Spotify verteilt neue Ansicht für die Bibliothek

Spotify hat offenbar damit begonnen, für ausgewählte Nutzer eine komplett runderneuerte Ansicht für seine Bibliothek zu verteilen. In jenem Bereich der App findet ihr eure zuletzt gehörten und selbst erstellten Playlists, Künstler, denen ihr folgt und Alben, die ihr ausgewählt habt. Die neue Ansicht schafft da etwas mehr Übersicht.

Laut Android Police rollt Spotify die neue Oberfläche für die Bibliothek für die Android-App über eine serverseitige Aktualisierung aus. Bei mir ist da allerdings bisher noch nichts angekommen.

So gibt es nun einen neuen, gemeinsamen Feed, der alle Inhalte zusammenfasst. Ihr könnt dann aber immer noch einzeln zu Playlists, Alben und Künstlern wechseln. Zusätzlich hat Spotify die Buttons zum Erstellen neuer Playlists sowie die Suche nach rechts verschoben. Wahlweise könnt ihr euch zudem nun die Inhalte als Kacheln anzeigen lassen.

Aktuell scheint Spotify zunächst nur wenige Nutzer mit der neuen Ansicht für die Bibliothek zu beglücken. Seid ihr schon in den Genuss gekommen? Wie gefällt euch das neue Design?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Leider noch nicht erhalten. Sieht aber wesentlich besser aus als die aktuelle Lösung.

  2. bei der Scheiss App kann eh nichts mehr helfen

  3. Ich würde das gerne alles auf Englisch stellen können oder zumindest dieses Gendern ausschalten.

    • Oh ja. Dieser eine Menüpunktt „Künstler*innen“ ist so schlimm. Die ganze App voller gegendere. Wo kommen wir nur hin?

      • Ich finds ja immer wieder erstaunlich, wie die einfache Schreibweise eines Wortes, egal ob Sternchen, Doppelpunkt oder Unterstrich Menschen so nerven kann. Freut euch doch einfach darüber, dass dadurch letztendlich auch alle Menschen angesprochen werden, die eben nicht männlich sind und schon sieht die Welt viel schöner aus 🙂

  4. Steffi Liebhaber says:

    Habe seit eben das neue Design der Bibliothek und ich HASSE es. Unübersichtlich, man findet nichts, muss dreihundert mal klicken um neue Podcastfolgen zu finden. Schämt euch Spotify, uns sowas vorzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.