Sonos: Das ist der neue Play:1 mit Alexa-Sprachsteuerung

Sonos wird am 4. Oktober ein Event abhalten. Da wird es sicherlich um neue Hardware gehen und auch um Software. Wir erinnern uns daran, dass Sonos mal sagte, dass man mit möglichst vielen Partnern in Sachen Sprachassistent kompatibel sein will. Den Anfang wird Amazon Alexa machen. Dieser Sprachassistent wird auch auf dem neuen Play:1 zum Einsatz kommen, den wir euch hier einmal exklusiv in diesem Beitrag vorab zeigen.

Der Lautsprecher läuft intern bei den Testern noch ohne finalen Namen, neu ist der veränderte Deckel mit der neuen Steuerung. Neben den neuen Lautsprechern ist derzeit auch eine neue Software mit Sprachsteuerung im Test, allerdings ist die Bedienung identisch zur alten Software. Zu sehen ist auch das Mikrofon-Logo auf dem neuen Play:1, welches bei Aktivität leuchtet. Die Musik wird wie bei einem Echo befehligt, man muss also kein Knöpfchen drücken, das Ganze funktioniert freihand.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Kann man den „alten“ Sonos 1 dennoch über Alexa-Steuern, also über den Dot beispielsweise oder arbeitet Sonos lediglich an Hardware die direkt mit Alexa daherkommt?

  2. Dessen Name nicht genannt werden darf says:

    Ist bloß ein Speaker mit Alexa drinn. Den alten Play1 kannst du auch weiterhin über den Echo bedienen

  3. Hat der neue Play 1 einen Line-In? Oder ist tatsächlich nur das Mikrofon + Bedienfeld neu?

  4. Und wie sieht es mit anderen Änderungen aus? Ist endlich der Verbrauch im Standby gesunken?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.