Sony: „360 Spatial Sound“ wird für die Soundbar HT-A7000 verteilt

Im Januar kündigte Sony für die Soundbar HT-A7000 ein Firmware-Update an. Jenes steht laut Sony ab dem 15. April in den Startlöchern und kann mittels Netzwerkverbindung eingespielt werden. Nach dem Update verfügt die Soundbar über eine 360 Spatial Sound Mapping-Technologie für Raumklang. Hierfür sind neben dem Update auch kompatible Rear-Lautsprecher notwendig. Hier kann derzeit nur auf die SA-RS3S zurückgegriffen werden, die SA-RS5 stehen ab Juni ebenfalls zur Wahl.

Nach dem Update können beliebige Inhalte in 360 Spatial Sound Mapping wiedergegeben werden. Hierbei handelt es sich um eine Upscaling-Technologie, die kein spezielles Format bedarf, wie beispielsweise 360 Reality Audio. Man zaubert also aus einem 2-Kanal-Stereo-Klang einen für 7.1.2.

Die „360 Spatial Sound Mapping“-Technologie von Sony lässt die Nutzer den Klang aus jeder Richtung und Entfernung „spüren“. Sobald die Klangfeldoptimierung aktiviert wird, misst die Soundbar über integrierte Mikrofone die relative Höhe und Position der Soundbar und der rückwärtigen Lautsprecher. Anhand dieser Positionsdaten synthetisiert die „360 Spatial Sound Mapping“-Technologie die Schallwellen und erzeugt mehrere Phantomlautsprecher.

Ursprünglich hatte man das Update übrigens für den „Sommer 2022“ angekündigt, da liegt man sicherlich ganz gut im Zeitplan.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.