Spotify startet in Russland und 12 weiteren europäischen Märkten

Spotify möchte neue Kunden bekommen. Man startet in 13 weiteren europäischen Ländern. Der Audio-Streaming-Service ist ab sofort in Russland sowie Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kasachstan, Kosovo, Kroatien, Moldawien, Montenegro, Nordmazedonien, Russland, Serbien, Slowenien, Ukraine und Weißrussland verfügbar. Weltweit ist Spotify damit in 92 Ländern vertreten. Mit der Expansion in diese neuen europäischen Märkte erreicht Spotify Hörer in einer Region, in der Musikstreaming eine große Rolle spielt. Laut der International Federation of the Phonographic Industry (IFPI) belegt Russland derzeit Platz 17 der größten Streamingmärkte weltweit, mit der Tendenz, bereits 2030 Platz 10 zu erreichen. Mehr als 87 Prozent aller Musikfans in Russland streamen Songs. Im Vergleich dazu liegt laut IFPI der Streaminganteil an der weltweiten Musiknutzung bei 61 Prozent, in den USA etwa bei 68 Prozent.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Russland ist doppelt aufgezählt. Im Eingangssatz und dann in der Aufzählung.

  2. Schreib doch mal ein paar Preise dazu und was wir blechen müssen….
    Premium Account kostet in Russland umgerechnet 2,08€, Premium Duo 2,59€ und Family 3,31€

    • Informier dich erst über das Durchschnittsgehalt der Menschen in dem Land…

    • Also im Verhältnis zum Einkommen ist es dort teuer als bei uns.
      Immerhin ist das durchschnittliche Einkommen in Deutschland fast siebenmal so hoch wie in Russland.

  3. Und bei uns gehen knapp 50% für Steuern und Abgaben drauf…..

  4. Bezahle 2,09€ für Yandex.Music Premium über Play Store und das Guthaben stammt von Google Umfragen . Habe jetzt seit einem halben Jahr keinen einzigen Cent aus der Tasche dafür ausgegeben.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.