Stack: wer höher stapelt, hat mehr vom Turm (Android und iOS)

artikel_stackEin einfaches und dennoch fesselndes Spielprinzip, das hat so manches Mobile Game groß gemacht. Aktuell erobert Stack die App Store Charts, ein Spiel, das einfacher nicht sein könnte. Ihr werdet zum Hochstapler, im wahrsten Sinne des Wortes. Alles beginnt mit einem Quadrat, auf das einschwebende Quadrate gesetzt werden müssen. Turmbau zu Babel quasi. Das Absetzen der Teile geschieht mit einem einfachen Tap auf das Display. Klingt sehr einfach, ist es aber gar nicht. Setzt Ihr ein Teil nicht exakt ab, geht der Überstand verloren, das nächste Teil wird kleiner und kann logischerweise auch nur auf einer kleineren Grundfläche abgestellt werden.

stack

Aber es ist nicht alles verloren, wenn einmal gepatzt wird. Setzt man Teile häufig genug exakt aufeinander, wachsen diese wieder. Das muss allerdings nicht zwangsläufig vorteilhaft sein, mich verwirren die wachsenden Teile immer, sodass ich letztendlich mehr Spielfläche verliere als dazu gewinne. Kann man ein Teil nicht mehr auf dem vorherigen absetzen, ist das Spiel vorbei.

Ich bin normalerweise nicht für jedes „Hype“-Game zu haben, aber Stack spiele ich nun schon mehrere Tage und die Highscore-Jagd ist noch lange nicht vorbei. Ein typische „Ach komm, einmal geht noch!“-Game, das durchaus Potential hat, sich zum Klassiker zu mausern. Kein Schnickschnack, angenehme Grafik und passender Sound (der beim Spielen sehr hilfreich sein kann), kostenloser Download. Wer sich an den Werbeeinblendungen stört, kann diese für 1,99 Euro entfernen. Habe ich in diesem Fall super gerne gezahlt, so schnell hat mich ein Casual-Game schon lange nicht mehr in den Bann gezogen.

Solltet Ihr unbedingt ausprobieren. Verfügbar ist Stack für Android und iOS. Falls Ihr bereits „Stacker“ seid, lasst mal Eure Highscores in den Kommentaren. Ich hänge irgendwie bei 77. Buuuuh!

Stack
Stack
Entwickler: Ketchapp
Preis: Kostenlos+
  • Stack Screenshot
  • Stack Screenshot
  • Stack Screenshot
  • Stack Screenshot
  • Stack Screenshot
  • Stack Screenshot
  • Stack Screenshot
  • Stack Screenshot
  • Stack Screenshot
  • Stack Screenshot
Stack
Stack
Entwickler: Ketchapp
Preis: Kostenlos+
  • Stack Screenshot
  • Stack Screenshot
  • Stack Screenshot
  • Stack Screenshot
  • Stack Screenshot
  • Stack Screenshot
  • Stack Screenshot
  • Stack Screenshot
  • Stack Screenshot
  • Stack Screenshot
  • Stack Screenshot
  • Stack Screenshot
  • Stack Screenshot
  • Stack Screenshot
  • Stack Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Der Look erinnert an…

    … ist der Soundtrack genauso genial?!?

  2. LostInHamburg says:

    @Sean

    Teste es doch selbst. Ist im Vergleich zu….
    … kostenlos. 😉

  3. Danke für den Hinweis, schaue ich mir mal an.

  4. 2048!

  5. Was ist mit Windows Phone?

  6. @Jan
    Tot.

  7. Aaaaallooo says:

    Der Hype von heute ist der Klassiker von gestern und übermorgen schon weiter längst vergessen. Man wird so dermaßen überflutet mit solchen Spielen.

  8. @Sean K. Woods
    Ist in der Tat ein sehr schwaches Spiel das im Prinzip nur vom Look eines anderen Spiels lebt. Ich wundere mich auch warum das jetzt erst ankommt. Der mini-Hype von vor zwei Wochen ist doch längst vorbei.

  9. Für zwischendurch für mich ein ideales Spiel. Gratuliere all denen welche über die 80 kommen…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.