Sony Xperia ZR: Smartphone als Unterwasserkamera

Sony hat per Blog-Beitrag das Sony Xperia ZR vorgestellt, ein neues Android-Smartphone, welches sich nicht nur resistent gegen Spritzwasser zeigt, sondern bis zu einer Tiefe von 1,5 Meter komplett wasserdicht ist (bis zu 30 Minuten). Ihr könnt also bequem im Pool Unterwasser-Filme drehen oder was viel wichtiger heutzutage ist: beim Entspannen in der Badewanne twittern, Facebook nutzen oder Blogs lesen.

24_Xperia_ZR

[werbung]

Das Sony Xperia ZR ist 4,6 Zoll groß, bietet eine 720p-Auflösung, 2 GB RAM, LTE, NFC und einen Qualcomm Snapdragon S4 Pro Quad-Core-Prozessor. Für das Erstellen eurer Unterwasser-Filmchen steht eine Kamera mit 13 Megapixel zur Verfügung.

Der Preis für das Sony Xperia ZR wurde noch nicht bekannt gegeben, der Start ist noch im zweiten Quartal 2013.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

20 Kommentare

  1. Das hört sich ja mal nicht schlecht an. Ich zweifle zwar noch etwas die Bedienbarkeit des Touchscreens an, wenn alles nass ist, aber man wird ja sehen.

    Ansonsten sind robustere Geräte nie schlecht – ob man damit jetzt wirklich schwimmen geht, das stelle ich jetzt mal in Frage.

  2. Also dafür würde ich vielleicht sogar mein S3 eintauschen, bin begeisterter Schwimmer 🙂

  3. Kann man damit unter Wasser auch telefonieren? 😀

  4. war das nicht schon mit dem SXZ möglich?

  5. was passiert nach 30 Minuten?

  6. wird es wohl weiter funktionieren, die IP-Spezifikation verlangt aber diese Angabe

  7. Christoph B. says:

    Dann kommen nun endlich auch die Fische in den Genuss von Smartphones.

  8. Mit dem SXZ konntest du nur duschen, mit dem SXZR kannst du auch baden 😉

  9. user84203 says:

    Yes! Wehe das kommt nicht nach Deutschland. Das könnte wirklich mein nächstes Smartphone werden.

  10. Ich finde die Materialwahl schade. Wäre ein würdiges Xperia Ion Upgrade. Jetzt hoffe ich auf ein gutes Akku und ein richtig gutes Display, dann könnte es trotzdem eine Chance bekommen.

  11. Hm, das Handy ist ja mal fast eine Überlegung wert, nachdem ich schon zwei Handys versehentlich im Wasser „entsorgt“ habe, dann sollte das ZR hoffentlich mal eine volle Badewanne aushalten …

  12. Mein Galaxy Note hat auch schon zusammen mit einer ausgelaufenen Shampooflasche in einer Tasche gelegen. War total verklebt und hat rumgesponnen. Mit ca 20€ und etwas Aufwand konnte ich es wieder reparieren. Wenn man mit Wasserschäden richtig umgeht kann man oft Glück haben. Das einzig ärgerliche ist dann die erloschene Garantie.

  13. Ich denke das wird wie beim Xperia Z sein: Es ist nur WASSERresistent. Ein Eintauchen in chemiehaltiges Wasser (Schwimmbad -> Chlor), sowie Salzwasser (Meer) ist nicht vorgesehen und sorgt für eine mehr oder weniger schnelle Zerstörung der Gummilippen an den Anschlüssen. – Also lieber lassen…

  14. Naja beim Xperia Z bewerben sie nur, dass man es unter der Dusche nutzen kann. Und unter der Dusche hat man wirklich reines Wasser.
    Bei diesem Gerät bewerben sie aber extram, dass man unter Wasser filmen kann, also sollte das denke ich auch kein Problem sein, zumindest im Pool oder Schwimmbad. Im Meer hätte ich da schon Bedenken auf Dauer. Der Chloranteil im Wasser ist aber normalerweise unbdenklich.

  15. bergzierde says:

    Mit dem Motorola Defy hat das Filmen unter Wasser sogar 2010 schon funktioniert. Die Filmchen kann man bei Youtube bewundern.

  16. Ich find es Klasse, dass die Hersteller erkannt haben, dass die Leute Robustheit bei den Smartphones sehr schätzen. Und gerade Staub finde ich ist ein mega Problem auf Dauer. Einmal Staub oder Sand in der Hörmuschel und das Telefonieren macht keinen Spaß mehr. Das Unterwasser filmen ist natürlich genauso eine Klasse Sache. Vor allem im Urlaub kann man so bedenkenlos sein Smartphone mit ans Meer nehmen und braucht es nicht am Strand liegen zu lassen. Hauptsache man verliert es nicht, sonst darf man lange tauchen gehen. Da bringt dann auch das Anrufen nur bedingt was. 😀

  17. Aus der Badewanne heraus twittern? Man kann es auch übertreiben!!!

  18. Vielleicht noch interessant zu wissen:
    http://www.xperiablog.net/2013/05/13/xperia-zr-not-heading-to-uk-france-or-germany/

    Es kommt nicht nach Deutschland;)

  19. @Malte
    Schwimmbad sollte funktionieren, da IP58 auch vor geringen Rückständen von HCl und elementarem Sauerstoff schützt (die HOCl-Dichte im Schwimmbad sollte unterhalb der Messgrenze liegen). Meerwasser allerdings nicht, IP58 schützt explizit nur vor Süßwasser.

  20. Wäre spannend zu wissen, wie die Qualität der Bilder ist. Gerade die aktuellen Unterwasserkameras punkten ja mit 12MP, Weißabgleich und mehr…