Sonos Controller: App-Update erlaubt nun automatische Player-Updates und mehr

Es gibt ein neues, kleines Update für die Android- als auch die iOS-Version der Sonos-Controller-App. Ab sofort lassen sich mit der neuen App ab sofort automatische Player-Updates in den Einstellungen aktivieren. Habt ihr die Funktion aktiviert, dann könnt ihr ebenso definieren, in welchen Zeiträumen (beispielsweise nachts) neue Updates aufgespielt werden sollen.

Außerdem dürft ihr nun auch festlegen, wie hoch die maximale Lautstärke eurer Geräte ausfallen darf, damit euch nicht aus Versehen mal die Ohren abfallen. Eure Nachbarn werden es euch ebenso danken. Zu guter Letzt listet das aktuelle Changelog auch noch den Software-Support für Sonos Amp auf, welcher im Februar des kommenden Jahres erscheinen soll.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Gut das man sich mit dem Update jetzt den Weg über das Sonos Web-Interface sparen kann, wenn man das WLAN deaktivieren will.

    Zu finden in der App unter „Erweiterte Raumeinstellungen“.

  2. Hans Mustermann says:

    Bei mir laufen die Speaker nicht Tag und Nacht durch. Da mag ich es nicht riskieren, dass ich gerade zufällig während eines Updates die Geräte abschalte. Oder sonst wer.

  3. Ist der Accountzwang noch da?

    • Woher kommt denn das mit dem Accountzwang? Ich habe keinen und kann Sonos einwandfrei nutzen. Updates werden ausgeführt – alles ohne Account…

  4. Ich bilde mir ein, dass seit dem letzten Update die Sprach- bzw. Weckworterkennung bei meinem One deeeeeutlich, also wirklich extrem spürbar, besser funktioniert.
    Kann das jemand bestätigen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.