Streaming: Amazon Music Unlimited mit Rabatt für Studenten

Solltet ihr tatsächlich Amazon Music Unlimited nutzen wollen, dann gibt es jetzt unter Umständen gute Nachrichten. Nachdem in den USA bereits gestern der Start eines Studenten-Rabatt-Programmes verkündet wurde, ist dieses auch mittlerweile in Deutschland nutzbar. Amazon Music Unlimited  bedeutet, dass ihr das komplette Programm von Amazon Music bekommt – also Streaming inklusive Offline-Funktion – und dafür nicht mehr die klassischen 9,99 Euro (7,99 Euro als Prime-Kunde) bezahlt, sondern 4,99 Euro im Monat. Amazon Music Unlimited für Studenten ist ein monatliches Abonnement mit allen Vorteilen des Einzelabonnements für Studenten, die derzeit an einer akkreditierten Fachhochschule oder Universität eingeschrieben sind. Studenten müssen während des Vorgangs eine entsprechende Bescheinigung hochladen, maximal ist das Angebot vier Jahre nutzbar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Wie genau wird geprüft, wer „Familie“ ist?
    Bzw. kann man einfach bestehende Leute dazu einladen? Wäre für manche Leute bestimmt günstiger als das Studenten-Abo. Wenn es denn machbar ist…

  2. „Solltet ihr tatsächlich Amazon Music Unlimited nutzen wollen…“
    Wieso denn nicht? Ist es denn so ein schlechter Dienst oder habe ich etwas falsch verstanden?

  3. @bergzierde: War auch mein erster Gedanke beim Lesen. Nicht sonderlich neutral formuliert …

  4. Vergleicht die App gerne mit anderen gängigen Streamern und sagt mir dann, dass ich völlig falsch liege 😉

  5. Ok. Hab ich. Wo ist das K.O.-Kriterium für dich?

  6. @bergzierde: Ich finde auch, dass das „tatsächlich“ etwas selbstsam rüberkommt …

    @caschy: Ob man da falsch liegt, hängt wohl auch am Nutzerverhalten. Ich finde die App völlig ok, nutze sie aber auch selten. Aber Musik suchen und abspielen ist kein Problem, und mehr werden die meisten damit ohnehin nicht machen. Ich nutze Music Unlimited auch deshalb, weil die Alexa-Integration am besten funktioniert, wie man auch gerade an der fehlenden Spotify-Unterstützung im Bereich Multiroom sehen kann … 😉

  7. @caschy: Wenn man es mit Apple Music vergleicht. Absolut. Wer sich das Ding ausgedacht hat muss ein richtiger Sadist sein. Neue Musik selber finden ist alles andere als Einfach.

  8. keine Chromecast Unterstützung. Schon blöd.

  9. Ich habe einen Amazon Prime Account für Studenten (aber ich bin seit Jahren keiner mehr, dennoch verlängert Amazon das jedes Jahr ohne Nachweis). Also dachte ich, mal gucken, ob ich statt der 79 Euro im Jahr auch auf 4,99 Euro pro Monat umstellen kann. Aber nee, die Option wird nicht angeboten, man kann sich nur komplett neu als Student registrieren. Schade.

  10. Habe jetzt mal in Ruhe mit Spotify verglichen und nutze jetzt bei Spotify Premium. Allein die automatische Lautstärkeanpassung ist sehr angenehm ( Nur einer von vielen Punkten)

  11. @Hijo:
    Mittlerweile MIT Chromecast-Unterstützung in der App-Version 7.2.1

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.