Anzeige

Sony soll hinter des FES Watch stehen

Erst vorgestern wurde über eine vermeintliche Smartwatch aus dem Hause Sony berichtet, die angeblich 2015 das Licht der Welt erblicken soll. Nun gibt es bereits weitere Details zum Schmuckstück, welches sicherlich nach Sonys Ansinnen bald an unseren Handgelenken zu sehen sein könnte. Anscheinend hat man sich bei Sony dazu entschlossen, die Smartwatch erst einmal ohne den großen Namen Sony auszuprobieren.

fes watch

Das Wall Street Journal berichtet derzeit, dass die Elektronikgröße die Produktion in eine Unterabteilung ausgelagert hat, die erst einmal mit diesen Geräten experimentieren und für das Design verantwortlich sind. Die sogenannte FES Watch steht bereits mit vielen Details seit September auf einer eigens eingerichteten Seite im Netz.

https://www.youtube.com/watch?v=rdWQQjmsuTo

Die FES Watch zeichnet sich optisch dadurch aus, dass sie besonders dünn ist. Da man auf viele Spielereien verzichtet, soll sie eine Laufzeit von bis zu 60 Tagen mittels einer Knopfbatterie haben. Die FES Watch soll nur eine Uhr aus einer Reihe von Prototypen sein, die Sony entwickelt, um die Lebenszeit von E-Paper in einem Wearable zu testen. Sony soll sich gegenüber dem Wall Street Journal nicht geäußert haben, wann diese Uhr auf den Markt kommt, auf der Crowdfunding-Seite soll die FED Watch allerdings mit Termin Mai 2015 versehen worden sein. Schick auf jeden Fall.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.