Sonys Android TVs lassen sich per Alexa Skill steuern


Es gibt einen neuen Alexa Skill. Dieser richtet sich an Nutzer eines Android TV von Sony. Diese können nämlich ab sofort auch via Alexa gesteuert werden. Verfügbar ist der Skill für verschiedene Modelle aus den Jahren 2016 und 2017. Starten kann man das Ganze über die TV-Oberfläche, dort sollte man die App „Einrichtung der TV-Steuerung mit Amazon Alexa“ auf dem Startbildschirm vorfinden. Diese startet man einfach und folgt den Anweisungen.

Die Einrichtung wird auch auf der Skill-Seite beschrieben, es sind zwar ein paar Schritte, aber das sollte man hinbekommen. Ist die Einrichtung abgeschlossen, kann man den TV per Sprache steuern, zum Beispiel über folgende Befehle:

EIN-/AUSSCHALTEN
„Alexa, schalte TV ein.“
„Alexa, schalte TV aus.“

KANAL WECHSELN NACH NUMMER ODER NAME
„Alexa, wechsle auf Kanal 14 auf TV.“
„Alexa, nächster Kanal.“
„Alexa, wechsle den Kanal auf 5.“

LAUTSTÄRKE REGELN
„Alexa, Lautstärke 50 auf TV..“
„Alexa, leiser.“

STUMMSCHALTEN/STUMMSCHALTUNG AUS
„Alexa, TV stummschalten.“
„Alexa, stummschalten aus.“

EINGANG WECHSELN
„Alexa, wechsle auf DVD auf TV.“
„Alexa, wechsle auf HDMI 1 auf TV.“

WIEDERGABE FÜR DVD- ODER STREAMING-INHALT STEUERN
„Alexa, auf TV abspielen.“
„Alexa, Pause.“
„Alexa, vorspulen.“
„Alexa, zurückspulen.“

Solltet Ihr bei irgendetwas noch im Unklaren sein, helfen eventuell auch die FAQs bei Sony weiter. Unterdessen werden folgende Modelle unterstützt:

Android TV Modelle aus 2016:

  • XD70, XD75, XD80, SD80, XD83 und ZD9 Serie

Android TV Modelle aus 2017:

  • XE80, XE83, XE85, XE90, XE93, XE94 und A1 Serie
Danke, Michel!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Hallo zusammen,

    ich steuere den TV über ioBroker und das klappt wunderbar. Hier besteht dann auch die Möglichkeit z.B. den Fußballmodus oder andere Dinge direkt zu steuern. Ich habe hier immer das Problem, dass ich eine Soundbar habe und einen Telekom Receiver und somit mit den ganzen Skills der TV Hersteller sowieso nichts anfangen kann. Was allerdings über ioBroker nicht funktioniert ist lauter / leiser hier gehe ich über den alten Harmony Skill da der neue Skill ja voraussetzt das die Aktion auch über die Alexa gestartet wird.

  2. Stefan Pfefferkorn says:

    Da muss ich doch gleich einmal eine Frage nachschieben:

    Ich versuche schon seit längerer Zeit, meinen Sony Android TV über den Google Assistenten auf dem Smartphone zu steuern. Hat das schon jemand mit einem Android TV hinbekommen? Genau das was hier in dem Beitrag von Alexa geschrieben wird, würde ich gern mit meinem Assistent machen.

    Scheinbar sieht es so aus, als wäre wieder einmal Alexa besser als der Assistent selber – und das in Kombination mit einem Android-Gerät.

    • Christian Merkle says:

      Verstehe ich auch nicht, warum man einen TV mit Android nur über einen externen Chromecast einschalten kann. Eine Steuerung über Google Home wäre ja eigentlich als erste Möglichkeit und vor der Alexa das einzig logische.

  3. Grassi2000 says:

    Funktioniert ganz gut und auch halbwegs zügig. Warum nur Fernseher ab 2016 unterstützt werden, verstehe ich allerdings nicht. Auf dem 2015er im Schlafzimmer geht es nicht, obwohl die gleiche OS Version läuft wie auf dem A1 aus 2018 im Wohnzimmer. Macht keinen Sinn und ist ziemlich schade.

    Sonst ist es wirklich ganz nett, nur bei „Ton aus“ macht es mir gerne mal den Fernseher aus, deswegen nutze ich dafür eher Lautstärke 1, dann ist auch Ruhe. 😀

    • Grassi2000 says:

      Und ja, „Stummschalten“ wäre der richtige Befehl. Aber ich habe schon länger einen IFTTT Trigger mit Harmony und da ist der Befehl „Ton aus“. Das bekommt man so leicht nicht mehr raus. Und e spricht sich leichter. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.