Google schickt dich ins Baumhaus. Oder den Leuchtturm. Oder…

GoogleMapsEs sind ja oftmals die Kleinigkeiten. Eine dieser liebenswerten Kleinigkeiten nimmt nun Einzug in Google Maps für Android. Man kann nämlich hinterlegten Wohnort und Arbeitsplatz schick visualisieren. Hierfür stehen diverse Icons zur Auswahl, Häuser, ein Schiff, ein Baumhaus, ein Leuchtturm oder ein Unterseeboot, wobei nicht geklärt ist, ob es sich dabei um das goldene U-Boot von Hagbard Celine aus R.A. Wilsons Buchreihe Illuminatus  handelt – oder ob es sich um das von den Beatles besungene „Yellow Submarine“handelt – optisch eher letzteres. Um den eigenen Wohnort oder den Arbeitsplatz festzulegen oder anzupassen, solltet ihr in der Google Maps-Apps eingeloggt sein und dort unter „Meine Orte“ in der Sidebar findet man den Spaß dann. Wie bei Google üblich: der Spaß kann dauern, bis er bei allen ankommt.

output_sxtX9g

(via google)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Der Sternenkreuzer war heftig, aber die neuen Icons sind auch ok ^^

  2. Erste Sahne das für Google’s Visualisierung immer noch das Nexus 5 erhält! Die scheinen selber, von den Nachfolgern nicht überzeugt zu sein 🙂

  3. Hmmm, hat dein Kollege Sascha nicht bereits darüber berichtet? 😉

    http://stadt-bremerhaven.de/google-maps-9-22-fuer-android-mit-einigen-zusaetzlichen-neuerungen/

  4. Sparbrötchen says:

    Als ich das gerade ausprobiert habe, kam unten auf dem Screen ein Link zu einer Userbefragung, hatte ich bisher noch nie
    http://i.imgur.com/KL5fQMV.jpg

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.