„Suicide Squad: Kill the Justice League“: Story-Trailer veröffentlicht

2022 soll das neue Spiel „Suicide Squad: Kill the Justice League“ des Entwicklerstudios Rocksteady erscheinen. Letztere waren auch für die Reihe „Batman: Arkham“ verantwortlich. Im neuen Spiel wird das namensgebende Suicide Squad gegen die Liga der Gerechten ins Feld ziehen.

Der Trailer stellt also die Rahmengeschichte etwas vor, Spoiler sind dabei aber nicht unbedingt zu befürchten. Erscheinen wird der Titel „Suicide Squad: Kill the Justice League“ 2022 für den PC, die Xbox Series X|S und die PlayStation 5.

Vom Gameplay sieht man in dem Video leider noch nichts, es sind also vielmehr Ausschnitte aus aneinander gereihten Cutscenes. Sieht also erst einmal schick aus, aber mal abwarten wie sich das Game am Ende spielt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Zum Glück ist das nur ein Spiel und kein Film; der wäre echt peinlich. Superman, Flash oder Green Lantern allein könnten diese Gruppe problemlos auslöschen. Aber das Problem wurde ja schon beim Prügelspiel “Injustice: Gods among us” nicht so eng gesehen.

    • Ach komm, davon leben doch die guten Storys: ein klarer Underdog findet einen Weg gegen den haushoch überlegenen Favoriten zu bestehen…

      Warum muss es in einem Genre wie Comic, Fantasy etc eigentlich immer dieses „Das geht so gar nicht“ geben? Glaubt ihr denn auch allen Ernstes, dass Jerry die Maus tatsächlich einen tonnenschweren Hammer schwingen kann um Tom eins überzuziehen? Oder ist Euch das dann auch zu unrealistisch gewesen immer und hat Euch das Vergnügen daran verdorben?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.