Sony stellt neue Bravia 4K HDR TVs mit Android TV vor

artikel_sonySony wird ab Frühjahr 2016 neue 4K Ultra HD HDR TV-Geräte in den Handel bringen. High Dynamic Range (HDR) ist der neue Trend bei TV-Geräten, ermöglicht wird dies durch die fortschrittlichen Displays, die einen hohen Kontrast und starke Farbwiedergabeeigenschaften verfügen. Amazon und Netflix achten bei ihren Eigenproduktionen bereits auf HDR, sodass entsprechende Inhalte auch für den Nutzer verfügbar sind. Die neuen Bravia-Modelle der XD93-Serie, erhältlich in 55, 65 und 75 Zoll setzen zudem weiterhin auf Android TV, sind dadurch auch von Haus aus Google Cast fähig.

Für eine natürliche Farbwiedergabe soll das Triluminos-Display mit erweitertem Farbraum sorgen. Auch der X1 4K-Prozessor zeigt sich für eine natürliche Wiedergabe mitverantwortlich. Detailschärfe, Kontrast und Farbe werden von ihm optimiert. Mit dem SD85 gibt es zudem den bisher dünnsten 4K HDR TV mit Wölbung von Sony. Die leichte Wölbung des Displays soll für eine „extra Portion Intensität“ sorgen.

sonyxd93

Die XD93-Serie lässt sich dank ihrer schmalen Bauweise in einem Abstand von 3,7 cm an der Wand aufhängen, sodass sich das TV-Gerät pratkisch nahtlos in den Wohnraum integriert. Der Edge LED TV ist zudem dank X-tended Dynamic Range PRO bis zu dreimal heller als herkömmliche TV-Geräte.

Ab Frühjahr 2016 werden die Geräte verfügbar sein, einen Preis nennt Sony allerdings weder in der Pressemitteilung, noch auf der Produktseite der neuen XD93-Serie.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

17 Kommentare

  1. Großartig…nicht! Ich ärgere mich mit einem Bravia mit Android seit September herum. Ständige ungewollte Neustarts, Freezes und Bootschleifen. Das Freche, mit jedem Update wird es schlimmer. Das Sony Forum ist voll mit Einträgen verärgerter Käufer.
    Der Support gibt einem Ratschläge wie das Gerät an einer Wandsteckdose zu betreiben, oder Werkresets durchzuführen, wenn Probleme auftreten. WTF, jedes Mal…und hilft ja noch nicht einmal. Jeder weiß, Sony auch, dass die Software einfach murks und die Ursache der ganzen Probleme ist. Keine Ahnung, wen hier die Schuld trifft, Google oder Sony. Aber ich versuche das Mistding abzustoßen, da mein Verkäufer sich leider auch weigert eine Lösung zu finden und mich wieder an Sony verweist. Letzter Stand, ich soll mich an einen Servicepartner in Österreich wenden.
    Ich habe jedenfalls die Schnauze voll von SmartTVs, von Sonys und Android bestückten sowieso.

  2. @Maverick: Hat zwar nix mit Android zu tun, aber is ja egal. Hauptsache ohne Ahnung rumgemotzt… (PS. Wie du an der unterschiedlichen Ui siehst …, aber mehr schreib ich jetzt auch nicht weil Perlen und säue und so )

  3. @Goon
    Ohne Ahnung rumgemotzt…ja nee is klar. Bin ich Dir jetzt auf Deinen „Android-Schlips“ getreteten, scheint so. Zzzz

  4. @Maverick
    Ich fühle mit dir, ich hätte mir auch fast so eine Sony Schrott-Kiste geholt. Als sie gerade raus kamen wollte ich eigentlich meinen 7 Jahre alten LCD in Rente schicken, leider oder zum Glück, trat dann eine unerwartete höhere Ausgabe auf und mit dem neuen Fernseher war’s dann erst mal Essig. Dadurch konnte ich jetzt aber schön alle Probleme und Sonys Umgang damit verfolgen. Eins steht für mich jedenfalls fest, von den 2015er Fernsehern werde ich von keinem Hersteller was kaufen. Bei der diesjährigen Generation werde ich auch erst mal länger abwarten und hoffen das es nicht so große Probleme gibt.

