Sonos erhöht Lautsprecher- und Zubehör-Preise zum 31. Juli

Sonos kennen Leser des Blogs sicher schon gut, Caschy ist ein großer Fan der Multiroom-Lautsprecher. Wer mit dem Gedanken spielt, sich in nächster Zeit solche Hardware zuzulegen, sollte etwas schneller handeln. Ab dem 31. Juli werden die Preise für Lautsprecher und Zubehör erhöht. Schuld daran ist auch hier wieder einmal der starke Dollar oder schwache Euro. Sonos erklärt die Preiserhöhung so, dass die preise zwar für jedes Land angepasst sind und bereits Steuern enthalten, Sonos aber alles per Dollar bezahlen muss. Deshalb ist man nun gezwungen, die Preise in allen Euro-Ländern und zusätzlich in Dänemark, Norwegen und Schweden anzupassen. Der Online-Shop wird am 30. Juli geschlossen und ist am 31. Juli dann wieder mit den neuen Preisen verfügbar. Diese sehen so aus:

Sonos_Preise_neu

(Quelle: Sonos)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Ganz schöne heftige Erhöhung. Hatte erst vor einige Tage mir ein Sonos (2*Play1 und Playbar).

  2. Kaufe nur Occasion Sonos Produkte

  3. Die Preise sind ja so schon unangemessen hoch, jetzt noch einen draufzusetzen, finde ich schon reichlich dreist. Aber gut, letztlich ist das alles ein Geschäft.

  4. Hatte eigentlich drauf gehofft, dass die mal günstiger werden – sind ja seit Jahren sehr preisstabil. Die Erhöhungen sind schon sehr heftig, klingt für mich erst mal übertrieben.

  5. Hogo Dorn says:

    Nun ja… ich werde ja nicht gezwungen zu kaufen

  6. schlicht und einfach überteuert
    gute Bluetooth Lautsprecher bekommt man ständig in div Sonderangeboten.

    Für den „normalen“ Hörer sollten die leichten Bediennachteile da verschmerzbar sein.
    soundmässig sollte man bei Streaming von spoitify und con auch keinen Unterschiede hören

  7. 100€ mehr für den Sub nur wegen Dollarkurs, ja ne is klar. Jetzt wird der Spaß noch teurer, als er eh schon ist. Ob das mal nicht nach hinten losgeht. Für mich zum Glück eh nicht interessant 🙂

  8. 15% Preissteigerung entspricht in etwa dem Kursverfall. Fraglich ist eher, warum das so lange gedauert hat.
    So ist das eben in einer (halb-)globalisierten Wirtschaft. Besser, als die Produkte gar nicht beziehen zu können, oder? 😉

  9. OK. Noch 2x Play:1 nachbestellt

  10. Danke, Mario Draghi.

  11. Sind nicht die einzigen, AEG, Microsoft, Samsung ziehen alle an ab 01.08.

  12. @jens3 ich bin keiner der Menschen, die sich über mp3 Qualität beschwert oder unbedingt lossless Musik braucht. Aber mit Bluetooth habe ich schon schlechte Erfahrungen gemacht. Besonders wenn man sich ein Stück entfernt oder Gegenstände im weg sind.

  13. Tschüss Sonos… Die Konkurrenz soll mal aufwachen. Mein Geld wartet…

  14. @Xani:
    Sonos hat mit Bluetooth auch nichts zu tun 😉

  15. eddardstark says:

    Unser Mydealz Admin wird bestimmt noch gute Deals finden 😉

  16. @Jens3
    Nur das Sonos keine Bluetoothlautsprecher sind auch in keinster Weise damit verglichen werden können. Multi-Room ist hier das Stichwort.

  17. @eddardstark
    Ich bin zwar nicht der Mydealz Admin, aber ein Freund der Seite.
    Bei uns gibt es Lokal im Media Markt (32457 Porta Westfalica) momentan verschiedene Sonos Lautsprecher im Angebot:

    Bridge: 39
    Play 3: 250
    Play 5: 350
    Playbar+Sub: 1200

    hier gibt es das Propekt:
    http://flyer.redblue.de/D/MM/MI/2307MT1/index.html (siehe letzte Seite)

    in anbetracht der steigenden Preise und der Preisstabilität ein echt gutes Angebot, gerade wenn man mehrere Räume oder gar das ganze Haus mit Sonos Lautsprechern ausstatten will.

