Sony Xperia 2017: Vier Smartphones im Bild

Am 27. Februar sollen auf dem Mobile World Congress in Barcelona von Sony neue Smartphones vorgestellt werden. Das Flaggschiff soll sich schon gezeigt haben. Es hört auf den Namen Sony Xperia XZ Premium und setzt auf einen Qualcomm Snapdragon 835. Doch das ist nicht das einzige Gerät, welches Sony zeigen will, stattdessen hat man gar insgesamt vier Geräte im Angebot. Diese zeigt Evan Blass, aka @evleaks jetzt in guter Auflösung, quasi ein Pressebild, welches sich wohltuend von den typischen Bildern anderer Leaks abhebt. Evan Blass hat nur das Bild geteilt, sodass man nicht viel mehr weiss als das bisher auch bekannte.

So wird es neben dem Sony Xperia XZ Premium angeblich noch ein XA1, das XA1 Ultra und das XZs geben. Über das Sony Xperia XZ Premium gab es ja schon Informationen, neben dem Snapdragon 835 hat man beispielsweise eine 20 MP starke Kamera, die auch in der Lage ist, 960 fps-Aufnahmen zu tätigen. Predictive Capture und Predictive Hybrid Autofocus will des Weiteren dabei helfen, das perfekte Bild aufzunehmen. Ebenfalls hat man ein 5,5 Zoll 4K HDR-Display an Bord.

Und die anderen Geräte? Nicht bei allen Geräten setzt Sony auf dicke Displays und Chips, so wird es auch ein keines Modell mit 720p-Auflösung geben, neben Qualcomm-Chips gibt es auch welche von MediaTek. Auch ist das XZ Premium mit 5,5 Zoll nicht das größte Gerät, stattdessen wird Sony auch einen 6 Zöller im Angebot haben, wie man munkelt.

Bin gespannt, wie die Kameras in den Sony-Geräten abschneiden. Sensoren kann Sony bekanntlich, viele der Sony-Geräte spielen in der oberen Liga.

Und, was sagt ihr zur Optik der einzelnen Geräte von Sony? Rahmen ist ja weiterhin ordentlich vorhanden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

12 Kommentare

  1. Ich weiß nicht, was alle immer mit dünnen Rahmen haben, das ist genauso wie die Glas/Alu Rückseite: sieht schick aus, funktional aber eine Katastrophe. 🙂
    Hab derzeit ein 1+, ohne Hülle kann ich das gar nicht bedienen, weil man alleine durchs halten Displayeingaben erzeugt. Aber gut, da es einem sowieso immer aus der Hand rutscht, kann man so natürlich sehr einfach scrollen. 😀
    Das Verhältnis von Display zu Rand fand ich bei Sony immer sehr ausgewogen: schön und funktional.

  2. Ich hab früher viele Sony Ericsson Smartphones verkauft, das X10 mini war so der Kracher als die ersten umsteigen wollten von Handy auf Smartphone. Auch die pro Version davon mit Tastatur, das arc, arc s, neo, Mini & Mini pro gingen gut. Aber seit Sony das omnibalance Design benutzt, bzw. mit den X Modellen die neue Schiene fährt.. fragt kaum einer mehr nach Sony. Die Z- Modelle sehen alle gleich aus, die X Modelle ebenso. N paar hartgesottene Fans gibt’s, aber davon abgesehen,.. völlig uninnovativ. Aktuell sticht nur das C4 ein bisschen raus, und das gibt’s in Deutschland glaub ich nicht mal offiziell.

  3. Die Sony Smartphones sehen immer gleich aus, keine Innovationen am Design, für mich sind die Geräte leider immer mehr Uninteressanter geworden.

  4. Ich gehe mit dem Designe der Sony Handys vollkommen d’accord, kaum Stirn kaum Kinn. dazu eine ordentliche Kamera und gute Software, die auch recht lange mit Upates versorgt wird.
    Ich kann also nicht über Sony meckern.

