Sony PlayStation: Sektion für Spiele auf dem PC taucht auf Webseite auf

Sony hat schon vor einer Weile damit begonnen, mit PlayStation-Spielen den PC-Markt zu erobern. Gestartet ist man 2020 mit Horizon Zero Dawn und hat mittlerweile ein paar weitere Titel veröffentlicht. Im Code von Spider-Man Remastered ist letztens auch ein Hinweis aufgetaucht, der auf einen baldigen PlayStation-PC-Launcher schließen lässt. Nun ist man bei VentureBeat auf ein weiteres Puzzleteil gestoßen. Auf der PlayStation-Webseite findet sich ab sofort nämlich auch ein Bereich für PlayStation-Spiele, die für den PC verfügbar sind und über Steam oder den Epic Games Store bezogen werden können.

Der Bereich ist in „Jetzt erhältlich“ und „Demnächst erhältlich“ unterteilt. Aktuell gibt es neben God of War auch Marvel’s Spider-Man Remastered, Days Gone, Horizon Zero Dawn, HELLDRIVERS und Predator: Hunting Grounds. Im Herbst kommt dann Marvel’s Spider-Man: Miles Morales und später im Jahr noch die Legacy of Thieves Collection von UNCHARTED hinzu. Einen Abschnitt für FAQs gibt es ebenfalls.

Sieht also alles ganz danach aus, als ob Sony stärker in den PC-Markt eindringen möchte.

Angebot
Microsoft 365 Family (inkl. Microsoft Defender) | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs,...
  • Mit bis zu 5 anderen Personen teilen
  • Premium-Office-Apps: Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Peter Lustig says:

    Schade nur, dass Sony da nicht den gleichen Kurs wie Microsoft fährt und sie ihre Spiele erst nach Jahren nochmal als Vollpreis-Titel auf dem PC veröffentlichen, siehe aktuell Spider-Man. Das fühlt sich irgendwie so nach „die Konsolenexklusivität ist vorbei, lass uns die Kuh nochmal melken“ an.

    • André Westphal says:

      Sony hat in der Vergangenheit gesagt, ich glaube, es war konkret Hermen Hulst, dass die PC-Portierungen eher ein Weg sind, um PC-Gamer sozusagen vielleicht doch noch zu überzeugen, eine PlayStation zu kaufen – indem man ihnen zeigt, was sie verpasst haben. Ein Interesse daran, die Titel zeitgleich zu veröffentlichen, besteht deswegen nicht.

      • Peter Lustig says:

        Naja „verpassen“ tut man ja dann nichts, wenn man keine PlayStation hat, wenn die Spiele auch für den PC erscheinen. Sie kommen halt nur später, was ich, wie gesagt, etwas schade finde weil es eben diesen Beigeschmack des doppelten Melkens hat. Aber immerhin bekommt man als PC Spieler mittlerweile die technisch bessere Version, mit den ganzen Einstellungsmöglichkeiten (siehe Spider-Man).

    • Also ja und nein. Bei Sony muss ich wirklich sagen, dass ich die Exklusivität hier sehr stark verteidige. Einfach weil sie auch wirklich liefern. Jedes verdammte Mal. Zu jeder Konsole. Das ist eben in erster Linie deshalb machbar, weil man sich extrem auf die Technik und Möglichkeiten von nur einem System konzentriert. Deshalb reizt Sony das mit Titeln auch immer wieder aus. Meiner Meinung nach wäre das nicht möglich, wenn du mehrere Geräte unterstützt. Sei es auch nur der sehr ähnliche PC. Möglich schon, aber eben teuer und die Exklusivtitel sind jetzt schon Monster. Noch dazu nicht gerade kleiner geworden in den letzten Jahren. Man hätte Last of Us 2 schließlich auch ganz modern als 4 Stunden langes Sinleplayerspiel verkaufen können. Das war aber nicht der Fall.

    • Würde ich exakt genau so machen, wenn die Leute es mitmachen und mir tatsächlich erneut den vollen Preis zahlen (was sie ja tun).

      Sony macht wirtschaftlich daher alles richtig, moralisch ist das natürlich eine andere Sache und stimmt schon mit dem Melken überein 🙂

      • Puh warum denn? Die PC-Version musste entwickelt oder portiert werden, was Geld kostet. Das Spiel selbst wird nicht schlechter. Du sagst ja auch nicht, das Buch XY ist jetzt keine 9,99 Euro mehr wert, weil es zehn Jahre alt ist. Im Gegenteil, einige Longseller werden eher wertvoller, weil sie populärer über die Zeit werden.

        Bei Videospielen könnte man mit veralteter Grafik argumentieren. Aber bei der Optik von Sony-Titeln trifft das auch nicht wirklich zu. So viel Feinschliss hast du sonst nirgens.

        Also… melken ist eher jedes Jahr ein Fifa rauszubringen. Für mich jedenfalls.

  2. Naja sehr schwer ist ja die Umsetzung nicht, ps4/5 eine amd CPU mit AMD Grafikarte.
    PC seitig amd/Intel CPU und Grafikarte amd/nvidia/intel

  3. STEAM und Epic?
    Ha ha … Ne SONY, lass ma stecken …

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.