„Star Wars: Skeleton Crew“: Neue Serie mit Jude Law startet 2023 bei Disney+

Disney hat eine neue Serie aus dem „Star Wars“-Universum vorgestellt. Das neue Projekt namens „Star Wars: Skeleton Crew“ wird von Jon Watts („Spider-Man: No Way Home“) und Chris Ford gestemmt, während Jude Law („Sherlock Holmes“) eine der Rollen übernimmt. Starten soll die Serie im nächsten Jahr, also 2023.

Die Handlung drehe sich laut Disney um eine Gruppe von Kindern, die im Weltall verloren gegangen sind. Zeitlich spielt die Serie im gleichen Rahmen, in dem auch „Ahsoka“ und „The Mandalorian“ angesiedelt sind. Die Kinder wollen dabei ihren Weg nach Hause finden. Laut den Machern handele es sich zwar um eine Serie mit Kindern, sie richte sich aber nicht ausschließlich an Kinder.

Insofern darf man wohl gespannt sein, was da auf uns zukommt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Also außer von Zeit und Ort ist die einzige SW Verbindung der titelgebende Star Wars Schriftzug. Mir (persönlich) wird das dann nuanciert zu beliebig. Da kann ich auch „Enemy mine“ mit den SW Logo schmücken, in 3D konvertieren und neu ins Kino bringen – merkt vermutlich niemand der jünger als 30J ist.

    Aber Jude Law mag ich!

    • Und dass es sonst keine Verbindung zu Star Wars gibt, weißt du, weil du die Drehbücher gelesen hast? Natürlich wird man jetzt noch nicht spoilern, dass z.B. eines der Kinder ein zentraler Akteur aus einem der Star-Wars-Kinofilme ist…

      Auch so eine Unsitte des Internet-Zeitalters, Projekte schon zu kritisieren, wenn erst zwei, drei vage Zeilen dazu durchgesickert sind.

      • Welcher Charakter soll das sein? Mando hat Grogu zum Weltraum-Ferienlager geschickt und Grogu muss jetzt alle zurück bringen? Wen gibt es der zu Ashoka/Mandozeit der am Leben war und irgendwie interessant wäre für die Geschichte? FN-2187?
        Die Marke wird einfach augeschlachtet, genau so wie es mit den Marvel Titeln ist.

      • Klar gibt es Verbindungen: es steht Star Wars dran und vermutlich sind Helden wie Schurken mit den typischen Vehikeln unterwegs, benutzen die bekannten Waffen und schwimmen verletzt im Bacta herum. Mit der Star Wars Saga hat es dann wohl so viel zu tun, wie seinerzeit die Karawane der Tapferen. Dass Stories, die den Kanon einhalten und sehr gut in die Saga passen, funktionieren, hat mir Rogue One gezeigt. Han Solos Solotrip hingegen fand ich ätzend dämlich – habe den Film leider nicht bis zum Ende durchgehalten.

        Nebenbei habe ich eben die ersten beiden Folgen Obi-Wan gesehen und abgesehen davon, dass Leia schon als 10jährige für mein Empfinden eine ausgemachte Nervensäge war, die sich Ben besser sediert über die Schulter geworfen hätte, fand ich die beiden Folgen grandios und nochmals besser als den Mandalorianer.

        Natürlich gebe ich Skeleton Crew eine Chance und ich würde mich wirklich sehr freuen, sollte ich mich in meiner anmaßenden Voreingenommenheit geirrt haben.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.