Spotifys „Release Radar“ feiert fünfjähriges Jubiläum und führt Sponsorships ein

Das Spotify Release Radar ist eine personalisierte Playlist, die Nutzer des Musikstreaming-Diensts jeden Freitag mit neuen Tracks erhalten. Die Playlist feiert nun ihr fünfjähriges Jubiläum und hat bereits über 16 Mrd. Streams erreicht. Mit dem Jubiläum hält auch eine neue Option Einzug: Sponsorships durch Partner. Den Anfang macht in den USA Disney+.

Im Wesentlichen ist das natürlich eine Werbeform, die Spotify auch schon für seine Playlists Discover Weekly und On Repeat einsetzt. Disney nutzt da in den Vereinigten Staaten die Chance, um seinen Konzertfilm „Happier Than Ever: A Love Letter to Los Angeles“ von Billie Eilish zu vermarkten. Konkret für Deutschland hat Spotify dazu noch keine Stellung bezogen, Sponsored Playlists sind aber auch bei uns möglich.

Solltet ihr Premium-Nutzer sein, dann braucht ihr euch damit nicht zu beschäftigen: Die Sponsorships tauchen nur in der kostenlosen Stufe auf.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Der letzte Absatz sollte ganz vorne stehen, dem Blutdruck zu liebe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.