Staingate: Apple geht Display-Probleme an

Apple_logo_black.svgBei Apple scheint etwas Bewegung reinzukommen, was das Thema „Probleme mit der Antireflex-Beschichtung“ angeht. Wir erinnern uns: es ist schon eine ganze Weile her als die ersten Betroffenen in den Apple Supportforen sich zu Wort meldeten: sie meinten, dass ihr Display Probleme mit der Antireflex-Displaybeschichtung habe. Wie sich das Ganze ausgewirkt hat? Unter bestimmten Bedingungen hat sich diese Beschichtung bei MacBook und MacBook Pro abgelöst oder sie sah abgescheuert aus. Zu finden sind derartige Displays unter dem Suchbegriff „Staingate“ in der Suchmaschine eurer Wahl.

MacBook Pro 2015_Bild_1

Bis heute gab es meines Wissens keine Stellungnahme, das scheint sich aber nun bald zu ändern – beziehungsweise hat man nun eine Dienstanweisung im Service, wie betroffene Geräte zu behandeln sind. Wenn Kunden zukünftig ein Problem melden, dann werden die Displays mit einem neuen Serviceverfahren überprüft, wie ein uns vorliegendes, internes Supportdokument aussagt. Sollte der Fehler mit der Antireflex-Beschichtung zusammenhängen, dann wird das betreffende Retina-Display gegebenenfalls ausgetauscht.

apple staingate

Innerhalb von drei Jahren ab dem ursprünglichen Kauf, beziehungsweise innerhalb von einem Jahr ab dem 16.10.2015 (je nachdem, welcher Zeitraum länger ist) gewährt Apple eine Abdeckung für dieses Problem. Solltet ihr also Unregelmäßigkeiten an eurem Display feststellen, die ihr persönlich unter „Staingate“ einordnen würdet, dann lasst euer Display überprüfen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Hi,

    bei nem 2012er MacBook pro 15 mit Retina (in der Firma) hatte sich ein Teil der Tastatur in die Beschichtung des Displays „eingebrannt“.. Wurde Mitte des Jahres anstandslos innerhalb der AppleCare 3 Wochen vor Ablauf getauscht (wie auch der defekte Akku).

    Nachfragen lohnt daher immer.

  2. Gibt’s das Hintergrundbild von dem MBP im Bild zufällig als Download? 🙂

  3. Wallpaper sollte von Knokfirst (Behang) sein.

  4. Habe ich seit etwa 2-3 Wochen auf meinem Macbook Pro Retina 13 late 2013. dachte am Anfang es sind Schmieren, jetzt bin ich wohl schlauer. Begeistert bin ich natürlich nicht. Werde mal im Apple Store vorbei gehen müssen, nur was ich mache wenn die es nicht kulanter weiße austauschen ist fraglich…

  5. Und das bei den Preisen. Aber Apple-Qualität ist ja sooooooo viel besser, als alles andere 🙂 Bin gespannt wie man sich das wieder schön redet 🙂

  6. ich wollte timo eigentlich gerade antworten, aber der musste sicherlich nach der sesamstrasse schon ins bett.

  7. Hui, wäre ja zu schön nochmal ein neues Display bei meinem rMBP 15″ 2012 zu bekommen. Einmal wurde es anstandslos bei einigen Pixelfehlern innerhalb des ersten Jahres getauscht. Das sah bei dunklen Filmszehnen z. B. aber auch ziemlich bescheuert aus, trotzdem hatte ich mich gewundert, dass einem Tausch sofort zugestimmt wurde. Staingate sehe ich aber bei mir nicht.

  8. @fly
    Warum sollten die dein Display tauschen, wenn es keinen Defekt aufweist?

  9. Christoph B. says:

    Heißt das auch, dass die neu verbauten Displays nicht mehr an „staingate“ leiden?

    Ich habe Anfang des Jahres meinen Deckel genau deswegen austauschen lassen, innerhalb der Garantie-Zeit natürlich. Jetzt habe ich das Problem erneut diesmal dort wo die Tastatur ist.

    Wenn das MacBook nicht so teuer wäre, hätte ich noch Ansatzweise Verständnis für einen Verschleiß…

    Und wenn sich da jetzt wieder nichts ändert dann bringt das ja nur sehr begrenzt etwas?!

  10. Irgendwie müsste es doch einen Algorythmus geben der Trolle pro/gegen Apple ausblendet und von der Kommianzahl ausblendet?

    Aber im ernst: Es ist lustig genug und Grund genug deshalb auf Apple Themen zu klicken… Aber nich auf Kosten von Apple oder Apple Konkurrenten

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.