Spotify: Sleep Timer erreicht nun auch die iOS-App

Wenn ihr Spotify-Nutzer seid, dann könnt ihr seit einiger Zeit in der Android-App einen Sleep Timer einstellen, der im Prinzip nichts anderes macht, als die Musik nach einer frei gewählten Zeit einfach abzustellen, damit ihr nach dem Einschlafen in Ruhe weiter schlummern könnt. iOS-Nutzer schauten bisher in die Röhre, dürfen sich aber bald auch darüber freuen.

Wie engadget berichtet, können Nutzer der iOS-App ab sofort auch auf die Funktion zurückgreifen. Das Ganze soll über die drei Punkte in der oberen rechten Ecke verfügbar sein. Ich habe mal nachgeschaut und kann bisher noch nicht darauf zugreifen, sieht wohl nach einem phasenweisen Roll-out aus.

Könnt ihr den Sleep Timer schon nutzen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Interessant.
    Ich habe völlig zufällig gesehen, dass der Sleeptimer in Spotify integriert ist.
    Wohlgemerkt war das vor 2-3 Monaten.

  2. Als iOS-Nutzer hatte ich nie das Problem.
    Man kann einfach den vom System eingebauten Timer der „Uhr-App“ nutzen.

  3. In der Podcast-Sektion gibt es den Timer schon lange. Wenn er jetzt generell verfügbar wäre, wäre das neu.
    Als Workaround hat Flo recht, man kann den Timer in der Uhr App mit dem Ablauf die Wiedergabe stoppen lassen.

  4. Bei mir noch immer nicht verfügbar.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.