    Ich selber hatte schon Play 3 und Play 5 (damals noch unter den Namen S3 und S5 vertrieben), jedoch waren beide Lautsprecher für meine Zwecke überdimensioniert. Sollten fürs Badezimmer und für die Küche sein. Man hörte aber definitiv das die Lautsprecher auf größere Räume mit mehr Hörabstand abgestimmt waren und so hatte man nicht den aller Besten Sound . Und dafür waren mir die Dinger einfach zu teuer und mussten wieder weg.

    Ich hatte eigentlich vor jetzt nochmal mit mehreren Play 1 zu testen, da sie mir schon sehr zusagen und für meine Einsatzzwecke definitiv geeigneter sind, aber für 229 pro Stück lass ich es auf jeden fall sein.

    Hätte ich doch mal letztens bei uns lokal im Media Markt zugegriffen, dort waren sie nämlich für 150 im Angebot. Aber irgendwie hatte ich dort noch gedacht das die Preise jetzt endlich weiter sinken, das war wohl nichts.

    Dann heißt es wohl eiter umschauen oder doch mal Raumfeld testen.

    Schönen Abend
    Lexx

  18. @icancompute
    ja hast natürlich Recht, aber …

    wenn ich mal ein Schloss mit 50 Zimmer habe schaffe ich mir auch ein sonos an

    aber so kriege ich es gerade noch hin mein iphone vom Schalfziimer ins Bad zu schleppen

    Gebef ür den ganzen Compu /hady / tablet Kram ne ganze Menge Geld aus – aber das wäre es mir wirklich nicht wert

  19. bose senkt die preise um marktanteile zu gewinnen und sonos macht das gegenteil.
    auch wenn die app von bose noch grenzwertig ist, die bose soundtouch hardware ist top.

  20. @Jens3: willst du denn mit Bluetooth Lautsprecher ein Multi-Room-System ausbauen? Hier bist du völlig fehl informiert! Sonos oder EOS von Denon, Raumfeld sind Multiroomsysteme, hier wird ein Wlan-Mesh-System aufgebaut, welches völlig unahbhängig von deinem Wlan ist und dieses auch nicht belastet und dein Heim-Wlan-Netz volle Bandbreite hat!!! Man kann auch im hintersten Winkel des Hauses über das Sonos-Mesh-System im Internet Surfen ohne einen Repeater einzubauen.

    Einfach noch einmal richtig informieren, dann versteht man auch die Preise 🙂

    – Sonos Connect: Premium Verstärker und Lautsprecher einfach anschließen
    … durch digitalen optischen (toslink /SPDIF) oder durch digitalen elektrisch (coax = farbe orange)
    … DAC, PC, Dreambox, enigma2 Sat-Receiver, Röhrenverstärker, externe Soundkarte, TV

    – Sonos Connect AMP: Hier braucht man keinen Verstärker, sondern nur die Lautsprecher. Hier kann man gleich Premium-Lautsprecher direkt anschließen sowie Sound an andere Geräte über Toslink, Cinch, Coax weitergeben.

    Ebenfalls möchte ich hier nicht auf Pandora Radio, Soundcloud, Last FM, Songza (smart DNS) verzichten und sehe auf alle Geräten (iOS, Android, Windows PC) gleiche Live-Infos.

  21. Na da wird sich Denon ja freuen, deren Lautsprecher Preise wurden bereits im Juli angehoben und liegen dann wieder auf Sonos Niveau. Und wenn man bedenkt, daß die Heos Linie eigentlich eine weiterentwickelte Sonos Linie ist, nur mit besserem Sound, mehr Anschlüssen, aber noch etwas schlechterer App passt der Wettbewerb endlich wieder.

    @Silvio, die Sonos Geräte sind für die verbaute Hardware deutlich überteuert. Vergleich einfach mal Sonos Connect mit Heos Connect, dann weißt Du was ich meine.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.