Statistiken September 2019: Windows 10 weiterhin auf dem Desktop-Thron

Wir haben schon Oktober und pünktlich hat auch Netmarketshare wieder Zahlen zur Windows-Verteilung veröffentlicht. Neben den reinen Windows-Zahlen für den September werfen wir auch einen Blick auf die Verteilung der anderen Systeme und auch die Zahlen unseres Blogs betrachten wir, denn die größtenteils deutschsprachigen Techblog-Leser sind etwas moderner unterwegs als der Durchschnitt.

Microsoft selbst nannte neulich die beeindruckende Zahl von 900 Millionen Geräten, auf denen bereits Windows 10 läuft. Bei Netmarketshare schlägt sich das in der Kategorie Desktoprechner / Laptop als 52,38 Prozent nieder, gefolgt von Windows 7 mit 28.17 Prozent. An dritter Stelle gastiert die noch aktuelle Version von macOS 10.14, hier werden 7,15 Prozent aller Nutzer genannt. Schaut man sich Windows für sich alleine an, dann kommt Windows 10 auf 60,92 Prozent, gefolgt von Windows 7 mit 32,77 Prozent – den dritten Platz auf dem Siegertreppchen heimst sich Windows 8.1 mit immerhin noch 4,05 Prozent ein.

Und hier im Blog – wie sind die Besucher zu uns gekommen? Betrachtet man die Windows-Besucher für sich alleine, dann kommen wir auf 74,31 Prozent für Windows 10. Weitere 19,57 Prozent sind noch mit Windows 7 unterwegs. Auch hier der dritte Platz: Windows 8.1 mit 3,24 Prozent. Plattformübergreifend geht es hier mehr mobil zu, Android-Nutzer machen 64,67 Prozent der Leser aus, mit iOS schauen 18,32 Prozent vorbei. Am Desktop mit Windows lesen hier immerhin noch 12,61 Prozent und einen Mac nutzen lediglich 3,65 Prozent. Linux-Nutzer gibt es auch, diese machen 0,59 Prozent aus. Diese Zahlen ergeben sich aus rund 5,1 Millionen Seitenaufrufen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Aber nächstes Jahr, nächstes Jahr setzt sich Linux endlich durch. Wirklich. Ganz ehrlich. 😉

  2. Naja, nächstes Jahr wird ganz bestimmt das Jahr des Linux Desktop. 100%! /s

  3. Ist das ein Wunder mangels starker Alternativen? Apple kocht sein eigenes Süppchen und vertreibt sein Betriebssystem nur mit der hauseigenen Hardware und Linux ist für viele (immer noch) zu kompliziert. Jedoch rechne ich damit, das Linux nach dem Supportende von Windows 7 und 8 auch ein Stück vom Kuchen abbekommen wird. Übrigens gehöre ich auch zu den 0,59 Prozent und ich habe den Schritt zu Linux nicht bereut.

    • Das kannst Du vergessen. Die Hoffnung gab es schon nach Windows ME, XP dann Vista usw.

      Es hat schon seine Gründe wieso Linux auf dem Desktop bedeutungslos ist, und ein ganz erheblicher Anteil haben daran die ganzen Kindergarten Kleinkriege und Grabenkämpfe. Mit der Mentalität im Zweifel nochmal den zwanzigsten Fork von irgendwas zu gründen sobald es zu einer Meinungsverschiedenheiten kommt, statt sich einfach konstruktiv an einen Tisch zu setzen und das große Ganze zu sehen schadet sich die Szene schon seit Jahrzehnten.

    • Also Lubuntu benutzt sich gefühlt wie Windows 🙂

      • Sicher, und Gimp benutzt sich gefühlt wie Photoshop an.
        Der Witz ist gelungen.

      • Das ist eine Beleidigung, so schlecht ist Lubuntu nicht.
        Tatsächlich nutze ich Lubuntu (LXQT) und es fühlt sich glücklicherweise nicht an, wie Windows. RAM und CPU Ressources werden bei weitem nicht so verschwendet. Auch die Oberfläche ist einfach flotter.

  4. Bob (der andere) says:

    Eigentlich ist das keine Meldung oder Artikel wert.
    Die Zeit von Win7 neigt sich dem Ende, Apple PC’s und Linux fällt beinahe nicht ins Gewicht.
    Erwähnenswert ist höchstens, daß es der Beinahe-Monopolist Microsoft (neue PC’s haben Win10 bereits vorinstalliert) bisher noch so weit weg von 100% ist.

  5. @cashy Hast du auch einen Verlauf der genutzten Browser der letzten sagen wir 3 Jahre? Gerne auch nach Betriebssystemen getrennt – ist etwas aufwändiger, aber fände ich interessant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.