  5. Für mich bleiben SONY Smatphones ein geniales Statetment gegenüber allen anderen Herstellern ! Waren die ersten die Wasser und Staubdichte Smartphones produzierten und salongfähig machten ! Appel hat diesen trent jetzt erst aufgefast, was auch gut ist . Sonst kann ich mich nur anschließen, soliede Technik die sehr gut funktioniert !

  6. Also lieber jedes halbe Jahr ein komplett anderes Design auf den Markt werfen? Die Idee hat HTC ja jahrelang prächtige Umsätze garantiert wobei Evolution und eine kontinuierlich Produktlinie Apple in den Ruin getrieben haben… 😀

    Sony vereint aktuell die Vorteile von Apple und Android: Evolution, kontinuierliche Weiterentwicklung, Zusammenarbeit mit der OpenSource Community und AOSP, dabei mehr Geräteauswahl, von klein bis groß, und natürlich regelmäßige Updates.

    Mit einem Design kann man es nie ALLEN recht machen, also lieber ähnliche Apple auf einen kleineren Marktanteil gehen, dafür Gewinne machen und die Kunden mit Evolution halten.

  7. Hab ein z5 Premium und bin von Anfang an hochzufrieden.
    Da ich eine videobrille benutze finde ich die Auflösung auch wichtig. Aber da bin ich eher die Ausnahme. Ansonsten eher ein sinnfreies Feature. Die Samsungs, die ich fast 6 Jahre hatte, fand ich irgendwann langweilig. Ich mag diesen nüchternen sony-style sehr. Aber Geschmackssache.

  8. Herr Hauser says:

    Heute gibt es Amazon Echo für 169,99 Euro bei QVC.

    http://www.qvc.de/qvc.product.466101.html

  9. Bei dem goldenen Modell geht das noch in Ordnung, aber bei den anderen drei Smartphones ist des Rahmen oben und unten ja wohl lächerlich groß. Wenn da jetzt kapazitive Tasten positioniert wären, okay…aber so ist das einfach nur Platzverschwendung und sieht aus wie immer

  10. Benjamin Wagener says:

    Ich nutze derzeit das Xperia Z3. Auch wenn es seit dem Update auf Android 6 ein wenig beim WLAN rumzickt, mag ich es doch relativ gern, wegen seiner sehr soliden Verarbeitung und weil es abgesehen vom WLAN echt super läuft. Der Akku hält immer noch gut einen Tag durch. Leider reichen die 16GB interner Speicher nicht mehr so wirklich, weshalb ich dieses Jahr mal wieder was neues gebrauchen könnte. Wäre schön, wenn ich bei Sony bleiben könnte.

  11. Leider hat Sony in Sachen Akkulaufzeit nachgelassen und mit dem letzten Update für das Z5 Compact kam ein Fehler in der Bluetoothverbindung, der für mich wirklich störend ist. Das Smartphone sendet keine Metadaten mehr und das Smartphone lässt sich nicht mehr steuern. Der Fehler ist leider kein Einzelfall. Deswegen wundert es mich sehr, dass der Fehler beim Sonysupport immer noch nicht bekannt ist.

  12. Also ich kann über Sony Smartphones nicht wirklich meckern… Der obere und untere Rand könnte zwar etwas kleiner ausfallen, aber finde ich jetzt nicht übermäßig schlimm.
    Innovation ist so eine Sache, Sony waren die Ersten (oder einer der Ersten) die Ihre Flagschiffe mit IP-Zertifizierung ausgestattet haben. Sie waren die ersten mit einem 4K Display, die Ersten mit 23 Megapixel-Cam, wobei Megapixel ja nicht viel zu sagen hat… Aber Innovationen bieten Sie schon, aber Sie sind zu „teuer“ und werden daher von der Masse nicht wahrgenommen. Sony sind nicht die schnellsten im verteilen von Updates, ABER es bekommen auch „alte Geräte“ noch Updates, sofern es Google zulässt. Das Z2/3 hat glaub ich nur kein Android 7.0 bekommen, weil es die Vulkan API (glaube ich) nicht unterstützt, vom Chipsatz her und das ist wohl eine Bedingung von Google, damit ein Gerät offiziell Android 7.0 und höher bekommen darf.
    Die Software ist auch ausgereift und ziemlich Stock. mag ich!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.