Studie sieht 800.000 verkaufte Google Glass-Einheiten

Apples Tim Cook sieht für Google Glass nur eine Nische, andere sehen in Googles Datenbrille das nächste große Ding im Bereich der „Wearables“ – der tragbaren Technik. Knapp über 800.000 Mal wird sich Google Glass im kommenden Jahr laut einer Studie von BI Intelligence verkaufen. Auch für 2015 und 2016 geht die Prognose von relativ bescheidenen Absätzen aus.

infografik_1141_Absatz_Prognose_fuer_Google_Glass_n

Unter dem Strich rechnen die Analysten aber damit, dass es das Gadget in den Mainstream schaffen wird. Bis 2018 könnte sich der Absatz von Google Glass auf jährlich 21 Millionen Stück steigern. Dabei handelt es sich wohlgemerkt um die Höchstschätzung. Google Glass könnte sich also auch deutlich schlechter verkaufen. Aber wir wissen ja: Analysten und Statistiken haben nicht zwingend etwas mit der Realität zu tun – da könnte man mich auch ein paar Hühnerknochen in die Luft werfen lassen 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ist wohl echt ziemlicher witzlos, diese Prognose. Wie soll man das denn abschätzen können ohne die endgültige Spezifikation, Funktionsumfang, Verfügbarkeit, Preis, … zu kennen? Oo Hauptsache mal irgendwas raus gehauen…

  2. about:google glasses

    Es lohnt sich dbzgl. einfach mal die Sendung „Neues aus der Anstalt“ vom 28.05.13 anzuschauen. Herr Barwasser demonstriert dort sehr anschaulich die „Vorteile“ der Datenbrille… lol-Faktor 10! Vielleicht sieht der angepeilte Konsument dies ähnlich…

    Meint grounded

  3. Ich würde einfach erst mal abwarten. Wo damals das erste Iphone vorgestellt wurde haben auch so viele Leute gesagt, dass das der totale Käse ist und man sowas nicht braucht. Und schaut her, wo wir ca. 6 Jahre später stehen… Als nächstes hat jeder gesagt, das Tablets der totale Schwachsinn sind und nur Nischenprodukte sind… Jetzt verkaufen Sie sich wie geschnitten Brot. Aktuell sagen wir, dass Google Glass der totale Krampf ist. Bin gespannt, was wir in 5 Jahren dazu sagen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das mal ein Hit wird!

  4. Das fast jeder mal ein Tablett besitzt, wurde nicht nur von mir angezweifelt. Inzwischen habe ich selbst 3. 🙂 Wie oft ich diese aber benutze und für was, sage ich besser nicht . Diese Google Brille, wenn der Preis dann sinkt, wird für die Geeks ein nettes Spielzeug sein, aber vorstellen das die halbe Welt nun mit so einer Brille auf der Nase herum läuft….ist zweifelhaft. Was sagen eigentlich Brillenträger zu der Brille???

  5. Carlo Düllings says:

    Ich bin Brillenträger 🙂 Und ich könnte mir grundsätzlich vorstellen, mit so einem Ding rumzulaufen, wenn es sich irgendwie in die Brille integrieren lässt. (OK, nicht für 1.500 Dollar – aber das wird mit Sicherheit günstiger mit der Zeit). Ich denke, dass die Dinger einen riesigen Nutzen haben könnten. Ist aber auch ein weiterer Schritt in Richtung Transhumanismus. Dass muss man sich immer bewusst machen, finde ich.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.