„Stalker 2“: Microsoft storniert und erstattet Vorbestellungen

„Stalker 2“ wird in der Ukraine vom Studio GSC Game World entwickelt. Die Entwickler hatten schon einige Videos veröffentlicht und auch den Launch des Titels vage auf 2023 verschoben. Ich denke, die Ursachen für die Verschiebung und die insgesamt unsichere Zukunft des Spiels kann jeder erahnen: Sie liegen im russischen Angriffskrieg auf die Ukraine. Microsoft hat nun damit begonnen, bereits für das Spiel im Microsoft Store abgegebene Vorbestellungen zu stornieren und zu erstatten.

Es wird dabei die Begründung genannt, dass sich „Stalker 2: Heart of Chernobyl“, wie das Spiel mit vollem Titel heißt, auf einen ungewissen Zeitpunkt verschoben habe. Neue Vorbestellungen können derzeit nicht mehr abgegeben werden. Einige der Entwickler konnten dem Krieg offenbar rechtzeitig nach Tschechien entkommen, andere sind ins Militär eingezogen worden und wieder andere engagieren sich nach Angaben von GSC Game World für Hilfsorganisationen.

Eigentlich sollte „Stalker 2“ ursprünglich im April 2022 erscheinen, verschob sich später auf Dezember 2022, dann allgemein auf 2023 und inzwischen ist das Veröffentlichungsdatum offenbar vollkommen offen. Da kann man in erster Linie nur dem Team in der Ukraine das Beste wünschen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Das Ding heißt korrekterweise S.T.A.L.K.E.R. 2: Heart of Chornobyl, die ukrainische Schreibweise. Sprache schafft nunmal Bewusstsein und beeinflusst unsere Gedankenwelt, sie ist unser wichtigstes Kommunikationsmittel, prägt unsere Wahrnehmung, weswegen auch viele seit dem Russlandkrieg zu Kyiv übergegangen sind. Meine es nicht böse, aber gerade in unserer Techwelt übersieht man solche Kleinigkeiten gerne.

    • MeinNametutnichtszurSache says:

      Warum eigentlich erst nach Beginn des Krieges? Un warum sprichst du von einem Russlandkrieg? Der Irakkrieg hieß ja ich nicht USA-Krieg…

  2. Wundert mich etwas. Das System in der Ukraine funktioniert weiterhin. Viele gehen ihre Arbeit nach. (Ich habe mehrere YouTuber aus der Ukraine schon lange aboniert. Einer ist Schauspieler und arbeitet normal weiter.). Bei uns fahren Autos aus der Ukraine mit ukrainischen Kennzeichen, also sind die Versicherungen auch weiterhin aktiv. Wenn ich ukrainische Nachrichten gucke im Fernsehen, dann scheint es so als ob die Großstädte weiterhin recht belebt sind. Die Menschen gehen ihren Alltag nach. Und die Gaspipeline die durch die Ukraine zu uns geht ist auch noch aktiv.

    Und nein ich will den Krieg da nicht leugnen. Nicht dass ich hier gleich als Verschwörungstheoretiker abgestempelt werde.

    Besser wäre es wenn sich der Entwickler zu Wort meldet und nicht Microsoft.
    Am sonsten stimme ich Andre zu und wünsche den Team alles gute.

    • Steht doch da. Die einen helfen freiwillig, andere haben sich für die Armess verpflichtet und andere vom Team sind geflüchtet.

      Ich denke mal nicht, dass YouTuber der Maßstab sind, wenn es um „Arbeit“ geht. Selbst wenn sie groß sind, können sie von überall irgendwas produzieren. Ein Studio mitsamt Infrastruktur, Zulieferern, vielleicht sogar Mitarbeitern aus Russland (weiß ich nicht) arbeitet da anders.

      Wie du deine kleine Bubble wieder als Grundsatz dafür nimmst, was funktionieren muss und wie die Welt läuft. Ich hasse diese Social Media Welten so sehr… niemand schaut oder denkt noch nach, sondern solange in seiner Bubble alles funktioniert und alle dieselbe Meinung haben, muss es auch überall sonst so sein.

      • Naja wenn man aus seiner bubble versucht rauszuschauen wird man halt ständig angefeindet. Bis zum Blut. Wie du jetzt? Bleib doch sachlich. Besser kann es nicht werden. Da es immer wieder neue Menschen gibt die ein Prozess durchmachen müssen

    • Das System funktioniert, also muss jeder Mensch auch funktionieren wie ein System? Nur weil Menschen ihrer Arbeit nachgehen heißt es nicht, dass sie es effizient tun können, vorallem nicht im Kreativem Bereich. Ich spreche aus Erfahrung. Ich komme aus Belarus und seit dem Anfang des Krieges kann ich nichts mehr effizient erledigen, weil meine Gedanken vor Wut und Trauer auf die Situation in meinem Land und den Krieg in der Ukraine mich jeden Tag und jede Stunde verfolgen. Ich habe kein Recht mir diese Gedanken nicht zu erlauben und nicht zu handeln, da mein Land als Platzdarm für russische Kriegstechnik benutzt wird und selbst die pro-russische Lukashenka Diktator Regierung hat dort den Russen nichts mehr zu sagen. Den Ukrainern geht es noch viel schlechter, weil sie im Krieg sind und jeden Tag die Kraft aufbrauchen müssen an den Glauben, dass sie den Krieg so schnell wie möglich gewinnen können. Sie füllen sich verantwortlich für ihren Umfeld und versuchen einander zu helfen wo es geht. Das ist alles andere als eine Situation, in der man sich entspannt in den Sessel setzt und versucht für mehrere Stunden in einer anderen Spielewelt zu verbringen.

      • Wenn ich mir das so durchlese, dann hast du ganz andere Probleme. Solltest vieleicht Professionelle Hilfe suchen.

        • Mit Sicherheit nicht. Ich schaue mir extra deutsche, russische und ukrainische Nachrichten an. Aufgrund meiner Vergangenheit verstehe ich die russische Sprache. In ukrainischen Fernsehen wird sehr oft russisch berichtet. Und es wird immer anders berichtet und zwar in jeden Land anders. Die Behauptung ich stecke in meiner Blase oder ich brauche professionelle Hilfe ist einfach falsch. Den ich informiere mich schon sehr breit.

          Vielleicht steckt ihr in euren Blasen fest, schaut doch mal über den Tellerrand. Unterhalte dich mit Leuten aus der Ukraine oder guck dir mal deren Sender an.

          Na egal, wir weichen von Thema ab.

  3. „Chornobyl“ statt „Chernobyl“

    Nach meinem Wissen wurde der Titel des Spiels nach Ausbruch des Krieges abgeändert um die ukrainische Schreibweise der Stadt zu verwenden anstatt der russischen. Hat sich daran etwas geändert? Die Werbematerialien sind teilweiße noch mit der alten Schreibweise zu finden.

    • Also ich kenne als Chernobyl und welche Schreibweise das ist, ist mir sowas von egal, das kannst dir vermutlich nicht vorstellen 😉

      • Mir ist es aber nicht egal, wenn das ruzzische Imperium seit Jahrhunderten versucht sich unsere Gebiete einzueignen, unsere Sprache zu zerstören und Menschen, die einfach nur in ihrem Land leben wollen, ermordet.
        Wenn es dir so egal ist, dann solltest du dich vielleicht fragen warum ein solch koloniales Gedankengut für dich in Ordnung ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.