Spotify: Playlist zum Studio Ghibli plus etliche Soundtrack-Alben sind nun verfügbar

Seit Anfang Februar sind auf Netflix (fast) alle Anime des Studio Ghibli auf Netflix zu finden und können dort von Fans der Produktionen und solchen, die es werden wollen, gestreamt werden. Aus den Filmen bleibt aber oftmals nicht nur die Erinnerung an die mitreißenden Charaktere und Geschichten. Auch viel von der dort verwendeten Musik brennt sich in so manche Gehirnwindung ein.

Da kommt es doch ganz gelegen, dass ab sofort Nutzer von Spotify auf eine neue „This is Studio Ghibli“-Playlist zugreifen können, wo insgesamt 50 Songs aus den Produktionen des Anime-Studios enthalten sind. Sicher, das eine oder andere Stück fehlt dem geneigten Fan da garantiert, aber 50 Tracks sind besser als nichts, oder? Zumal auch die einzelnen Soundtrack-Alben zu Klassikern wie „Mein Nachbar Totoro“, „Prinzessin Mononoke“ oder „Kikis Kleiner Lieferservice“ nun zum Hören bereitstehen. Versteht die Playlist also als kleine Einführung.

Komplett ist die Musik dabei aber nicht: Etwa fehlt der Soundtrack zu „Arrietty – Die wundersame Welt der Borger“, um ein Beispiel zu nennen. Fans der orchestralen Musik von Joe Hisaishi werden sich über die Neuzugänge aber sicherlich freuen, oder?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Bei Apple Music gibt es seit Jahren vier offizielle Studio-Ghibli-Playlists, ingesamt gibt es über alle Streamingdienste hinweg mehrere Tausend redaktionell betreuter Themenlisten. Nehmt es mir nicht übel, aber welchen Nutzwert hat so ein Hinweis? Kommt morgen als News, dass Deezer doch tatsächlich Playlists mit den besten Songs von Helene Fischer und Andrea Berg anbietet? Ich glaube, die Suchfunktion können wir alle bedienen 😉

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.