StarMoney für den Mac wird eingestellt

Gefühlt eine Ewigkeit gibt’s StarMoney, die Software, mit der man Banking-Geschäfte erledigen kann. Die Version für macOS, die wird nun eingestellt. Recht schmallippig informierte man die Kunden per Mail mit der Aussage, dass zum 31.12.2023 Feierabend sei. Etwas Nutzungszeit ist also noch möglich. StarFinanz ist meines Wissens seit längerem dabei, ein Nachfolgeprodukt zu kreieren, allerdings gibt’s da noch keine konkreten Infos. Kunden müssen hoffen, dass ein würdiger Nachfolger bis Ende 2023 auftaucht, ansonsten sollte der Blick auf Alternativen und andere Produkte gehen, wie beispielsweise MoneyMoney.

Apple iPhone 14 (512 GB) - Blau
Apple iPhone 14 (512 GB) - Blau
6,1" Super Retina XDR Display; Fortschrittliches Kamera System für bessere Fotos bei jedem Licht
1.355,99 EUR
Apple Watch Ultra (GPS + Cellular, 49mm) Smartwatch - Titangehäuse,...
Apple Watch Ultra (GPS + Cellular, 49mm) Smartwatch - Titangehäuse,...
Das größte und hellste Apple Watch Display für bessere Lesbarkeit bei allen Bedingungen
999,00 EUR
Angebot
Apple Watch Series 8 (GPS, 41mm) Smartwatch - Aluminiumgehäuse Product(RED),...
Apple Watch Series 8 (GPS, 41mm) Smartwatch - Aluminiumgehäuse Product(RED),...
Miss den Sauerstoffgehalt in deinem Blut mit einem leistungsstarken Sensor und einer App; Mach ein EKG – jederzeit,...
−13,02 EUR 485,98 EUR
Angebot
Apple AirPods Pro (2. Generation) ​​​​​​​mit MagSafe Ladecase...
Apple AirPods Pro (2. Generation) ​​​​​​​mit MagSafe Ladecase...
Die Aktive Geräuschunterdrückung reduziert unerwünschte Hintergrundgeräusche; Verschiedene Silikontips (XS, S, M, L)
−27,55 EUR 271,45 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. MoneyMoney hab ich mal gesehen und fand das ganz schick, leider aber nur für Mac.
    Kennt jemand eine alternative für Windows?

    Ich suche eine Funktion mit der ich ein Bankkonto virtuell unterteilen kann.
    Mein DKB Konto ist für alle jährlichen Zahlungen (Versicherungen usw) da überweise ich jeden Monat Geld dafür hin. Nun sehe ich nur den Gesamtbetrag aufm Konto und muss mir selbst in einer Excel notieren, dass nun z.B: 200€ davon für die Autoversicherung sind usw.
    Geht zwar mit Daueraufträgen alles gut, aber hätte da gerne eine bessere Übersicht. Am besten für alle Konten

    • Ich nutze seit Jahren Banking4 (wie es jetzt heißt) unter Windows. Ist von subsembly und funktioniert seit einiger Zeit auch nativ mit Apple M1. Alle Infos dazu findet man auf der Webseite von subsembly unter dem Punkt Banking Apps. Das schöne ist, man kann die sogenannte Kontodatenbank gleichzeitig auf all seinen Rechnern und Tablets etc. nutzen, wenn man sie z.B. über einen eignen WEBDAV Server synchronisiert.

    • Schau dir mal BudgetBudget an. Ist ein AddOn für MoneyMoney für so Budgetdinge und arbeitet mit den Kategorien von MM. Ich finde es gut für meine Zwecke und kostet nichts.
      https://budgetbudget.app/

    • Vllt. ALF-BanCo? Sieht jetzt nicht ganz so schick aus wie Moneymoney, ist aber vom Funktionsumfang her 1A.

    • MoneyMoney gibt es nur für den Mac und da ist es konkurrenzlos, weil einfach top.

      Für Windows finde ich immer noch Lexware FinanzManager Deluxe am besten, weil das am umfangreichsten an Funktionen ist.
      Kategorien für Zahlung vergeben, sollte da kein Problem sein.

    • Ich bin vor vielen Jahre unter Windows von Star Money auf WISO Mein Geld 365 umgestiegen und nutze es immer noch ganz gerne. Virtuell unterteilen geht da aber meines Wissens aber nicht.

    • Das geht mit Wiso Mein Geld, in dem du einen der zusätzlichen Kategoriebäume nutzt. Du gruppierst dann in der Auswertung nach den Kategorien dieses Baumes. Der Saldo der Auswertung entspricht bei korrekter Kategorisierung dann dem eigentlichen Saldo des Kontos. Voraussetzung ist nur, dass die Überweisungen pro Kategorie vorgenommen werden, da man Umbuchungen nicht aufsplitten kann.

  2. Ich nutze seit Jahren Money Money und bin sehr zufrieden. Selbst unter Ventura Beta ist es schon lauffähig.

  3. Joerg Sievers says:

    BankX Application Systems Heidelberg seit Jahren.

  4. Als Altertnative kann ich Euch die Banking4 (https://subsembly.com/banking4.html) ans Herz legen. Die gibt es für Windows, macOS, Android und iOS und funktioniert auf allen Platformen wunderbar.

  5. Ich kann Banking4 empfehlen, gibt’s für alle Plattformen und tut bei mir seit fast 10 Jahren seinen Dienst. Support ist nett und hat mir bisher immer geholfen.

  6. Kann mir jemand mal die Unterschiede zwischen MoneyMoney und Banking4 darlegen?
    Ich nutze zwar hauptsächlich einen Mac, aber die Plattformvielfalt bei Banking4 ist dennoch ein großer Pluspunkt…

    • Unterschied ist bsp. bei der Verwaltung mehrerer Konten (bei mir aktuell 48 Konten von Privat und Geschäftlich), da hat man in MoneyMoney einfach den besseren Überblick und die Kategorien in der Seitenleiste. In denen kann man praktisch auf einen Blick sehen was läuft (wenn man es richtig eingestellt hat)

      Und es ist weitaus hübscher 😀

  7. Über die Volksbanken und Raiffeisenbanken gibt es noch VR-NetWorld für privat und ProfiCash für geschäftliche Themen.
    Bin mit VR-NetWorld seit vielen Jahren super zufrieden. Klar und einfach strukturiert und Klasse Support.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.