Sony rollt Android 8.0 Oreo für Fernseher ab 2016 aus

Sony hatte international schon Ende des letzten Jahres begonnen die Aktualisierung auf Android 8.0 Oreo für viele Fernsehgeräte zu verteilen. Dann zog man das Update allerdings zurück, da es leider zu unvorhergesehenen Bugs kam. Monatelang blieb es anschließend ruhig. Jetzt hat der japanische Hersteller bestätigt, dass man Android 8.0 wieder für Fernsehgeräte ab dem Jahr 2016 verteilt.

Nicht nur die USA, auch Europa kommt in den Genuss der neuen Firmware. Durch das Update hält auch ein neu aufgebauter Homescreen Einzug. Zwischenzeitlich stand das Update zwar noch zur manuellen Aktualisierung auf Sonys Website zur Verfügung, die automatische Verteilung setzte man aber weiterhin aus. Ursache war ein Soundproblem mit verbundenen Soundbars und Receivern bei aktivem HDMI ARC.

Solltet ihr einen der in Frage kommenden Sony-TVs besitzen, aber das Update noch nicht erhalten, dann wartet noch etwas ab. Der Hersteller dürfte die neue Software in Schritten ausrollen. Sony gibt dabei an, dass diejenigen, welche die vorherige Firmware bereits vor dem Zurückziehen aufgespielt hatten, ebenfalls zur neuen Software wechseln sollten. In Europa trägt die neue Firmware die Versionsnr. v.66510.

Neben dem HDMI-ARC-Problem korrigiert die neue Firmware übrigens auch weitere Bugs – etwa mit bestimmten Dateitypen im internen Videoplayer. Zu einer möglichen Aktualisierung auf Android 9,0 Pie hält sich Sony im Übrigen weiterhin bedeckt. Wer nicht warten kann, kann sich das Update v.66510 auch über Sonys Website herunterladen. Folgende Modelle aus Europa werden versorgt:

  • Sonys 2016 Android TVs: XD70, XD75, XD80, SD80, XD83 und ZD9 Series
  • Sonys 2017 Android TVs: XE80, XE83, XE85, XE90, XE93, XE94 und A1 Series
  • Sonys 2018 Android TVs: XF75, XF80, XF83, XF85, XF87, XF90 und AF8 Series
  • Sonys 2019 Android TVs: AG8, XG80, XG81, XG83 und XG90 Series

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

14 Kommentare

  1. Was ist denn mit dem AF9?

  2. Sind schon geile Fernseher, aber Android macht die Teile für mich sehr unattraktiv. WebOs halte ich für die Nummer 1 in Sachen Fernseh OS.

    • So sehe ich das auch.
      Android TV ist, besonders auf den Sony Fernseher eine absolute Katastrophe nach meiner persönlichen Erfahrung. Bei mir verging keine Woche in der das Ding nicht einen spontanen Neustart während der Benutzung, komplettes einfrieren und ähnliche Scherze veranstaltet hat.

      Daher würde ich mir nicht einmal mehr für Geld einen Sony Fernseher antun. Die Software ist dermaßen verbugt, da tröstet dann auch die gute Bildqualität der Geräte nicht mehr darüber hinweg.

  3. Uff – Mein XD85 ist nicht mehr mit dabei.

    Man muss ja auch mal Glück haben.

  4. Schon krass, dass jetzt erst Android 8 verteilt wird. Android 9 wäre ja schön spät dran aus meiner Sicht. Schade, dass Google nicht selbst die Updates einspielen kann. So setzt sich das Debakel von den Smartphones auch auf die Fernseher fort. Ich hoffe, dass Google Android bzw. Fuchsia endlich Mal so modular aufbaut, dass man direkt die Updates bekommt und die restliche Funktionalität der Geräte unberührt bleibt.

  5. Macdefcom says:

    Ich hatte auch bereits Probleme mit Android 7 auf meinem XF9005. Spontane Neustarts, einfrieren, Sperren der TV-Kanäle, sich nicht mehr ein-/ausschalten lassen usw.
    Hoffe, dass es die Version 8 etwas besser macht.

  6. Schade das die Fernsehhersteller nicht auf Enigma2 gesetzt haben. Bei meinem XE90 hab ich im letzten Jahr vielleicht 30min mit dem Android OS rumgespielt, ansonsten kommt die VU zum Einsatz.

  7. Ich hatte das Update auf meinem Android-Smart-TV bereits manuell gemacht und war sehr positiv überrascht: die Startseite lässt sich auf Wunsch sehr minimal gestalten (unter Android 7 war da noch sehr viel unnützer Kram, den man nicht entfernen konnte) und das gesamte System läuft – für mich – deutlich flüssiger.

    • Hi. Genauso sehe ich das auch.
      Hab mein manuelles Update trotz der offiziellen „Update-Pause“ nicht bereut.
      Ich persönlich finde 8.0 ganz gelungen.
      Habe aber auch unter 7.0 weder Abstürze, Einfrierungen oder spontane Neustarts gehabt.
      Und ja, ich nutze die Apps, die es so gibt. KD-55XD7005

      • Unter Android 7 gab es bei meinem KD-65XE85 schon Abstürze und Hänger, leider. Ich war kurz davor, eine externe Android-Box anzuschließen, weil es mich so genervt hat. Seit Android 8 denke ich darüber aber nicht mehr nach. Ein bis zwei Abstürze kamen jedoch auch unter Android 8 vor. Das war aus Kodi heraus, als die Datenbank neu eingelesen wurde.

  8. Die Update Politik ist meiner meinung nach ein Witz bei Sony Android TVs!
    Besitze selber den XD9305 was 2016 als Highend-Modell verkauft wurde. Diesen habe ich damals auch direkt gekauft. Stand Heute erhält der TV nicht einmal mehr das Android 8 Update. Die Geräte von Sony die deutlich Günstiger waren bzw. sind und schon damals technisch der XD93 reihe unterlegen waren haben oder erhalten noch das Update auf Android 8. Sony schweigt wie immer zu der sache und verkauft Teure TV Geräte als Mogelpackung. Keine Frage Super Bild aber alles andere und vorallem die Software ist echt eine zumutung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.