  5. @Goon: wieso meinst Du, daß Maverick ohne Ahnung rummotzt?
    Ich war in der gleichen Situtation wie Maverick. Ich habe ende Dezember wegen der beworbenen und bisher nicht gelieferten bzw. bereit gestellten Funktionen meinen im August gekauften Sony TV gegen volle Kaufpreisgutschrift beim MM zurückgegeben.

  6. Mich würde ja interessieren ob es wohl noch mal „dumme“ Fernseher ohne irgendwelchen schnickschnack aber mit 4K und eventuell HDR geben wird? Habe ein Nvidia Shield und bin mit den Funktionen vollkommen zufrieden aber beim Bildschirm sehne ich mich doch langsam nach etwas größerem.

  7. LCD bleibt LCD.

  8. @Jo, Maverick: Kurz mal die Quellen gescannt, hauptsächlich geht es um die nicht vorhandene Videoaufnahmefunktion ( hat 0 mit Android zu tun ) sonst noch ein paar reboots ( gab es updates mittlerweile, hat nix mit Android zu tun ) … Bzgl A.. hab ich *nix* gefunden, naja und wegen Schlips … Ne hab mich grad nur an der „Pauschalität“ geärgert…

  9. Kann ich nur bestätigen. Auch etliche Probleme mit Android Sony TV´s gehabt. Selbiges auch mit Android TV´s von Philips. Android an sich ist ja fein, aber in Verbindung mit TV´s mache ich erst einmal einen großen Bogen darum.

  10. Sony versucht ja (zumindest laut eigener Aussage) bei den 2015 Modellen die USB-Recording Funktion zu integrieren, verschiebt diesen Termin jedoch gerne mal (inzwischen dreimal, aktuell ist 29.02.16). Im Sony Forum habe ich heute gelesen, dass die die 2016er Modelle gar keinen Rec-Button auf der Fernbedienung haben. Auch in den technischen Spezifikationen auf der Sony Seite wird keine TV-Aufnahme erwähnt. Das lässt auch für die Modelle diesen Jahres nichts gutes erahnen.
    @Goon: sicherlich hast du recht, dass Sony hier der Übeltäter ist und nicht Google. Aber der Ton macht eben die Musik.
    @Maverick, versuche mal im Sony Forum Hilfe zu finden, dort haben schon einige berichtet, dass sie den TV erfolgreich (ohne Geldverlust) zurückgeben konnten.
    @Lamm: das wird wol schwierig. Habe letztes Jahr auch versucht einen Fernseher ohne Smartfunktionen zu finden, der mir zusagt. Hat nich geklappt.

  11. Android TV ist zu einem ziemlich cool (gerade in Kombination mit Android Tablet / Smartphone. Aber andererseits hat die Kiste auch ein paar Macken… Bei mir zum Glück nicht’s gravierendes.. Werde also damit leben können. Und spätestens im Februar soll es nochmal ein großes Update geben mit unter anderem Recorder-Funktion. Welche ich nicht brauche.

    Meine Meinung zu Sony Android TVs: Wer ungeduldig ist und hin und wieder macken nicht vertragen kann –> Finger weg. Die Features der Android TVs sind schon cool, aber ihr werdet eher frustriert. Ich werde meinen wie gesagt behalten, ich komm mit den Ecken und Kanten zurecht.

  12. Lese schon seit Monaten von negativen Erfahrungen mit Android TV auf den Sony TV Geräten. Da kann ich ja noch froh sein, dass ich eins von den nicht Android Geräten bekommen habe (xxxb). Schade eigentlich, da die Idee von Android TV sehr vielversprechend ist. Wo kann man sonst direkt auf den TV Kodi etc installieren? Weitere Media Boxen wären so nicht mehr nötig. Aber anscheinend ist man (zumindest) bei Sony noch nicht so weit. So bleibt dann auch erstmal der Fire TV.

