Spotify: Start der angekündigten Videoinhalte noch diese Woche

artikel_spotifyWas lange währt wird endlich gut. Im Mai 2015 hatte Spotify eine umfangreiche Erweiterung der Inhalte angekündigt, Videos und Podcasts sollten in die beliebte Musikstreaming-App Einzug erhalten. Seitdem gab es zwar einige Updates und auch Neuerungen, auf die Videoinhalte wartete man aber vergebens. Bis jetzt, denn das Feature wird laut Wall Street Journal ab dieser Woche verteilt, auch in Deutschland. Den Anfang macht die Android-Version, die iOS-Version soll dann nächste Woche folgen. In den letzten Monaten probierte Spotify bereits bei den Nutzern aus, rund 10 Prozent hätten bereits Zugriff auf Videoinhalte gehabt.

Bei den Inhalten handelt es sich meist um kurze Videos, es werden aber sogar längere Inhalte speziell für die Verbreitung über Spotify produziert. Die Testphase brachte hervor, dass es in der App zu viele Möglichkeiten gab, um neue Videos zu entdecken. Dies wurde daraufhin reduziert, sodass der Nutzer nun Videopakete auswählt, die dann wiederum verschiedene Clips enthalten.

Spotify ist sich aber auch bewusst, dass die Videofunktion nicht jeden Nutzer ansprechen wird. Viele nutzen Spotify als das, wozu es primär entwickelt wurde – dem Hören von Musik. Aber gerade für jüngere Nutzer, die den Konsum von Videos „gewohnt“ sind, ist dies natürlich eine tolle Möglichkeit der Kundenbindung. Außerdem ist es wieder einmal ein Alleinstellungsmerkmal, in dieser Form gibt es das bei anderen Streamingdiensten noch nicht.

Die neuen Inhalte werden auch für Nutzer des kostenlosen / werbefinanzierten Angebots verfügbar sein. Zu Beginn wird es außerdem werbefrei sein, obwohl Spotify für die Lizenzierung der Inhalte bezahlt. Langfristig könnte sich hier – bei entsprechender Nutzung – auch eine gute Möglichkeit ergeben, mit Videowerbung Geld zu verdienen. Spotify arbeitet noch nicht gewinnbringend, was angesichts von 75 Millionen Nutzern (20 Millionen davon zahlend) nicht gerade gut ist.

Spotify Logo

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ganz nett, hoffentlich gibt es dann auch Musikvideos.

  2. Podcasts wären ja mal n Ding. Also was einfacheres für Publisher. Und wo bleibt Google eigentlich damit? 😀

  3. Persönlich finde ich Podcasts reichlich nervig. Zumindest die Art, wie ich sie las. Das waren nämlich solche, in denen die Ersteller einen eigentlich interessanten Artikel hatten, aber zu faul zum Schreiben waren. Auch deswegen bin ich froh über Caschy, Sascha, Andre und die anderen, die hier noch schreiben, so daß man lesen kann und nicht hören muß.

  4. Verwechsel ich hier eine Kleinigkeit? 😀 Das hab ich seit paar Monaten sowohl unter iOS als auch Android

  5. @caschy, da kann ich dir nur zustimmen. podcast wären wirklich eine feine sache. videos interessieren mich überhaupt nicht aber ich bin ja nicht der einzige kunde 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.