR 271,45 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Lehrer. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Warum sollte man für die ARM Version Aufpreis zahlen..
    Manchmal versteh ich Microsoft nicht.

  2. Haben die Intel-Modelle einen Lüfter?

  3. ist die Android Funktionalität gegeben?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.