Anzeige

Spotify: Wie klingt der Sound der Städte auf dieser Welt?

Neues von Spotify. Die haben heute eine interaktive Landkarte der Musik ins Leben gerufen. Mit dieser möchte man Einblicke in den Musikgeschmack in über 1000 Städten weltweit visualisieren. Regelmäßig erstellt ein spezieller Algorithmus automatisch individuelle City-Playlists basierend auf Songs, die in der jeweiligen Stadt im Verhältnis zu anderen Städten besonders häufig gestreamt werden. Die interaktive Karte bleibt damit immer auf dem Laufenden und lädt zu einer musikalischen Städtereise rund um den Globus ein, wie man seitens Spotify mitteilt.

Mit jedem Update analysiert Spotify über 20 Milliarden gestreamte Tracks. Die ersten globalen Auswertungen zeigten bereits folgende Trends:

  • Die Welt liebt Hip Hop – Dieses Genre ist häufiger in Playlists vertreten, als jedes andere, unabhängig von Land und Sprache.

  • Local Rules – Über alle Genres hinweg sind lokale Künstler in ihren Herkunftsländern besonders angesagt.

Aktuell sind folgende Künstler in deutschen Städten absolut im Trend:

Und ein Einblick in den Musikgeschmack anderer Städte:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Korrektur: Die Kettenraucher sind zu zweit. Da war der Artikel etwas zu früh zu Ende. 😉

  2. Was hört man denn eigentlich in SF in 2015?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.