  13. Leider muss ich Maverick Recht geben die Software Qualität bei Sonys Android TVs ist echt noch seeeeeehr verbesserungswürdig. Zumindest mit dem letzten Update vom 21.12 (nur über USB) hat sich die Stabilität und die Umschaltgeschwindigkeit (zumindest SAT) deutlich gebessert.

    Heutzutage bleibt einem leider nichts anderes übrig als vor dem Kauf tonnenweise Foren zu wälzen 🙁

    Ich habe mir den TV trotz der zuvor bekannten und beschriebenen Probleme gekauft, da ich ohnehin mit Mediacenter PC, Sat-Receiver, FireTV… ausgestattet bin, war für mich nur das Bild relevant. Und von der bin ich nach wie vor überzeugt.

    Seit dem Dezember Update wird der externe Sat-Receiver aber gar nicht mehr benutzt, da der integrierte Tuner mittlerweile schnell und zuverlässig arbeitet. Auch das FireTV wäre obsolet wenn der Sony endlich mal 5.1 Sound liefern würde 🙁 – Aber Stabilität ist gegeben.

  14. @Alex: Geht mir genauso. Habe auch externe Zuspieler und mit dem Bild bin ich recht zufrieden.

    Nur, wie kann man „schnell“ umschalten? Ich habe genau 3 Möglichkeiten des Umschaltens gefunden:
    a) [GUIDE] Taste: Hier öffnen sich sehr langsam und träge ein EPG, der erstens nur unvollständig die Sendungen anzeigt und auch nur umständlich zu bedienen ist (bei Auswahl einer Sendung muss man danach nochmal „jetzt anzeigen“ wählen -> 2 Clicks 🙁 ).
    b) [DISCOVER] Taste: Hier öffnet sich am unteren Bildrand eine kurze Leiste. Wenn man dann einmal nach unten klickt, erscheint hier eine Liste von Sendern nebeneinander. Das ist sehr unpraktisch, weil eben NEBENEINANDER -> Wenige Sender auf einen Blick und Sendernamen dementsprechend klein.
    c) Direktwahl: Hier muss man den Senderplatz im Kopf haben -> sehr unpraktisch!

    Also die reine Fernsehbedienung ist katastrophal!
    Vielleicht bin ich ja von meiner dbox-artigen Bedienung verwöhnt…

    Gibt es denn auch einen schnellen Weg, einfach nur die Senderliste (wie gewohnt vertikal) anzuzeigen und dann den Sender auszuwählen?

  15. @meier: Das EPG funktioniert bei mir mittlerweile ziemlich gut, Lücken sind kaum zu finden. Als Umschaltmittel allerdings ungeeignet. Tatsächlich fehlt dem TV eine simple Programmliste. Allerdings war mir das gar nicht aufgefallen, da ich a) das EPG nutze oder b) „Durchzappe“ – und das Zappen meinte ich mit dem „schnellen“ umschalten. Immer noch lahm im Vergleich zu guten Receivern, aber schnell genug, dass selbst meine Frau nicht mehr auf den Receiver ausweicht.

    Die Discover Taste nutze ich wenn dann nur versehentlich, denn das was da kommt ist ziemliche laggy und in meinen Augen zuviel Tastenklickerei…

  16. Im Prinzip ist das Discovermenu ja eine Programmliste (und mehr). Die Idee hinter dem Menu finde ich ehrlich gesagt ausgesprochen gut, auch weil es gut anpassbar ist (Netflix schnellzugriff, Appfavoriten). Leider sieht (bei mir) die Praxis aber leider anders aus, da das Discovermenu erst mit Inhalt gefüllt wird, wenn der Sender angewählt wurde. Somit beim Fernsehen leider völlig unnütz.
    Es ist echt schade, dass Sony bisher bei so einigen Dingen gepatzt hat, was die Android TV’s angeht. Würde alles so funktionieren, wie es soll, wäre es echt ein Traumgerät.