Spotify: In Kürze könnt ihr andere Nutzer blockieren

Wenn ihr an das Blockieren anderer Nutzer denkt, dann kommen euch wohl eher soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter, nicht aber Spotify in den Sinn. Dennoch führt Spotify, bereits ab nächster Woche wie Engadget berichtet, eine Blockierungsfunktion ein.

Das Blockieren anderer User ist derzeit auch bereits möglich, allerdings nur über den Umweg beim Kundenservice. Bereits 2018 erfolgte bei Spotify ein Vorschlag für ein offizielles Feature. Die Möglichkeit Künstler zu blockieren erfolgte bereits 2019. Wollt ihr künftig aber Personen von euren öffentlichen Wiedergabelisten und Höraktivitäten ausschließen, dann müsst ihr da nicht mehr den Kundenservice bemühen, sondern könnt dies über Desktop oder Mobilgerät erledigen.

Hierzu gibt es dann auf den Profilen eine Schaltfläche „Blockieren“ bzw. „Benutzer Blockieren“ (Smartphone). Solltet ihr euch da doch nochmals umentscheiden, könnt ihr diesen Vorgang durch die entsprechende Schaltfläche auch wieder aufheben.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Endlich mal eine sinnvolle Neuerung! Wer braucht schon HiFi-Streaming…

  2. Damit Mama das Familienabo zahlen, aber nicht in Wiedergabelisten des Kindes schauen darf?

    Ich wusste bisher nicht mal, dass man Profile von anderen Abonnenten ansehen kann…

  3. Warum soll ich eigentlich jemand blockieren?
    Das jemand nicht erfährt das jemand gewissen Podcast hört oder was hätte man da davon?

  4. WTF? Aber mehrere Listen mit Alben anlegen funktioniert nach wie vor nicht, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.