Sonos: Softwareversion 13.0 bringt Neuerungen

Bei Sonos hat man nicht nur einen neuen Lautsprecher vorgestellt, nämlich den portablen Sonos Roam, wir konnten auch schon einen ersten Blick auf die Partnerschaft mit Audi werfen, dazu gab es eine Aktualisierung des Clients und des Systems, Version 13.0 von Sonos S2 ist nämlich aktuell. Da gab es kleine, aber nützliche Änderungen, auf die wir eben hinweisen wollten.

Der Vorgang der Aktualisierung der Sonos-WLAN-Informationen in der Sonos-App wurde erneuert und verbessert. Es sei jetzt einfacher, das Sonos-System mit einem Netzwerk zu verbinden, nachdem man den Router ausgetauscht oder das WLAN-Passwort aktualisiert hat.

Für andere und mich vielleicht viel spannender: Die Sonos-App zeigt jetzt bei der Wiedergabe von TV-Sound im Bildschirm „Aktueller Titel“ das aktuelle Audioformat an. Als Besitzer der Arc schaue ich da ab und an rein, um zu überprüfen, ob auch das Gewünschte an Sound herauskommt, in der Anfangszeit hatte die Arc da ja so ihre Probleme, beispielsweise mit dem Apple TV. Übrigens: Die Sonos-App auf iOS 11 und Android 7.0 erhält keine Software-Updates mehr.

Angebot
Microsoft 365 Family 12+3 Monate | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets & mobile Geräte | Download...
  • Dieses Microsoft 365 Family Abonnement für bis zu 6 Personen bietet 12 Monate + 3 Monate extra Laufzeit (Aktivierungscode per Email)
  • Für Windows 10, macOS, iOS und Android
  • Enthält Premium-Office-Anwendungen: Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook sowie bis zu 6 TB OneDrive Cloud-Speicher (1 TB pro Person)

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Es ist schon wahnsinn wie schnell die Sonos App früher war und wie langsam diese geworden ist, obwohl die Smartphones und Tablets an Leistung extrem zugenommen haben. Ich habe Sonos (ZP100) schon fast seit 15 Jahren im Einsatz, egal ob Android bzw. iOS und war immer sehr glücklich damit. Was ich jedoch gut finde ist die Api von Sonos und Hue, da ich mit den HUE Schaltern gleichzeitig Licht und die Sonos steuern kann, da mir Alexa & Co. immer mehr auf den Keks gehen.

    Danke Caschy für diesen sehr netten Blog, vermisse jedoch den Neuland Podcast sehr 😉

    • Kann es sein, dass du eine Fritzbox hast?
      Wenn ja, dann schalte mal die : Hardware-Beschleunigung aktiv aus. Lg

      • Was genau meinst du? Wo soll die Hardware-Beschleunigung ausgestellt werden?

      • Danke für den Hinweis. Hat zwar gedauert bis ich wußte wo es in der Fritz!Box deaktiviert werden kann, aber den Start der SONOS App unter Android hat es extrem beschleunigt. Danke.

      • @Micha: krass! Habe schon mehrmals im Sonos-Forum das Lagging-Problem gepostet und nie einen Hinweis darauf bekommen. Meine Sonos App öffnet sich jetzt auf dem M1 unter 1 Sekunde, was zuvor manchmal 10 Sekunden gedauert hatte. Herzlichen Dank!!!

    • Nur einen Sonos Lautsprecher im Netzwerk mit LAN verbinden. Anschließend verbindet sich die App mit dem System deutlich schneller, falls zuvor sämtliche Lautsprecher ausschied im WLAN waren.

      • Mc Thomson says:

        Kann ich bestätigen. Zuvor hat es manchmal ewig gedauert, bis alle Lautsprecher sichtbar waren und manche wurden es nie. Ich habe nun einen Lautsprecher direkt am LAN und anscheinend funktioniert das viel zuverlässiger.

      • @M: alle meine 18 Sonos Boxen sind per Lan verbunden, da ich in der Münchner Fußgängerzone wohne und hier über 100 Wlans durch die Wohnung „strahlen“. Außerdem funktioniert bei mir mit der Hue Bridge (z.B. kein Dimmer geht mehr usw.), wenn Sonos auf Mesh arbeitet.
        … siehe mein Kommentar oben 😉

  2. Mich nervt am meisten, dass man die Lautstärke beim Fernsehschauen nicht noch ein wenig leiser machen kann. Zwischen Aus und Leisester Stufe, könnte die Lautstärke zumindest noch einmal halbiert werden.
    Das können sie ja mal nach Jahren „fixen“

    • Ich habe dazu in der SONOS-App unter „System“ die Maximallautstärke verringert (nur noch 60% – mehr brauche ich eigentlich nicht). Dann ist die Abstufung etwas feiner. Auch mit den 10 Lautstärkestufen für Alexa klappt es dann bei mir besser.

    • über ioBroker (Harmony, Sonos Adapter) kann man an der Fernbedienung oder per Sprachbefehl die einzelnen Schritte einstellen. Bei Sonos ist es glaube ich in 5er Schritten. Über Siri / Alexa sage ich dann „Sonos ganz leise“ und dann laufen alle 18 Sonos-Geräte auf Lautstärke 1 ….

  3. Ob nun auch der Zugriff auf eine lokale (Musik-)freigabe via SMB V2/V3 möglich ist?

    • Haha! Daran glaub ich mittlerweile genauso wenig, wie an den Weihnachtsmann. Echt ein Armutszeugnis, dass Sonos das nicht hin bekommt.
      PS: hab es soeben mal getestet…geht nicht

  4. Mc Thomson says:

    Man konnte bei der ARC doch schon die ganze Zeit sehen, ob Atmos anliegt. Direkt auf der ARC Übersichtsseite (also wo man auch die Lautstärke einstellt), oder in der Systeminfo. An beiden Stellen wurde das aktuelle Audioformat angezeigt.

  5. Hat außer mir jemand mit der V13, der XBOX Series X und der SONOS ARC das Problem kein Atmos mehr zu bekommen? Bei mir läuft maximal noch Dolby 5.1. Wenn ich in der XBOX Atmos aktiviere, kommt kein Ton mehr. Das hat gestern noch geklappt, daher vermute ich das Problem bei der Sonos. Allerdings hat die XBOX heute auch ein Update bekommen, könnte also auch die XBOX Schuld sein. Doof, dass heute beide Updates zur gleichen Zeit gekommen sind. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.