Spotify: Neues Widget mit abgerundeten Ecken und wechselnder Farbgebung gesichtet

Passend zu Googles Bemühungen, mit Android 12 für eine systemweite Farbgebung zu sorgen, bringt auch Spotify mit Version 8.6.40/42 für Android ein überarbeitetes Widget auf den Homescreen, das nicht nur auf abgerundete Ecken setzt, sondern seine Farbgebung auch am Aussehen des aktuellen Albumcovers anpasst, so 9to5Google. Allerdings soll das mit dem Farbwechsel unter Android 11 noch nicht so problemlos funktionieren und unter Android 12 weigert sich das Widget wohl noch, sich mit dem Hintergrundbild-basierten Theming anzugleichen. Das Layout des Widgets ist ausschließlich auf 4×1 Felder voreingestellt, kann aber jederzeit in seiner Größe durch Ziehen angepasst werden. Wundert euch nicht, wenn ihr das neue Widget noch nicht zu sehen bekommt, obwohl ihr schon auf die neue Version setzt. Bisher scheint es sich hierbei noch um einen Test zu handeln.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Christian says:

    Das eckige Albumcover in der Runden Ecke gequetscht triggert mich enorm wenn ich das so sehe. Ist ja grausam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.